HTC News, Produkte, News, Infos, Unternehmen, Wiki

HTC

© HTC

HTC

Unter HTC verbirgt sich Entwickeln und Herstellen elektronischer Geräte, die dem Verbinden von Mobiletelefonen und tragbaren Computern dienen. – kurz: HTC Corporation

HTC – Produkte & Produktpalette des taiwanischen Herstellers Higt Tech Computer Corporation

>

Seit 15. Mai 1997 ist HTC am elektronischem Markt, hat sich optimal etabliert und überzeugt mit Entwickeln und Herstellen von Mobiltelefonen, Tablet-Computern, Fitness-Trackern, Action-Camcordern und Virtual-Reality-Brille (VR). Zur Produktpalette der HTC Corporation gehören Verbindungsteile mit unterschiedlichen Eigenschaften und Funktionen zwischen Mobiltelefonen und tragbaren Computern.

  • Rechtsform : Corporation
  • ISIN : US40432G2075
  • Gründung : 15. Mai 1997
  • Sitz : Taoyuan, Taiwan
  • Leitung : Cher Wang (CEO), Fred Liu (COO)
  • Mitarbeiter : 17.280
  • Umsatz : 9,634 Milliarden US$ (2012)
  • Branche : Telekommunikation
  • Website : www.htc.com

Wechselvolle Geschichte der HTC Corporation

Nach der Gründung 1997 ging es 2002 für HTC an die Börse. Der Firmensitz von HTC Corporation befindet sich in Taoyuan in Taiwan. Bei HTC werden elektronische Verbindungsgeräte für Mobiltelefone und tragbare Comuputer entwickelt und hergestellt. Dazu zählen auch unterschiedliche Verbindungsteile zwischen den genannten Endgeräten. 10 Jahre nach Gründung schloss sich HTC der mobilien Plattform Android an. Zunächst ging es mit erfolgreichem Wachstum bei HTC weiter. Dies änderte sich allerdings ein paar Jahre später.

HTC – 2010 Unternehmen des Jahres

Am 05. November 2007 kam es zum Anschluss von HTC an der von Google initiierten Open Handset Alliance um die Linux-basierte mobile Plattform Android. Im Herbst 2008 brachten HTC und T-Mobile das erste Android-Endgerät G1 in den USA auf den Markt. In Deutschland war dieses Produkt ab 2. Februar 2009 erhältlich. Weiter ging es bei HTC am 5. Januar 2010 mit dem Smartphone Nexus One, das von Google in Auftrag gegeben war. Den ´CHIP Award "Unternehmen des Jahres"` verlieh die Computerzeitschrift Chip an HTC 2010. Ein Jahr später gab es den Titel "Bester Geräte-Hersteller" von GSMA für HTC.

Es folgten 2012 und 2013 massive Verluste

2012 und 2013 kam es zu hohen Umsatzeinbußen und zum ersten Quartalsverlust an der Börse. In hoher Anzahl verließen hochqualifizierte und leitende Angestellte das Unternehmen HTC. Als Grund für diesen Weggang werden die geringen Absatzzahlen in der ersten Jahreshälfte 2013 genannt. HTC schränkte seine Produktpalette ein, begann mit dem Fokussieren auf wenige Geräteserien, versuchte mit dem Flaggschiff HTC one gegen diesen Abwärtstrend zu steuern und die erfolgreiche Marktposition wieder herzustellen.

HTC reagiert auf Fehlentscheidungen schnell, flexibel, fair und angemessen

Am Anfang wurden Android-Mobiltelefone von HTC nur mit gesperrtem Bootloader vertrieben. Dies bedeutete für die Nutzer, dass es unmöglich war eine sogenannte Custom-ROM auf das Gerät aufzuspielen. Schnell lenkte HTC ein, um Kunden nicht zu verlieren und zufriedenzustellen. HTC entwickelte für bereits im Umlauf befindliche Geräte ein Programm zum Entsperren. Bei neuen Geräten baute HTC keine Bootloader zum Sperren mehr ein. Nutzer und mögliche Neukunden konnten so von HTC angemessen, flexibel, fair und günstig zufriedengestellt werden.

