Personalausweis verlängern - Unterlagen, Kosten, Dauer

Personalausweis verlängern - Unterlagen, Kosten, Dauer

© personalausweisportal.de

Personalausweis verlängern - Unterlagen, Kosten, Dauer

Um den Personalausweis verlängern zu können, benötigt der Antragsteller bestimmte Unterlagen. Ebenfalls sind die Kosten sehr wichtig sowie die Dauer der Bearbeitung.

Den Personalausweis verlängern, jederzeit möglich

>

Als Identitätsnachweis gilt in der Bundesrepublik Deutschland der Personalausweis, ein amtlicher Lichtbildausweis, der es ermöglicht das sich jeder deutsche Staatsangehörige zu jeder Zeit ausweisen kann. Nur auf einen Antrag hin wird der Personalausweis bei der zuständigen Behörde des Hauptwohnsitzes des Antragstellers ausgegeben. Unter Umständen kann der Inhaber des Ausweises diesen auch verlängern lassen. Für die Beantragung des Ausweises müssen entsprechenden Unterlagen eingereicht werden. Bei der Beantragung sollte auch die Dauer der Bearbeitung bedacht werden, sowie die Kosten für den Lichtbildausweis.

Ausweis ist Pflicht und muss erfüllt werden

Jeder deutsche Staatsangehörige muss im Besitz von einem Ausweispapier, welches im Ausweispflicht § 1 PauswG geregelt ist, sein. Dieses gilt ab dem 16. Lebensjahr und muss rechtzeitig beantragt werden. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Personalausweis oder einem Reisepass handelt. Wer keine Kosten scheut, kann zum Beispiel im Besitz beider Dokumente sein. Wer zudem einen Reisepass besitzt, benötigt keinen Personalausweis. Wichtig hierbei ist, dass der Ausweis nicht permanent mitgeführt werden muss. Allerdings besteht hier eine Ausnahmeregelung, und zwar, wer bestimmte Waffen mit sich führt, ist an die sogenannte Mitführungspflicht gebunden. Um sich entsprechend zu informieren, kann das Personalausweisgesetz (PAuswG) und die landesrechtlichen Ausführungsgesetze für Deutschland beratend zu Hilfe gezogen werden, um den Ausweis neu zu beantragen oder um ihn zu verlängern.

Dauer, Kosten und Unterlagen beim Personalausweis verlängern

In Deutschland gilt die Ausweispflicht und diese besteht für jeden deutschen Staatsangehörigen ab dem 16. Lebensjahr. Die Kosten für den ersten Ausweis sind geringer. Da die Dauer allerdings verkürzt ist, müssen nach Ablauf des Zeitraumes neue Unterlagen eingereicht werden, um den Personalausweis zu verlängern.

Wenn eine Verlängerung nicht mehr möglich ist

Seit dem 1. November 2010 ist es nicht mehr möglich, einen Personalausweis zu verlängern. Hierfür muss dann eine Neuausstellung beziehungsweise eine neue Antragstellung erfolgen. Der neue Ausweis hat nur noch die Größe einer Scheckkarte und ist mit einem Chip versehen, auf dem die persönlichen Daten des Ausweisinhabers gespeichert sind. Ab diesem Datum können die alten Ausweispapiere nicht mehr verlängert werden. Jeder neue Ausweis wird mit einer Gültigkeit von 10 Jahren ausgestellt und muss nach Ablauf neu beantragt werden, wobei neue Unterlagen eingereicht werden müssen.

Voraussetzungen für die Beantragung eines Personalausweises

Da die Dauer des Personalausweises beschränkt ist, wird es nötig sein, einen neuen Ausweis zu beantragen. Hierfür gelten bestimmte Voraussetzungen, die von jedem Antragsteller eingehalten werden muss. Hierzu zählt die deutsche Staatsangehörigkeit und ein persönliches Erscheinen vor der Personalausweisbehörde ist nötig. Um den neuen Personalausweis zu beantragen, sind ebenfalls Unterlagen beizufügen, damit mit der Bearbeitung unverzüglich begonnen werden kann. So ist das Lichtbild den neuen Gesetzen entsprechend zu fertigen. Dieses muss biometrisch und vor allem aktuell sein. Ebenfalls muss der alte Personalausweis zu den Unterlagen hinzugefügt werden. Alternativ kann auch die Geburtsurkunde/Abstammungsurkunde beigefügt werden. Das Bild muss aktuell und direkt von vorne aufgenommen werden, kein Lächeln oder Grinsen sind erlaubt. Wer sich nicht ganz sicher ist, kann sich über die Anforderungen ausführlich informieren. Ebenfalls gibt es Schablonen für das biometrische Passfoto, welche als Download bereitsteht.

Bei der Beantragung sind weitere Details zu beachten

Die Kosten und auch die Dauer bei der Beantragung von einem Personalausweis sollten ebenfalls bedacht werden. So entstehen Kosten in Höhe von 28,80 Euro bei der Neuausstellung. Wer unter 24 Jahren ist, muss für seinen neuen Personalausweis 22,80 Euro bezahlen. Ebenfalls ist die Bearbeitungsdauer nicht zu unterschätzen, diese beträgt zwischen drei und sechs Wochen. Daher ist es am Besten den neuen Antrag bereits vor Ablauf des aktuellen Datums einzureichen. Das Einwohnermeldeamt steht in diesem Moment jedem Antragsteller mit Rat und Unterstützung zur Seite. Bei der Antragstellung können auch die neuen eID-Funktionen angegeben werden, welche in den Kosten bereits inbegriffen sind. Hiermit hat der Ausweisinhaber die Möglichkeit sich online zu identifizieren. Wer sich erst später für eine Aktivierung entscheidet, muss mit weiteren Gebühren rechnen. Für weitere Infos steht unser Ratgeber für jeden Interessenten zur Verfügung und hilft auch bei der Ummeldung des Wohnsitzes oder auch zur Anmeldung vom Zweitwohnsitz.

Das könnte Sie auch interessieren