PC selber zusammenstellen online: Nützlichste Tipps zum PC zusammenstellen

PC selber zusammenstellen online

© PC selber zusammenstellen online

PC selber zusammenstellen online

Das Thema PC selber zusammenstellen online ist gerade bei ambitionierten Gamern eine beliebte Methode, einen PC zusammenstellen, der den Bedürfnissen entspricht.

Allgemeiner Überblick zum Thema - PC zusammenstellen

Die meisten Gamer, die sich gut genug mit dem Thema Computer auskennen, setzen darauf, ihr Wissen zu nutzen und sich selbst einen PC zusammenstellen zu können. Dies kann bei erfolgreicher Fertigstellung zu einen deutlich besseren Resultat führen, als wenn man sich für einen vorgefertigten PC mit festgelegter Konfiguration entscheidet. Neben der wesentlich besseren Performance lässt sich mit dieser Methode auch eine Menge Geld sparen, wenn es so möglich wird, auf einen PC einer teuren Marke, bei der man einen großen Teil alleine für das Image der Marke zahlt, zu verzichten.

Worauf muss ich achten, wenn ich meinen PC selber zusammenstellen online möchte?

Der größte Vorteil beim PC zusammenstellen ist, dass man so die Möglichkeit hat, den PC genau so zu konfigurieren, dass er die gestellten Anforderungen ohne Probleme bewältigen kann. Ob es nun darum geht, beim PC zusammenstellen eine möglichst hohe Rechenleistung, gute Grafik oder auch den schnellen Zugriff auf große Mengen von Daten zu erreichen - beim PC zusammenstellen ist all dies kein Problem, wenn man denn weiß, welche Komponenten wofür benötigt werden. Lohnend ist das PC zusammenstellen vor allem dann, wenn außergewöhnlich niedrige oder außergewöhnlich hohe Anforderungen an den Rechner gestellt werden. Denn bei PCs, die nur den niedrigsten Standards genügen müssen, kann so das Geld gespart werden, welches bei vorkonfigurierten Geräten bereits investiert wurde, um Komponenten zu verbauen, die man nun als Nutzer gar nicht mehr benötigt. Gleich aber doch anders sieht es bei besonders starken PCs aus. Denn hier zahlt man als Kunde vor allem dafür, dass man den besten, schnellsten, stärksten und tollsten PC bekommt, damit kommt auch ein gewisser Seltenheitswert dazu, da es nur wenige Geräte mit einer solchen Leistung am Markt gibt. Die tatsächlichen Kosten der Komponenten, die zusätzlich oder in besserer Qualität benötigt werden, sind bei Geräten dieser Art meist deutlich niedriger als der geforderte Mehrpreis.

Den eigenen PC selber zusammenstellen online - Welche Komponenten sind wichtig?

Wenn man nun selbst einen eigenen PC zusammenstellen möchte, sind vor allem die folgenden Teile des PCs besonders wichtig: Das Mainboard, der CPU Kühler, die Festplatte, die Grafikkarte, die CPU, die Soundkarte, das Gehäuse und der Arbeitsspeicher.

Das Netzteil als wichtiges Bauteil beim PC selber zusammenstellen online

Wichtig ist neben den Komponenten für den Rechner selbst beim PC zusammenstellen auch ein Netzteil, welches die geforderte Leistung, aber nicht viel mehr liefert. Dies ist nicht nur wichtig, damit der Rechner ordentlich funktioniert, sondern macht das Verwenden des fertigen PCs später auch angenehmer. Denn Teile mit zu wenig Strom können oft nicht richtig arbeiten, weshalb sie zum Beispiel überhitzen oder zu laut werden. Um also einen kühlen, leisen PC zu bauen, sollte ein Netzteil gewählt werden, welches genug Strom bereit hält, um allen Teilen genau das zu liefern, was sie benötigen. Um das richtige Netzteil beim PC zusammenstellen zu finden, wird nach dem Zusammensuchen aller anderen Komponenten die Summe der Watt Werte der einzelnen Teile errechnet - Dies ist der Wert, den das Netzteil später liefern sollte. Ist ein weiterer Umbau, speziell eine Verbesserung des PCs geplant, so sollte bedacht werden, dass später verbaute Komponenten eventuell zusätzliche Anschlüsse oder eine höhere Summe an Strom benötigen können - In einem solchen Fall lohnt es sich also, ein Netzteil zu wählen, welches etwas stärker ist als tatsächlich benötigt.

Worauf viele vergessen, wenn es um's PC selber zusammenstellen online geht

Wichtig ist beim Zusammensuchen der Komponenten selbst aber in erster Linie, dass das Niveau der Performance einiger Maßen konstant bleibt. Der Grund hierfür ist relativ einfach - Denn auch die beste Grafikkarte wird bei einem schwachen Prozessor nichts ausrichten können. Um also zu vermeiden, dass einzelne, teure Komponenten gekauft werden, die später ihre Leistung gar nicht entfalten können, darauf achten, dass die Leistung etwa gleichmäßig ist.

Der Prozessor beim PC selber zusammenstellen online

Bei der Wahl des Prozessors gibt es viele Möglichkeiten, anvisiert sollte aber in jedem Fall die Gruppe mit einer Leistung auf dem Niveau eines Intel i3 oder mehr werden, da alles andere den heutigen Standards nicht mehr genügen würde. Für alle, die ihren PC zusammenstellen, um darauf später Spiele zu spielen, sollte mindestens ein Intel i5 gewählt werden, bei anspruchsvollen Spielen am besten sogar ein Intel i7. In einem solchen Fall wäre auch ein AMD Bulldozer FX eine denkbare Alternative. Das selbe Motto gilt für den Arbeitsspeicher. Gerade dieser wird bei anspruchsvollen Programmen und Spielen stark beansprucht, selbst bei schwacher Nutzung des PCs sollten mindestens 4 GB verbaut werden. Für den gewünschten Spaß mit den neuesten Spielen sollte aber auch hier etwas höher in's Regal gegriffen werden, 8 GB oder im besten Fall sogar 16 GB sind an dieser Stelle sehr zu empfehlen.

Das könnte Sie auch interessieren