scoo.me - Scootersharing - Vespas & Elektroroller

scoo.me - Scootersharing

© scoo.me

scoo.me - Scootersharing

Scootersharing München bietet mit scoo.me Vespas und Elektroroller zum Verleih an. Die ganze Abwicklung erfolgt über die App für Android und iOS Systeme.

Scoo.me

>

Scootersharing München mit scoo.me, hier lassen sich Roller ganz einfach per App mieten. Verteilt in der ganzen Stadt stehen Elektroroller und Vespas herum, die schnell und einfach über die App „scoo.me“ ausgeleiht werden können. Dazu ist es nur notwendig sich zu registrieren. Danach einfach in der Nähe einen Elektroroller oder eine Vespa aussuchen. Mit der scoo.ne App kann gestartet werden.

Scootersharing München & Köln

Bist Du am gewünschten Ziel angekommen, einfach den Roller oder die Vespa dort abstellen, wo Du es möchtest und fertig. Scootersharing München ist ganz einfach über scoo.me handhaben. Ab November lassen sich auch in der Stadt Köln Vespas oder Elektroroller über die App von scoo.de mieten. Hol Dir einfach die App von scoo.de Dafür brauchst Du die Android oder iOS App scoo.me downloaden, Dich ganz einfach kostenlos registrieren und anschließend einloggen. Danach die verfügbaren Roller oder Vespas finden, einfach ausleihen, sofort losfahren und dann einfach am jeweiligen Zielort wieder abstellen. Beim Scootersharing München gibt es keine Verpflichtungen, keinen Stress und auch keine nervigen Benzinkosten sind fällig, sondern einfach nur Spaß. Die App scoo.me ist absolut trendy für einen tollen Rollerspaß und bietet hohe Mobilität innerhalb der Großstadt.

scoo mobillity GmbH - Kontakt & Service-Hotline

  • Vertreten durch : Magnus Schmidt
  • Straße : Großfriedrichsburger Str. 39b
  • Ort : 81827 München
  • Telefon:  0800 - 72 42 161
  • Montag bis Samstag 08:00 - 20:00 Uhr
  • E-Mail : info@scoo.me
  • Webseite : https://scoo.me

Preise & Konditionen bei scoo.me

Anmeldegebühr KOSTENLOS
Nutzungspreis pro Fahrt * 3,60 €
Nutzungspreis ab der 31. Minute (60/60-Taktung) Fahren: 0,18 € pro Minute
Parken: 0,07 € pro Minute
Kosten-Airbag pro Kalendertag (inkl. 50km ** ) 29,00 €
Nutzungspreis ab dem 50. km (pro angefangenem km) 0,18 € pro km
Verlust des scoo.me Helms 99,00 €
Umparken widerrechtlich/ außerhalb des Geschäftsgebiets abgestellter Fahrzeuge und Servicefahrt wg. Kundenverschulden (bis 5km) 29,00 €
Umparken widerrechtlich/ außerhalb des Geschäftsgebiets abgestellter Fahrzeuge und Servicefahrt wg. Kundenverschulden (ab 5km) 99,00 €
Weiterbelastung von Drittrechnungen (Abschleppvorgänge, Parkverstöße, etc.) lt. Rechnung Fremdfirma
Bearbeitung von Abschleppvorgängen und selbst verschuldeten Schäden 49,00 €
Bearbeitung von Verkehrsverstößen, Belegen, etc. 10,00 €
Sonderreinigung/Reparatur des Rollers aufgrund eines Verstoßes gegen die scoo.me Geschäftsbedingungen nach Aufwand, mind. 49,00 €
Bearbeitung von Lastschriftrückgängen, Mahnungen bei Zahlungsverzug etc. 4,50 € pro Vorgang
Sonderfälle, strafrechtlich relevante Tatbestände 150,00 €
Nutzung der scoo.me Hotline "Notfall" oder "technischer Support" Kostenlos aus deutschem Mobilfunk oder Festnetz
SPEED.STYLE.SMILE. Zuschlag unbezahlbar
* Nutzung für 30 Minuten, danach für jede weitere Fahr- oder Parkminute zusätzl. Minuten- & Parkpreis.
** Bei mehr als 50km Fahrleistung pro Tag: Zusatzkosten für jeden weiteren angefangenen Kilometer.

