Mikrowelle Test: Vergleich von Mikrowellen - Testsieger

Mikrowelle Test

© Yellingnews / Amazon

Mikrowelle Test

Mikrowelle Test - Der Vergleich der Mikrowellen im Online Shop - Der Grundnutzen ist das Erhitzen - Zusätzlich: Auftauen, Heißluft, Grill und Dampfgaren

Der Mikrowelle Test: Welche Mikrowelle wird Testsieger?

>

In jeder Küche sollte sie vorhanden sein, die Mikrowelle. Sie ist eine der wichtigsten Utensilien in der Küche. In der heutigen Zeit wärmen Sie nicht nur Dinge einfach auf, die Mikrowellen bieten auch weitere Funktionen, zum Beispiel eine Funktion zum Auftauen gefrorener Speisen oder Produkte, eine Grillfunktion oder sogar eine Backfunktion. So liegt die Entscheidung, welches Modell Sie am Ende wählen, ganz bei Ihnen. Nachdem Sie sich gut informieren vor dem eigentlichen Kauf, welche Funktionen Sie eigentlich brauchen, können Sie den nächsten Schritt in Angriff nehmen. Wichtig sind als nächstes die Verarbeitung und das Innenleben sowie die Zusätze. Wenn Sie zahlreiche Mikrowellen Tests lesen und einen Mikrowellen-Vergleich durchführen, können Sie ebenfalls in unserem Shop von dem Erfahrungsbericht und den Erfahrungen profitieren und sich umschauen. Wir zeigen Ihnen in unserem Testbericht, was das Wichtigste beim Kauf einer Mikrowelle ist und worauf es ankommt und wie hoch der Preis sein darf sowie die Mikrowelle Testsieger.

Die grundlegenden Informationen zu Mikrowellen - Wie funktioniert eine Mikrowelle

Wie funktioniert eine Mikrowelle: Wer eine Mikrowelle hat und benutzt, weiß, dass man nicht alles in ihr erwärmen kann. Dieses elektrisches Gerät erhitzt Produkte mit physikalischen Reaktionen im Garraum. Sie regt die Wassermoleküle in den Speisen zur Bewegung durch Schwingungen an. Dadurch entsteht eine Reibungskraft, die Wärme erzeugt und an die Speisen weitergegeben wird. Wenn eine Speise trocken ist, kann man sie mit der normalen Funktion der Mikrowelle nicht erhitzen. Es gibt aber etliche Modelle, die mehrere Funktionen besitzen neben dem Erhitzen. Diese Funktionen fallen dann unter den Zusatznutzen. Die Mikrowelle hat einen einfachen Grundnutzen: in ihrer normalen Funktion soll sie Speisen innerhalb ein paar Minuten erhitzen können. Bei den Fertiggerichten ist gerade dieses Prinzip besonders beliebt, da sie meist so zusammengestellt sind, dass die Mikrowelle sie effektiv erhitzt.

Die Geschichte der Mikrowelle

In 1947 wurde die erste Mikrowelle veröffentlicht. Sie wog damals noch 350 Kilogramm und brachte nur einen Bruchteil der Leistung, die die Mikrowellen heute erreichen können. Damals arbeiteten die Mikrowellen nach dem gleichen Prinzip - mit der Reibung der Wassermoleküle wurde Wärmeenergie erzeugt. Der Grundnutzen der Mikrowelle hat sich im Laufe der vergangenen Jahre zwar nicht verändert, aber ein immens erweiterter Zusatznutzen ist dazugekommen. Sie können im Online-Shop die günstigen Kompaktgeräte finden, die nicht bloß eine zusätzliche Grillfunktion haben, sondern auftauen und erhitzen sowie kochen können. In den Bauweisen gibt es hier erhebliche Unterschiede bei meist gleicher äußerer Form. Je nach Hersteller unterscheiden sich die Mikrowellen gering, sie sehen aber alle wie kleine Backöfen aus. Das klassische Design hat sich bewährt in diesem Fall.

Wenn eine Mikrowelle mehr Funktionen aufweist, wird sie teurer im Preis. Eine einfache Mikrowelle können Sie bereits für wenig Geld bekommen, so kann ein kompaktes Gerät mit einer Backfunktion und mit zusätzlichem Dampfgaren oder mit einem Grill recht teuer sein. Sie machen am besten einen Preisvergleich und dann überzeugen Sie sich auch selbst.

Der Tipp:

Wenn eine Mikrowelle mehr Funktionen besitzt, wird der Preis grundsätzlich höher, kann man sagen.