HTC Produktpalette 

  • One Family (Android Smartphones)
  • Desire Family (Android Smartphones)
  • Sensation Family (Android Smartphones)
  • Windows Phone 8 Family (Windows Phone 8 Smartphones)
  • A Serie (Android Phones)
  • 7 Serie (Touch Phones / Windows Phone 7)
  • T Serie (Touch Phones / Windows Mobile)
  • P Serie (Touch Phones / Windows Mobile)
  • J-Serie (Smartphones für den japanischen Markt)

HTC – vielfältige Produkte, vielseitige Produktpalette und verschiedene Vertriebspartner

2002 stellte HTC das erste Windows CE-Smartphone mit dem Namen Xda her. Dabei steht "X" in diesem Endprodukt für das Zusammenspielen von Sprache und Daten. „D“ und „A“ bedeuten „Digital Assistant“ wie bei PDA. Vertrieben werden die Geräte von HTC über Tochterfirmen wie Qtek (bis Juni 2006) Dopod (ab 2006) und sogenannten Wiederverkäufern wie Orange, T-Mobile, Vodafone, O2. Seit 2006 befindet sich Dopod im Mehrheitsbesitz von HTC. HTC vertreibt seine Produkte in Deutschland und Österreich direkt unter seinem Namen. Wiederverkäufer sind für Kundendienst zuständig und verkaufen HTC-Geräte mit eigenem Branding und Namen. 2010 stellte HTC ungefähr 90 % aller Windows-Mobile-Smartphones her. 300 Millionen Dollar gab HTC am 11. August 2011 aus, um sich bei Beats Audio einzukaufen. Dort hält HTC 51 % der Aktien. Der Video-Streaming-Service "HTC Watch" wurde mit einem Musikstreaming-Dienst von HTC ergänzt. HTC übernahm im März 2012 den Musikstreaming-Dienst MOG. Gründer von Beats Audio und Kopfhörerhersteller Beats Electronics sind Jimmy Iovine und Dr. Dre. Mitte Oktober 2012 reagierte HTC auf den aktuellen Markt und plante keine Tablets-PCs mehr herzustellen. Als Grund dafür nannte HTC den riesigen Erfolg des iPdad. In diesem Zusammenhang kündigte HTC an auf den Elektronikmarkt zurückzukommen, wenn ein Weg gefunden wurde, um sich von Apple abzusetzen bzw. zu unterschieden. Im November 2012 wurde bekannt, das HTC das Tablet Google Nexus 9 herstelle, was zu diesem Zeitpunkt auf den Markt kam. In regelmäßigen Abständen stellt HTC seine neuen Produkte vor. So wurde am 4. April 2013 das Telefon HTC First im Rahmen des Facebook-Events "Come See Our New Home on Android" vorgestellt und die Facebooks Android-Oberfläche Home besitzt nun ein vorbereitetes Smartphone. HTC produziert mit Valve das HTC Vive als Head-Mounted Display, stellt dies am 1. März 2015 vor und erweitert seine Produktpalette durch den HTC Grip zum ersten Mal mit einem Fitness-Tracker. Eine Vielzahl verschiedener Produkte und Modellvarianten werden von HTC produziert. In diesem Zusammenhang sind als die bekanntesten Geräte zu nennen: Google Nexus One, Sony Ericsson XPERIA X1, die Xda-Serie von O₂, die MDA- beziehungsweise VPA-Serie von T-Mobile und Vodafone.

HTC unterteilt seine Produkte in folgende Gerätekategorien

Zum Touch-Phone gehören alle Mobiltelefone der neuen Touch-Familie, die mit dem Finger über ein Touchscreen-Display gesteutert werden. PDA-Phone werden stiftgesteuert und besitzen die Bauform Personal Digital Assistant (PDA). Smartphone überzeugen durch weitgehende Hardware-Tastatur und möglichen Touchscreen. Pocket-Computer oder Mobile-Computer sind extrem kleine tragbare Computer mit dem Betriebssystem Microsoft Windows Mobile mit Mobiltelefonfunktionen. Bekannt sind sie als Microsoft Windows Mobile (UMPC).

Video

Das könnte Sie auch interessieren