Flexibilität

In der heutigen, modernen Gesellschaft zählen mittlerweile zu den Grundbedürfnissen eine hohe Flexibilität und vor allem Mobilität. Und in naher Zukunft wird der Bedarf an Flexibilität weiter rasant steigen. Aber wer will, der kann auch, doch ist es wirklich wirtschaftlich und sinnvoll, dass jede einzelne Person so mobil ist? Besonders ein Zugang in den größeren Städten, lässt das Bevölkerungswachstum weiter stark ansteigen, so dass einige Städte in Zukunft aus den Nähten platzen könnten. Dazu kommen immer größere und längere Staus, eine hohe Umweltbelastung und die viel zu geringe Anzahl an Parkmöglichkeiten. Damit ist die Verwendung von Fahrzeugen als Verkehrsmittel immer weiter eingeschränkt. Dazu kommt noch, dass die jeweiligen Transportmöglichkeiten im öffentlichen Personenverkehr bei den Bussen und Bahnen doch stark begrenzt sind. Außerdem sind die Strecken und örtlichen Gegebenheiten sehr unflexibel. Die Verwendung von Fahrrädern ist zudem oft anstrengend und sehr langsam.

Mobilität

Scoo.me bietet Mobilität die einfach Spaß macht. Egal ob auf dem Weg zur Arbeit, die Fahrt zu Baden oder eine touristische Entdeckungstour in den schönen Stadt München. Scoo.me ist die erste schlüssellose Scooter Flotte (mit Govecs E-Rollern 2.4 und Vespa Primavera 50) die sich sehr gut eignet, einfach und äußerst flexible im Stadtgebiet und auch im Umland zu bewegen. Besonders im digitalen Zeitalter, lässt sich mit scoo.me der Stadtverkehr flexibler und schneller durchfahren, als zum Vergleich mit Bus, Autos oder gar einem Fahrrad. Außerdem gibt es mit einem Roller von scoo.ne keine Probleme mit Parkplätzen. Mit Scootersharing München wird eine Mobilitätslücke zwischen Car- und Bikesharing und dem öffentlichen Nahverkehr geschlossen. Denn mit dieser sehr leistungsstarken mobilen Alternativen lässt sich ein Ziel nicht nur sehr schnell, sondern auch äußerst effizient erreichen. Außerdem muss man bei scoo.me auf den Fahrspaß nicht verzichten.

Erlebnisorientiert

Das Angebot von Scootersharing München bei scoo.me ist nicht nur modern und erlebnisorientiert ausgerichtet, sondern auch umweltbewußt. Mit Hilfe einer intelligenten Prognosetechnik die Ort eingesetzt wird, gibt es eine hohe verfügbare Mobilität zum kleinen Prei. So kostet eine Fahrt mit 30 Minuten inklusive 3,60 Euro, danach werden 0,18 Euro je Fahrminute und 0,07 Euro für jede Parkminute fällig. Die Anmeldung bei scoo.de ist dabei völlig kostenlos. Außerdem gibt es eine sehr einfach Bedienung und einen hohen Nutzungskomfort, der voll auf digitale Technologie setzt.

Standort

Mit der scoo.me App für Android und iOS haben die Fahrgäste bereits ihren gültigen Fahrausweis und können ganz bequem auf dem Smartphone sich eine Übersicht anzeigen lassen, wo der nächste Standort für Roller sich befindet. Dazu kommt ein einfaches buchen sowie onboarding mit einer Personenverifizierung und einer Führerscheinprüfung, die direkt vor Ort stattfindet. Die App von scoo.me dient gleichzeitig als Schlüssel für den Start von einem der Roller. Durch die Eingabe einer erhaltenden PIN Nummer lässt sich das Helmfach öffnen, welches sich unterm Sitz befindet. Somit lässt sich der Scooter aktivieren. Das Fahrzeug ist dabei immer verbunden mit dem Internet und kann mit dem Administrations- und Geolocationsystem kommunizieren. Ein Abstellen des Rollers ist im gesamten Geschäftsgebiet (München und mittlerer Ring) möglich. Der Helm wird einfach im Helmfach verstaut und eine Beendigung der Buchung kann erfolgen, alles voll digital. Die Bezahlung erfolgt über das ausgewählte Konto, wie zum Beispiel einem Kreditkartenkonto.

Video: scoo.me Scooter Sharing

Das könnte Sie auch interessieren