Um trotzdem eine Mikrowelle günstig zu kaufen, schauen Sie sich doch die vielen Angebote im Shop an. Sehen Sie die Bewertung der bestimmten Produkte und treffen danach Ihre richtige Wahl. Wenn Sie Ihren persönlichen Testsieger eingekauft haben, leiten wir den Versand direkt ein und ziehen die Lieferung schnell durch. So können Sie Ihre Mikrowelle bereits nutzen, wenn Sie das nächste Mal kochen.

Wie funktioniert die Mikrowelle?

Mit einem normalen Herd können Sie Ihr Essen erhitzen. Die Funktionsweise ist wie folgt: mit der warm werdenden Herdplatte wird auch der Topf erhitzt, da Metall ein ganz guter Wärmeleiter ist. Auch das Essen im Topf wird erhitzt.

– So funktioniert der Mikrowellenherd nicht

In der Mikrowelle, die korrekt Mikrowellenherd heißt, steckt ein sehr starker Magnet. Durch elektrische Energie erzeugt er Wellen. In unserem Essen befindet sich Wasser. Ohne Wasser könnte man das Essen nicht in der Mikrowelle erhitzen. Das Wasser setzt sich aus vielen kleinen Wassermolekülen zusammen. Diese elektromagnetischen Wellen, die der Magnet im Mikrowellenherd erzeugt, heißen Mikrowellen. Die elektromagnetischen Wellen werden durch die Luft übertragen und erzeugen ein elektromagnetisches Feld im Mikrowellenherd. Die Wassermoleküle in dem Essen werden zum Schwingen gebracht und fangen an, sich zu reiben aneinander, was Wärme erzeugt. Genau wie die Reibung der Hände aneinander entsteht hier Reibungswärme

Die wichtigen Kriterien für den Kauf - Welche Mikrowelle kaufen?

Wollen Sie sich eine Mikrowelle zulegen, sollten Sie darauf achten im ersten Schritt, welche zusätzliche Funktionen das Gerät besitzt. Der Mikrowelle Test zeigt, dass längst nicht jeder der Funktionen in allen Haushalten genutzt wird, so sind auch Erfahrungsberichte eindeutig in ihrem Fazit. Eine Auftaufunktion ist sicher durchaus sinnvoll, kommt aber im einem Haushalt, der nur ein kleines Eisfach besitzt zu selten zum Einsatz. So ist zu überdenken, ob eine solche Zusatzfunktion tatsächlich mehr Geld wert ist, oder ob Sie das Fleisch nicht einfach morgens tiefgefrorene auf die Spüle legen, um es mittags zu kochen. Einige Funktionen sind in den vergangenen Jahren zum Standard geworden in den Kombigeräten. So haben die verschiedenen Modelle ihre Vor - und ihre Nachteile. Sie sollten aber wissen, worauf Sie sich hier einlassen, im Folgenden ein kleiner Überblick.

Die Mikrowelle mit einer Auftaufunktion - Mikrowellen Vergleich

Bei vielen der Mikrowellen ist die Auftaufunktion eine Standardfunktion geworden. Bei den ganz modernen Mikrowellen von Bosch und Philips sowie Bauknecht bietet Ihnen das Gerät unterschiedliche Einstellungen zum Auftauen an. Bei manchen Geräten geben Sie den Typ der Speise und das Gewicht an auf einem Display und legen die Speise dann in den Garraum. Den Rest erledigt die Mikrowelle. Sie befreit mit sehr geringer Temperatur die Speise vom Eis, ohne dass sie zum Garen gebracht wird. Haben Sie keine Auftaufunktion, wollen Ihre Speisen aber trotzdem auftauen, dann können Sie Ihre Mikrowelle auch manuell dazu benutzen. Sie stellen die Leistung des Gerätes auf die niedrigste Stufe und legen die Speise in mikrowellenfestes Geschirr aus Glas oder Kunststoff. Sie stellen erst einmal einige Minuten ein und beobachten die Speisen. Sie müssen die Speisen regelmäßig wenden oder umrühren, bei einer Suppe oder einer Sauce. Wenn Sie Fleisch auftauen, kommt es auf die Dicke der Stücke an. Die dickeren Stücke dauern länger, bis sie durchgetaut sind. Die Leistung stellen Sie nie höher, selbst bei dickem Fleisch. Ansonsten könnte das Fleisch bereits außen garen, was Sie beim Auftauen vermeiden möchten.

