GSM - Global System for Mobile Communications

GSM - Global System for Mobile Communications

© GSM - Global System for Mobile Communications

GSM - Global System for Mobile Communications

GSM oder auch Global System for Mobile Communications - Der Standard für volldigitale Mobilfunknetze. Die Geschichte, die Daten und alles Wissenswerte finden Sie hier.

GSM - Global System for Mobile Communications

>

Der Standard für das volldigitale Mobilfunknetz ist das Global System for Mobile Communications. Früher wurde es auch als Groupe Spécial Mobile oder GSM bezeichnet. Hauptsächlich wird es für die Telefonie genutzt. Aber auch für Kurzmitteilungen oder paketvermittelte und leitungsvermittelte Datenübertragung wird dieses Verfahren verwendet. Das Global System for Mobile Communications ist der erste Standard für die zweite Generation (2G). GSM zählt als Nachfolger des deutschen A-Netz, B-Netz und C-Netz und des analogen Systems der 1. generation. Weltweit ist es der meist verbreitete Mobilfunk-Standard.

Warum GSM?

Aber warum wurde GSM geschaffen? Das Ziel des Global System for Mobile Communications war es, jedem ein mobiles Telefonsystem anbieten zu können, dass den Teilnehmern erlaubte europaweit mobil erreichbar zu sein. Dies sollte aber auch mit den herkömmlichen analogen Telefonnetzen und mit ISDN kompatibel sein.

GSM ist in Deutschland die technische Grundlage für die D- und E-Netze.

Der GSM STandard wurde hier 1992 eingeführt und sorgte für eine schnelle Verbreitung der Mobilfunktelefone in den 90er Jahren. Der Standard GSM wird heutzutage in 670 GSM Mobilfunknetzen ind circa 200 Gebieten und Ländern als Standard genutzt. Das bedeutet rund 78 Prozent der Mobilfunkkunden nutzen GSM weltweit. Später kamen noch die Erweiterungen EDGE, HSCSD und GPRS hinzu, damit Daten schneller übertragen werden konnten. Um die Netze zu nutzen stehen den Kunden in der ganzen Welt circa 1.700 unterschiedliche Mobiltelefonmodelle zur Verfügung.

Eine Million Neukunden täglich

Bereits im März des Jahres 2006 wurde GSM weltweit von 1,7 Milliarden Menschen genutzt und jeden Tag kommen eine Million Neukunden hinzu. Diese kommen vorwiegend aus den Wachstumsmärkten Lateinamerika, Indien, Asien und Afrika. Rechnet man nun einmal alle Standards im Mobilfunk zusammen, so erreicht man die Summe von 2 Milliarden Menschen, die über ein Mobiltelefon erreichbar sind. Diese Zahlen gab die GSA und die GSM Association im Jahr 2005 bekannt. In die Technik des GSM wurden nach den Angaben der Deutschen Bank allein im Jahr 2003 277 Milliarden US-Dollar umgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren