LG Electronics Deutschland: Handys & Smartphones, PC, TV, Downloads - Wiki

LG Electronics

© LG Electronics

LG Electronics

LG Electronics ist die größte Tochter der LG Group, die zu den wichtigsten Firmen Südkoreas zählt und weltweit für die exzellente Qualität ihrer Produkte bekannt ist.

Große Geschichte des Unternehmens

>

Bereits 1958 wurde LG Electronics als Tochterunternehmen der Lucky Chemical Industrial Company unter dem Namen Goldstar Company gegründet und spezialisierte sich direkt auf die Herstellung von elektronischen Geräten. Anfangs wurden vor allem Großgeräte wie Kühlschränke oder Waschmaschinen produziert, doch im Laufe der Zeit wurde das Sortiment stetig erweitert, sodass bald auch Fernseher, Klimaanlagen, Staubsauger und Radios in den Produktionsstätten in Südkorea hergestellt wurden. Dabei war man immer auf dem neuesten Stand der Technik.

Rechtsform Incorporated
ISIN US50186Q2021
Gründung 1958
Sitz Seoul, Südkorea
Leitung Koo Bon-joon, Vorsitzender und CEO
Mitarbeiter 91.457 (2011)
Umsatz 54,25 Bio. KRW (2011)
Branche Unterhaltungselektronik,Haushaltsgeräte
Website www.lg.com

1995 Umbenennung in LG Electronics

Erst vor 20 Jahren nannte sich das Unternehmen, das bis dahin weiterhin unter dem Namen Goldstar firmierte, um in das heute bekannte LG, das für Lucky Goldstar steht, in dem auch das erste Wort der Mutterfirma vorkommt. Heute sieht man nicht selten die Erweiterung mit einem kleinen „e“ zu LGe, was in diesem Zusammenhang die Verbindung zu Electronics darstellen soll. Erst im Nachhinein wurde dem Kürzel auch durch dementsprechende Werbung ebenfalls die Bedeutung „Life´s Good“ verliehen, die heute jedem bekannt ist.

Riesiges Sortiment bei LG Electronics

LG Electronics ist mittlerweile zu einem der absoluten Giganten und größten Global Player auf dem Planeten geworden und bietet fast alles an, was elektronisch ist. Dazu zählen neben den neuesten Smartphones und Tablets auch Photovoltaik Anlagen und etliche Haushaltsgeräte wie Kühlschränke, Spülmaschinen und vieles, vieles mehr.

Weltmarkt Führer bei Mobiltelefonen

Trotz der immensen Konkurrenz aus dem eigenen Land in Form von Samsung oder aus Amerika durch Apple oder Motorola, kann sich LG Electronics als Weltmarktführer nach CDMA2000 Standard behaupten und die Konkurrenz hinter sich lassen. Auch die Tochterfirma LG Display, die ausschließlich Bildschirme produziert, ist im Bereich von LCD Screens (Flüssigkristallbildschirmen) weltweit nur hinter Samsung zu finden. Bei der Herstellung von CD Laufwerken hingegen ist LG Electronics wiederum die weltweite und unumstrittene Nummer 1. Nach Whirlpool und Electrolux ist LG Electronics sogar bei der Herstellung von Haushaltsgeräten unter den Top Drei der Welt.

LG Mobile

Die Smartphone Branche boomt wie noch nie und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Daher kann es niemanden verwundern, dass LG 2004 auch den europäischen Markt mit etlichen Mobiltelefonen in Angriff nahm und damit bis heute vor allem durch die Modelle LG G2, G3 und G4 durchschlagenden Erfolg hat.

Erste Konkurrenz zum Apple iPhone

Im Jahr 2006 stellte LG Electronics mit dem ersten hauseigenen Touchscreen Handy KE850 die Konkurrenz zu dem erst 2007 erschienen iPhone von Apple vor, das als Anfang der Smartphone Entwicklung gilt. Bereits einen Monat dem Release des iPhones konnte LG in Zusammenarbeit mit Prada ein besseres Modell des KE850 vorstellen unter dem Namen „Prada Phone“, mit dem sogar die Videotelefonie möglich war. 2009 kam mit dem LG KM900 ein weiteres Smartphone Modell auf den Markt, das die damaligen Standards neu definieren konnte, aber schon bald durch den Nachfolger, der unter dem Namen „Cookie Fresh“ bekannt war, abgelöst wurde. 2011 kam das Optimus 2X auf den Markt und konnten als weltweit erstes Smartphone zwei Prozessoren Kerne präsentieren! In Deutschland erschien das Smartphone unter dem Namen Optimus Speed und begeisterte alle Kritiker, als es bei der CES 2011 ein Play Station 3 Spiel flüssig wiedergeben konnte. Die Prozessoren Kraft und vor allem die Auflösung des Displays waren für damalige Verhältnisse außerordentlich.