Die Mikrowelle mit einer Heißluftfunktion - Mikrowelle Test:

Die nächste Preisklasse ist die Mikrowelle mit einer Heißluftfunktion. Sie wird bereits ab etwa 60 Euro angeboten. Neben der Funktion in der handelsüblichen Mikrowelle zum Erwärmen, haben Sie mit der Heißluftfunktion auch die Möglichkeit zu heizen und backen. Weil dabei keine Mikrowellen auftreten, fungiert die Mikrowelle dabei als kleiner Backofen. Die Backfunktion können Sie zum Pizzen aufbacken oder auch Brot backen und sich Tiefkühlkost aufwärmen. Mit der Mikrowelle ginge das auch, aber beim Backen werden auch die Ränder knusprig, was gerade bei Pizzen und auch bei Brot ist das sehr wichtig.

Die Mikrowelle mit einer Grillfunktion - Mikrowelle Test:

Wenn Sie neben einer Heißluftfunktion auch die Grillfunktion in ihrer Mikrowelle möchten, dann sind Sie mit knapp 100 Euro bei Ihrem Gerät dabei. Vergleichen Sie die Mikrowellen in unserem Shop, werden Sie sehen, dass fast alle Geräte mit Grill sich in dieser Preislage bewegen. Es gibt aber hier auch große Unterschiede. Die günstigen Mikrowellen, die mit Grill kommen, haben diesen als Quarzgrill auf der Oberseite. Damit erhitzen sie die Speisen zwar recht gut, aber das geschieht nur von oben. Die bessere Alternative ist Doppelgrill mit Drehteller. Das Fleisch oder Gemüse wird so während des Grillens erhitzt von allen Seiten und gleichzeitig gedreht. Der normale Grill ist der Quarzgrill, der im Preisvergleich dabei sehr gut ist. In vielen Erfahrungsberichten wird er positive beurteilt. Ein nochmal gleichmäßigeres Ergebnis erzielen Sie mit einem Infrarotgrill. Da er allerdings sehr teuer ist, wird er meist in Großküchen genutzt wird.

Die Mikrowelle mit einem Dampfgarer - Mikrowelle Test:

Die absoluten Highend-Geräte im Bereich der Mikrowellen sind die mit einem Dampfgarer. Sie werden ab etwa 300 Euro angeboten und bereiten Gemüse schonend zu. Wenn Sie sehr häufig einen externen Dampfgarer benutzen, kann diese Funktion bei der Mikrowelle sicher sinnvoll sein. Wenn sie das Dampfgaren aber normalerweise nicht nutzen, ist es eine weitere Überlegung wert, ob Sie für diese Funktion soviel Geld ausgeben wollen.

Es kommt auf den Platz an - Welche Mikrowelle kaufen?

Wenn Sie sich für ein Modell der Mikrowellen entschieden haben, sollten sie beim folgenden Schritt sich den Innenraum näher ansehen. Es ist wichtig, wie groß der Innenraum tatsächlich ist. In manchen Mikrowellen wird Ihnen zwar laut Empfehlung des Herstellers die Grill- oder Backfunktion angeboten, aber der Innenaum hat nicht die ausreichende Größe für eine Pizza. Da haben Sie zwar Mikrowelle zum Backen, können Sie aber nicht wunschgemäß nutzen. Einen solchen Fehlkauf sollten Sie natürlich vermeiden, wenn eine Pizza oder eine Brotform hineinpassen sollte.

Der Tipp: Um eine Tiefkühlpizza mit einem normalen Format aufbacken zu können, muss die Mikrowelle ein Innenvolumen von 25 Litern aufweisen. Darunter ist der Platz für eine normale Pizza zu gering. Dazu informieren Sie sich vor dem Kauf beim Hersteller oder schauen hilfsweise in die Bewertungen der anderen Kunden. Bei einer kleinen Küche kann eine Mikrowelle mit 25 bis 30 Liter Innenvolumen den Backofen ersetzen. Dabei müssen Sie aber sicher sein, dass die Mikrowelle alle nötigen Funktionen aufweist. Standardmäßig sollte eine Mikrowelle einen Drehteller besitzen. Sie sollten also eckiges Geschirr im Gerät vermeiden, um keine Überhitzung zu riskieren.

Beachten Sie die Leistung der Mikrowelle

Bei einer Mikrowelle ist die Leistung enorm wichtig. Auch kleine Mikrowellen kommen derzeit mit einer Leistung von über 1.000 Watt. Die hohe Leistungsaufnahme ist nicht in jedem Fall sinnvoll. Das Essen gart nicht schneller bei höherer Leistung. Das ist nur theoretisch richtig, aber ein Stück kann bei 1000 Watt Leistung sehr schnell austrocknen. Eine schonende Zubereitung und genießbare Speisen erhalten Sie bei kleinen Leistungszahlen, die Sie nutzen sollten.

