hart aber fair: Live-Stream, WDR, ARD, Mediathek und der Faktencheck

hart aber fair: Live-Stream, WDR, ARD, Mediathek und der Faktencheck

© hart aber fair - WDR

hart aber fair: Live-Stream, WDR, ARD, Mediathek und der Faktencheck

hart aber fair - Das Politmagazin auf ARD. Wir verraten euch alles über den Faktencheck, die Mediathek, den Live-Stream und über die Wiederholung im WDR

hart aber fair - Der große Faktencheck zur Sendung im ARD und WDR

>

hart aber fair hat sich als Sendeformat im ARD einen Ruf gemacht. Das Poltimagazin, welches von Frank Plasberg moderiert wird, wird von unzähligen Zuschauern gerne gesehen, denn immer werden aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft und der Gesellschaft auf den Tisch gebracht. In 75 Minuten werden die geladenen Gäste dabei in sehr intensive Diskussionen verwickelt, sodass hart aber fair seinen Namen mehr als verdient. Besonders reizvoll ist die Tatsache, dass die Sendung dabei grundsätzlich live übertragen wird. Wir haben uns das Ganze einmal etwas genauer angesehen und unterziehen dem Format einem ausführlichen Faktencheck.

Infobox - hart aber fair

Produktionsland Deutschland
Jahr seit 2001
Produktionsunternehmen Ansager & Schnipselmann
Länge 75 Minuten
Ausstrahlungsturnus wöchentlich (montags 21:00 Uhr)
Webseite : www1.wdr.de/daserste/hartaberfair
Genre politische Talkshow
Produktion Jürgen Schulte (A&S)
Moderation Frank Plasberg
Erstausstrahlung 31. Januar 2001 auf WDR Fernsehen

Zeitgeschehen im Blick

Bei hart aber fair geht es um Informationen und um Sachlichkeit, so viel steht schon von der ersten Minute an fest. Das Geschehen der Zeit steht dabei immer im Vordergrund. Aktuelle Reportagen und Filme führen den Zuschauer durch die Sendung, wobei die Diskussionen mit den Gästen, auch alle unangenehmen Tatsachen auf den Tisch bringt. Das Prinzip des Formates hart aber fair baut darauf auf, dass sich am Ende unzählige Blickwinkeln ergeben und nicht eine vorgefasste Meinung bestätigt wird. Vor allem für die Zuschauer bietet sich bei hart aber fair die Möglichkeit, die Großen aus Politik und Wirtschaft, direkt selbst in Kreuzverhör zu nehmen. So kann sich ein Anrufer jederzeit ins Studio durchstellen lassen. Allerdings werden auch Fragen per Fax oder Mail entgegen genommen. An diesen Dokumenten zeigt sich sehr oft, welche Sorgen und welche Ängste die Menschen gerade bewegen. Die Fragen der Zuschauer werden dabei von Brigitte Büscher moderiert, welche in der Sendung als Zuschaueranwältin auftritt. Auch die eingesandten Fragen und Kommentare werden von ihr für die Sendung aufbereitet. Die Sendung wird entweder aus Köln oder aber aus Berlin ausgestrahlt.

Ehrungen

hart aber fair ist inzwischen eine Institution beim ARD. Viele hochkarätige Gäste aus der Politik gaben sich schon die Ehre und auch wissenschaftliche Koryphäen und Größen aus der Wirtschaft sowie Prominente, nahmen schon auf den Stühlen Platz. Dabei zählen immer nur die Fakten, die auch stets aus einem objektiven Blinkwinkel heraus erfasst werden. Zudem hat sich eine Diskussionskultur etabliert, welche so nur bei hart aber fair findet, und im deutschen Fernsehen ansonsten selten zu sehen ist. Für diese hervorragende Arbeit bekam die Sendung dann auch verschiedenen Auszeichnungen verliehen. Unter diesen findet man etwa den Deutschen Fernsehpreis und den Bayrischen Fernsehpreis. Auch der Adolf-Grimme-Preis und der Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis reihen sich in die Galerie der errungenen Trophäen ein. Auch in Zukunft dürfte sich dieses Repertoire bei hart aber fair noch erweitern. Im Faktenchek ist dies jedenfalls deutlich positiv zu bewerten.

Ungeschminkte Wahrheit

Allein der Name der Sendung verrät es schon. hart aber fair steht für eine offene und vor allem zielgerichtete Diskussion. Dabei ist die Sendung absolut parteiunabhängig und auch Ideologien haben hier keinen Platz. Durch einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil sollen sich die Zuschauer selbst eine Meinung bilden können, die nicht von parteipolitischen Interessen oder vorgefertigten Weltbildern vorgegeben wird. Das Verhältnis zwischen den Politikern und Vertretern der Wirtschaft wird dadurch gewahrt, dass auch die Menschen aus dem Volk selbst die Möglichkeit haben, sich hier zu äußern. Zudem geben wissenschaftliche Experten ihre Meinungen ab. Bei hart aber fair kann man sich darauf verlassen, dass die Gäste immer gut gemischt sind. Die dargelegten Ansichten sollen stark voneinander abweichen, um eine möglichst umfängliche Diskussion zu gewährleisten. Die Sendung stützt sich aber nicht nur auf die Gäste und deren Wort - im Vorfeld werden stets Hintergrundinformationen zum jeweiligen Thema erfasst.