Beginn der High End Smartphones

Nach weiteren Modellen wie dem LG P920 Optimus 3D um Jahre 2011 oder dem Optimus 4X HD in 2012 stellte LG Electronics 2013 das LG G2 vor, das den Markt im Sturm erobern konnte. Der Einsatz der Rear Keys, Tasten an der Rückseite des Handys beispielsweise zum Regulieren der Lautstärke, war weltweit einzigartig und hat bis heute viele Nachahmer gefunden. Doch damit war das LG G2 noch lange nicht am Ende. Mit einer Full HD Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln erreichte es eine Pixeldichte von 424 ppi und kann damit immer noch bessere Werte vorweisen als zum Beispiel die aktuellen iPhones! Die Screen to Body Ratio, die angibt wie groß das Verhältnis der Körpers des Handy im Vergleich zu dessen Bildschirm ist, liegt bei beeindruckenden 75,9%, wobei die 75% eine magische Grenze sind, die nur von wenigen Modellen auf dem Markt übertroffen werden können. Doch damit war die Entwicklung der G Serie erst am Anfang wie die letzten Jahre zeigen konnte. Mit einer atemberaubenden 2K Auflösung konnte auch das LG G3 einige große Ausrufezeichen setzen und die Video Funktion erlaubt nun sogar das Filmen in 4K, der höchstmöglichen Auflösung. Im Juni dieses Jahres kam endlich das lang ersehnte LG G4 auf den Markt, das wieder alle Wünsche erfüllen konnte. Ein unglaublicher Arbeitsspeicher von 3GB können ebenso beeindrucken wie der Snapdragon 808 Prozessor von Qualcomm oder dessen Taktung von 1,8 GHz. Fast schon unglaublich ist der Speicherplatz, der auf bis zu 2 TB erweitert werden kann!

LG Home Entertainment

Auch bei der Herstellung von Flachbildschirmen zählt LG Electronics zu den besten Anbietern der Welt. Mit einem großen Angebot an Heimkinosystemen und Blu-Ray Playern neben vielen anderen Home Entertainment Utensilien zählt LG auch hierbei zu Weltmarktführern. Besonders die Produktion von Smart TVs ist eine der ganz großen Stärken von LG Electronics, wobei dem koreanischen Giganten hier erst vor kurzem ein Missgeschick unterlaufen ist, indem die Daten der Kunden gesichert und an das Unternehmen weiter geleitet wurden, selbst wenn das Gerät eigentlich ausgeschaltet sein sollte. Durch die Verknüpfung des Fernsehers mit dem Internet wurden die Daten der Kunden auch bei deren Internetnutzung über den Laptop oder Computer an LG weitergegeben, was dem Unternehmen den zweifelhaften „Big Brother“ Award einbrachte.

LG Home Appliances

Unter diesem Namen versteckt sich das unfassbar große Sortiment an Heimgeräten von LG Electronics, mit denen die Firma in den Anfangsjahren den Grundstein für den späteren Welterfolg legen konnte. Dazu zählen Klimageräte, Kühlschränke, Waschmaschinen, Trockner, Staubsauger, etliche Küchengeräte und vieles mehr. Vor etwa einem Jahr, im Juni 2014, gab LG bekannt, dass auch die Geräte „smart“ werden in der Zukunft und mit dem Messaging Service HomeChat ausgestattet werden sollen. Dies ist zu Beginn erst einmal nur für Südkorea gedacht, doch bei einer positiven Resonanz ist durchaus davon auszugehen, dass die Geräte auch bald in Europa und Amerika auf den Markt kommen werden. Damit können Kunden die Geräte per Handy steuern und ihnen so Befehle geben!

LG Information System Products

In diesem Bereich von LG Electronics werden alle IT Produkte hergestellt, die weniger für die private als für die geschäftliche Nutzung gedacht sind. Dazu zählen Laufwerke und Notebooks, aber auch Computermonitore, USB Stick und Beamer. Etwas überraschend ist LG Electronics gerade bei Laptops nicht so stark auf dem Markt vertreten, wie es die anderen Produkt Kategorien vermuten lassen würden.

Etliche Töchterunternehmen

Das Tochterunternehmen LG Electronics Deutschland sitzt in Ratingen und ist dort bereits seit 1976 tätig, als das Unternehmen noch als „Goldstar“ bekannt war. Dort arbeiten etwa 350 Mitarbeiter in den Abteilungen Mobile Communications, Home Entertainment, Air Conditioning, Home Appliance und Information System Products. Im letzten Jahr konnte die deutsche Tochtergesellschaft alleine einen Umsatz von mehr als einer Milliarde erzielen. Doch nicht nur in Deutschland findet man eine Tochtergesellschaft von LG Electronics, die in fast jedem westlichen Land vertreten sind! In Wien ist beispielsweise die österreichische Tochter angesiedelt.

Viele Beteiligungen

Seit 1999 arbeitet LG Electronics mit der niederländischen Firma Philips als Joint Venture Unternehmen zusammen als der Herstellung von LCD Bildschirmen, wobei Philips 2008 etliche Anteile verkaufen musste und seitdem kein gleichberechtigter Partner mehr ist. Seit 2013 ist LG Electronics auch als Sponsor im Profifußball als Trikotsponsor von Bayer 04 Leverkusen bekannt. Doch dies ist nicht einzige Sportart, die vom Giganten aus Korea gefördert wird, wie ein Blick in das Heimatland von LG zeigt, in dem das Unternehmen gleich mehrere Baseball Teams besitzt. Besonders bei dem enormen Stellenwert, den dieser Sport dort genießt, ist dies eine ausgezeichnete Werbeplattform für LG Electronics!

Das könnte Sie auch interessieren