Die meisten der Geräte bieten ihnen Mindestleistung von etwa 180 bis zu 240 Watt an. Diese Leistung wird beim manuellen Auftauen braucht und sorgt beim Auftauen dafür, dass das Eis gleichmäßig abgetaut ist und die Speisen nicht unnötig erwärmt werden. Wollen Sie Speisen erwärmen oder aufwärmen, ist eine Leistung von 700 Watt bis maximal 800 Watt oft ausreichend.

Der Tipp:

Bei 90 Prozent der Nutzung benötigen Sie keine höhere Leistung – der Test der Mikrowellen zeigt, dass mehr Leistung Speisen austrocknen können – da sollten Sie sich orientieren Sie sich am besten nach den Angaben der Testsieger bei der Mikrowelle richten. Billige Mikrowellen bieten Ihnen meist nur 3 bis 4 Schritte von 180 Watt bis 700 Watt an, die hochwertigen Mikrowellen stellen die Leistung in vielen sehr kleinen Schritten ein. So haben Sie die Möglichkeit, die Leistung Ihrer Mikrowelle sehr genau auf die Speisen einzustellen.

Die Mikrowelle Vorteile und Mikrowelle Nachteile

Mikrowelle Vorteile: - flexibel zum Auftauen und erwärmen und garen und kochen sowie backen einsetzbar - moderne Geräte kommen mit vielen eingebauten Zusatzfunktionen - gesundes Kochen möglich - geringerer Nährstoffverlust als beim Kochen auf dem Herd - einfach bedienbar - großes Zeitersparnis - weniger Kochgeschirr

Mikrowelle Nachteile: - spezielles Geschirr und Zubehör für die sachgemäße einer Nutzung der Mikrowelle

Die Sicherheit und Reinigung bei der Mikrowelle

Die Mikrowelle ist ein Gerät in der Küche, das einige Dinge zu beachten gilt, bevor Sie es benutzen. Das Wichtigste ist, dass Sie keine Schalen oder Behälter aus Metall einlegen. Wenn Sie das tun, kann das einen Kurzschluss hervorrufen. Wenn die Mikrowelle Funken sprüht, was dann ein Feuer hervorrufen könnte. Sie sollten auch darauf achten, dass in der Familie niemand Utensilien aus Metall in die Mikrowelle steckt. Vor allem bei kleinen Kindern ist das ein wichtiger Gesichtspunkt.

Welche Mikrowelle kaufen

Weiter müssen Sie darauf achten, wenn Sie eine Mikrowelle kaufen, dass der Innenraum gut verarbeitet ist. Bei vielen Mikrowellen mit dem angebotenen Grill liegen die Grillstäbe manchmal frei. Dann verschmutzen sie sehr schnell und Sie müssen sie per Hand reinigen. Das ist sicher nicht schlimm, aber oft sind festgebackene Essensreste richtig hartnäckig. Die Stäbe sollten im Gerät verbaut sein, damit Sie sich die Arbeit sparen können.

Eine Reinigung braucht auch die Tür der Mikrowelle regelmäßig. Manche Speisen spritzen beim Erhitzen und so sollte die Tür sowie der Innenraum regelmäßig nass gesäubert werden. Sie können die entsprechenden Putzmittel benutzen, aber sehr genau in diesem Fall darauf acht geben, dass vor der nächsten Nutzung keine Putzreste verbleiben.

Die Ausstattung des Gerätes ist vorrangig - der Mikrowelle Test ist der Beweis

Wenn Sie eine Mikrowelle kaufen, brauchen Sie die nötigen Informationen über die implementierten Funktionen des jeweiligen Gerätes. Wenn in der Werbung mit einer Grillfunktion geworben wird, das Gerät nur einen Grillstab hat auf der oberen Seite, ist das ein Nachteil. Wenn Sie die Modelle der Marken ansehen, sind die Funktionen mit einem „inkl“ bezeichnet. Gute Marken sind Severin, AEG und Bomann sowie Clatronic. Ebenfalls sollte sie Aufarbeitung des Programms im Mikrowellenherd qualitativ hoch sein.

Die Mikrowelle mit Grillstab

Wenn Sie sich für eine Mikrowelle mit Grillstab entscheiden, achten Sie bitte auf die Verarbeitung. Die freiliegende Stäbe machen immer unnötigen Ärger, deshalb sollten Sie nur zu einem Gerät greifen mit innenliegenden Heizstäben. Zum echten Fehlkauf gereicht Ihre Wahl dann, wenn der Innenraum zu klein geraten ist.sieger im Shop bestellen, achten Sie bitte auch auf die vielen guten Ratgeber.

Der Tipp:

Besonders gleichmäßige Ergebnisse beim Grillen erzielen Sie bei Geräten mit zwei Stäben. Lesen Sie bitte den Testbericht dazu im Online-Shop.sieger im Shop bestellen, achten Sie bitte auch auf die vielen guten Ratgeber.

Die Beachtung einiger Dinge beim Kauf Mikrowelle - Im Shop Mikrowelle Testsieger vergleichen

Sie sehen, ohne einige Dinge zu beachten, kommt beim Kauf der Mikrowelle für Ihren Haushalt keine Freude auf. Machen Sie den Mikrowellen Vergleich im Online-Shop, damit Sie das perfekte Gerät finden und nehmen Sie sich die erforderliche Zeit dafür, Ihren Testsieger im Mikrowellen Vergleich zu finden. Die beste Mikrowelle sollte nicht nur eine Menge Funktionen mitbringen, sie muss auch die erforderlichen Sicherheitsvorschriften erfüllen und ausreichende Dimensionen haben. Wenn Sie sich Mikrowelle Testsieger im Shop bestellen, achten Sie bitte auch auf die vielen guten Ratgeber und auf den Mikrowellen Vergleich.

Die Mikrowelle Testsieger: der Platz 1

Severin MW 7880 "sehr gut" (1,2) mit 96 von 100 Punkten

- Durchmesser Drehteller: etwa 24,5 cm - Die Höhe des Garrraums: ca. 17,5 cm - Der effektive Nutzinhalt ca. 8 Liter - Garraum aus edelstahl - separate Grilleinrichtung ca. 1000 W - Mikrowelle und Grill sind getrennt oder kombinierbar schaltbar

Das Fazit:

Das Gerät ist aus hochwertiger Edelstahl mit vielen Funktionen und tollem Design – und das alles zum absoluten Spitzenpreis von 129,00 €. Der Garraum ist nicht der größte und das Fenster erlaubt wenig Einsicht, aber die Severin MW 7880 ist ein sehr gutes Gerät mit allem, was man haben muss.

Die Mikrowelle Testsieger: der Platz 2

Severin MW 7848 "gut" (1,7) mit 87 von 100 Punkten

- Grill - Umluft-Funktion - Maximale Leistung: 900 W - Volumen: 25 l - Anzahl Leistungsstufen: 5 - Timer - Automatikprogramme am Gehäuse abgebildet - leider keine Crisp-Platte

Das Fazit:

Die Programme der Mikrowelle Severin MW 7848 können am Gehäuse mit den Programmabbildungen gut eingestellt werden. Insgesamt sind alle Speisen gut gegart oder aufgebacken worden.

Mikrowellen Vergleichstabelle

Modell Bomann MWG 2211U CB Severin MW 7848 Bosch HMT75M451 Samsung GS89F Panasonic NN-GD371SEPG Whirlpool JT 369 SL
Testnote 1,4 1,2 1,4 1,4 1,5 1,3
Leistung der Mikrowelle 800 Watt 900 Watt 800 Watt 800 Watt 950 Watt 1000 Watt
Leistungs des Grills 1000 Watt 1400 Watt Nein 1100 Watt 1000 Watt 1200 Watt
600 Watt Infrarotgrill Nein 1200 Watt 1100 Watt 1000 Watt Nein 1200 Watt
Leistung der Heißluft Nein 2400 Watt Nein Nein Nein 1500 Watt
Volumen des Garraums 20 Liter 25 Liter 17 Liter 23 Liter 23 Liter 31 Liter
Dampfgarfunktion Nein Nein Nein Ja Nein Ja
Aktueller Preis 76,99 Euro* 137,53 Euro* 101,83 Euro* 134,08 Euro* 175,49 Euro* 331,32 Euro*
Anzahl Automatikprogramme 8 10 6 17 13 2
Gewichtsautomatik Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Stufen: Mwelle/ Grill/ Heißluft 5/ 1/ - 5/ 150-240°C 5/ -/ - 6/ 1/ - 6/ 3/ - 7/ 1/ 50-225°C
Drehtellergröße 24,5 cm 31,5 cm 24,5 cm 28,8 cm 28,5 cm 36 cm
Testbericht Test Test Test Test Test Test
Kaufen Amazon Amazon Amazon Amazon Amazon Amazon

* Alle Preisangaben ohne Gewähr

Das könnte Sie auch interessieren