Mit Überprüfung

Im Faktencheck zeigt sich gerade die Überprüfung als das entscheidende Kriterium, welches hart aber fair von anderen Formaten unterscheidet. Die Sendung hat eine Dauer von 75 Minuten. Dies ist recht lang für eine Talkshow, um ein Thema ausführlich zu beleuchten, aber dennoch manchmal zu kurz. Ob ein Gast die Wahrheit die sagt oder nicht, lässt sich auch bei hart aber fair nicht immer explizit sagen. Daher führt diese Sendung quasi eine Nachkontrolle durch. Die getätigten Aussagen werden im Faktencheck direkt nach der Sendung von Experten unter die Lupe genommen. Ausgestrahlt wird dieser am nächsten Tag, sodass manche Lüge sehr schnell auffliegt. Im Rahmen der Sendung kam es hierdurch schon oft zu eindrucksvollen Reaktionen.

hart aber fair Wiederholung

Wer die Sendung nicht live im TV verfolgen kann, der hat die Möglichkeit, hart aber fair in der Wiederholung zu sehen. Diese wird nicht unter allen Umständen beim ARD ausgestrahlt, vielmehr teilen sich die öffentlich-rechtlichen Sender hier die Übertragung. So zeigt Das Erste die Wiederholung noch in der selben Nacht gegen 2:55 Uhr. Besonder interessant ist die Wiederholung dabei auf dem WDR. Der WDR überträgt die Sendung am nächsten Morgen um 8:55 Uhr. So hat man schon kurz darauf auch den Faktencheck zur Hand. Daher bietet sich die Wiederholung im WDR für alle an, die nicht zu lange Warten wollen. Auf 3sat folgt dann die nächste Wiederholung um 10:15. Am Tag darauf wird die Sendung dann nochmals von tagesschau24 um 20:15 Uhr ausgestrahlt.

hart aber fair in der Mediathek

In der Mediathek des Senders kann aber hart aber fair auch online verfolgt werden. Sofort nach dem Ende der Übertragung findet man in der Mediathek nämlich die aktuelle Folge von hart aber fair zum Abruf bereit. Der Vorteil hier ist, dass man sich Sendung in der Mediathek zu einem beliebigen Zeitpunkt anschauen kann. Man ist also nicht an die Sendetermine der anderen Kanäle gebunden. Allerdings gibt es noch weitere Optionen, dass Format zu verfolgen, wobei direkt in der Mediathek schon während der Sendung, dass Programm im Netz analog zur TV-Übertragung ausgestrahlt wird. Die aktuelle Folge von hart aber fair bleibt in der Datenbank für eine Woche erhalten. Allerdings können auch ältere Folgen angesehen werden.

Der Live-Stream

Das Erste bietet direkt online einen Live-Stream an, mit welchen man hart aber fair parallel zum TV verfolgen kann. Wer lieber auf anderen Wegen schaut, kann sich auch bei den Angeboten von Zattoo und Magine TV umschauen. Hier muss man sich zuerst registrieren - bekommt dafür aber den Live-Stream in guter SD-Qualität. Wer hart aber fair in HD sehen möchte, der muss ein kostenpflichtiges Abo bestellen oder eine Gebühr bezahlen. Für unterwegs gibt es dann auch praktische Apps, welche auf allen aktuellen Smartphones und Tablets genutzt werden können. Sollte man nur den Player in der Datenbank des Senders nicht mögen, kann man allerdings auch auf den VLC-Player zurückgreifen. Dieser verfügt über eine Netzwerkfunktion, mit welcher die Adresse des Live-Stream aufgerufen werden kann. Der Live-Stream kann dann wie jedes normale Video betrachtet werden.

hart aber fair - Mobile Nutzung

Für alle erwähnten Optionen kann man auch eine App für den mobilen Gebrauch verwenden. Dies ist nicht nur bei Zattoo und Magine TV so - auch die öffentlich-rechtlichen Kanäle verfügen über eine entsprechende Software. Diese kann ebenfalls auf alle gängigen Geräte installiert werden. Somit kann man hart aber fair, schauen wo und wann immer man möchte.

Sendetermine

Flüchtlingskrise im Bürgercheck: Geht das gut mit Jobs, Wohnen, Integration? Folge 276

Die Gäste: Thomas Strobl (CDU, stellvertretender Partei- und Fraktionsvorsitzender), Eyüp Yildiz (stellv. Bürgermeister von Dinslaken, SPD-Mitglied), Katrin Göring-Eckardt (B’90/Grüne, …

Montag
21.09. 21:00 - 22:15 Das Erste Folge 276
Dienstag 22.09. 02:10 - 03:25 Das Erste Folge 276
Dienstag 22.09. 08:45 - 10:00 WDR Folge 276
Dienstag 22.09. 10:15 - 11:45 3sat Folge 276
Dienstag 22.09. 20:15 - 21:30 tagesschau24 Folge 276

Mittwoch
23.09. 02:50 - 04:05 MDR Folge 276
Montag 28.09. 21:00 - 22:15 Das Erste Folge 277
Dienstag 29.09. 02:10 - 03:25 Das Erste Folge 277
Dienstag 29.09. 08:45 - 10:00 WDR Folge 277
Dienstag 29.09. 10:15 - 11:45 3sat Folge 277
Dienstag 29.09. 20:15 - 21:30 tagesschau24 Folge 277
Mittwoch 30.09. 02:55 - 04:10 MDR Folge 277
Mittwoch 30.09. 07:45 - 09:00 tagesschau24 Folge 277
Montag 26.10. 21:00 - 22:15 Das Erste Folge 278
Dienstag 27.10. 02:10 - 03:25 Das Erste Folge 278
Dienstag 27.10. 08:45 - 10:00 WDR Folge 278
Dienstag 27.10. 10:15 - 11:40 3sat Folge 278
Dienstag 27.10. 20:15 - 21:30 tagesschau24 Folge 278
Mittwoch 28.10. 07:45 - 09:00 tagesschau24 Folge 278
Dienstag 03.11. 10:15 - 11:40 3sat Folge 279

Das könnte Sie auch interessieren