Microsoft Windows 10: Release Date, Update, Download kostenlos

Microsoft Windows 10

© Microsoft

Microsoft Windows 10

Windows 10 kommt. Bereits dieses Jahr soll das Windows 10 Release sein. Hier gibt es alles zum Windows 10 Download und dem kostenlosen Windows 10 Upadate

Windows 10 - Ein neuer Anfang

>

Eigentlich hätte es ja die 9 sein sollen, doch tatsächlich darf man sich nun mit der 10 auseinandersetzen. Microsoft beginnt quasi noch einmal von vorne, denn Microsoft Windows 10 basiert zwar immer noch auf seinen Vorgängern, liefert aber unzählige neue Features. Der Anfang wurde bereits bei Windows 8 und Windows 8.1 gemacht. Doch hatten diese Produkte nicht unbedingt den Erfolg, den sich der Hersteller gewünscht hat. Was mit Windows 8 also schief lief, soll nun Windows 10 richten. Dabei gibt es ein einzigartiges Angebot. Der Wechsel zwischen einer Windows Version ist nun mehr als leicht und zudem auch noch gratis. Alle Benutzer von Windows 7 und Windows 8, können im ersten Jahr gratis auf das neue Windows 10 umsteigen. Doch was steckt wirklich unter der Oberfläche?

Das ist Microsoft Windows 10

Mit Windows 8 sollte alles ganz einfach werden. Sowohl mobile Endgeräte als auch der heimische PC sollten mit ein und dem selben Betriebssystem arbeiten, und daher für eine Interoperabilität sorgen, welche vorher undenkbar war. Leider jedoch verfehlte das Projekt sein Ziel, den die Desktop-Anwender waren mit der gekachelten Oberfläche ganz und gar nicht zufrieden. Mit Microsoft Windows 10 legt man wieder mehr Wert auf den User zuhause, aber dennoch soll die vollständige Unterstützung für Smartphones und Tablets bleiben. So macht Microsoft einen großen Schritt, denn mit dem Windows 10 Release soll es auch möglich sein, angepasste Apps von Android und iOS laufen zu lassen.

Windows 8 ein Fehlschlag

Solche Features sind für den Konzern extrem wichtig. Windows 8 hat nicht annähernd den Erfolg gebracht, denn man sich erhofft hatte. Derzeit werden etwa 2 Prozent aller Rechner auf der Welt mit Windows 8 betrieben - ein Ergebnis, welches Windows 7 bereits bei der Markteinführung erzielen konnte. Microsoft Windows 10 stellt nun die Kehrtwende dar. Das Betriebssystem soll wieder hauptsächlich auf dem Desktop arbeiten. Dies ist vor allem darin begründet, dass Microsoft gerade dabei ist, dass Konzept des Windows Phone maßgeblich zu überarbeiten. Dennoch bleiben die großen Kacheln erhalten. Diese werden auf dem Desktop aber versteckt und können nur optional eingeschaltet werden. Auf einen Smartphone oder Tablet aktivieren sich diese aber automatisch, denn Windows erkennt, auf welchem Gerät es installiert wird.

Microsoft Windows 10 Release - Wann ist der Launch?

Wann genau der Windows 10 Release stattfindet, kann jetzt noch nicht gesagt werden. Anvisiert ist ein Termin gegen Ende Juli 2015. Doch wie es schon oft in der Vergangenheit der Fall war, kann es hier gerne einmal zu Verschiebungen kommen. Daher heißt es für die gespannten User - Abwarten!

Windows 10 Download und Windows 10 Upadate

Der Windows 10 Download kann jetzt bereits durchgeführt werden, denn wie immer gibt es Vorabversionen, welche zum Testen gedacht sind. Das eigentliche Betriebssystem ist natürlich nicht gratis, wenn man es später im Handel erwirbt. Allerdings wird für viele User, wie bereits erwähnt, der Umstieg auf Microsoft Windows 10 sehr leicht werden. Wer sich im ersten Jahr nach dem Erscheinen von Windows 10 das Windows 10 Upadate herunterlädt, kann kostenlos auf die neue Version wechseln. Allerdings ist dies nur der Fall, wenn der User etwa Windows 8.1, 8 oder 7 verwendet. Bei Windows XP - welches immer noch eine große Verbreitung hat - funktioniert das Windows 10 Upadate nicht. Wahrscheinlich wird das Update über den Microsoft Store angeboten - hier kann dann der Windows 10 Download erfolgen.

Das Ende von 32 Bit

Bei Windows 10 ist wohl endgültig Schluss mit 32 Bit. Bewiesen ist dies zwar noch nicht, aber die Wahrscheinlichkeit, das Microsoft sich mit Microsoft Windows 10 von dieser Architektur verabschiedet ist hoch. Bereits beim Vorgänger musste ein Prozessor mindestens die Standards PAE, SSE2 und NX/XD unterstützen. Unter diesen Anforderungen gab es nur eine Fehlermeldung, dass die Installation nicht möglich sei. Ähnlich dürfte es zumindest bei Windows 10 aussehen. Derzeit wird noch spekuliert, ob es doch eine Ebene für 32 Bit Anwendungen geben wird. Diese dürfte bei Windows 10 allerdings nur noch rudimentär ausfallen.

Erste Einblicke - Video

Unumstößliche Fakten

Wenn auch vieles bei Windows 10 noch Spekulation ist - Microsoft lässt sich hier wirklich nicht in die Karten schauen - so steht doch manches schon fest. Die Plattform soll vom ersten Moment an für alle User verständlich sein. Zudem werden Bildschirmgrößen von bis zu 80 Inches unterstützt werden. Dies bedeutet, dass Microsoft Windows 10 auch riesige Monitore ansprechen kann. Auch das alte Startmenü aus Windows 7 wird bei Windows 10 eine Wiedergeburt erleben. Die User, welche auf Windows 8 umgestiegen sind, hatten immer beklagt, dass sie dieses Feature doch sehr vermissen würden. Was sonst noch bei Windows 10 enthalten sein wird - vielleicht wird man es im Juli bereits wissen.

Das könnte Sie auch interessieren