FlyRad – das Fortbewegungsmittel der Zukunft?

FlyRad

© VOX/Sony

FlyRad

Das FlyRad ist ein elektrobetriebenes Fortbewegungsmittel welches an ein Fahrrad erinnert. Das es aber durchaus das Zeug zu mehr hat zeigt das rege öffentliche Interesse.

FlyRad made in Germany

Erstmals wurde ein Prototyp des FlyRads auf der anerkannten Internationalen Erfindermesse in Nürnberg der Öffentlichkeit vorgestellt. Seit diesem Zeitpunkt ist das Interesse an dem eigenwilligen Fortbewegungsmittel stark gestiegen und die Erfinder können sich vor Anfragen kaum retten.

Neue Form der umweltfreundlichen Fortbewegung

Das FlyRad baut dabei auf den derzeitigen Trend der ökologischen und effizienten Fortbewegung, gerade im urbanen Bereich. Das Besondere an dem Fahrzeug im Vergleich mit anderen elektronisch betriebenen Gefährten liegt allerdings in dem Konzept an sich. So kann das FlyRad als völlig neues Konzept im Bereich Funsport angesehen werden.

Hoher eigener Anspruch an das Produkt

Mit diesem neuen Konzept wollen die Erfinder des FlyRad an die Erfolgsgeschichte des Gütesiegels Made in Germany anknüpfen. Dabei steht vor allem der Qualitätsaspekt im Vordergrund, welcher durch die Verwendung hochwertiger Materialien und Einzelfertigung garantiert werden soll. Die Stabilität beispielsweise wird durch handgefertigte Rahmen aus rostfreiem Edelstahl und einem massiven Vorbau aus einer Kombination aus Aluminium und Edelstahl gewährleistet. Die Leichtigkeit des Produkts wird neben diesen Bauten auch durch die ebenfalls aus Aluminium gefrästen Sattelbrücke optimiert.

Elektromotor sorgt für Vortrieb

Angetrieben wird das FlyRad von einem wartungsfreien Elektromotor mit 48V Leistung. Der 10Ah Lithium Akku lässt sich dank neuartigem Schnellwechselsystem mit wenigen Handgriffen tauschen und ermöglicht dank USB-Anschluss auch das Aufladen externer Geräte. Das FlyRad lässt sich in zwei Geschwindigkeitsstufen fahren, wobei die Höchstgeschwindigkeit manuell mittels Knopfeinstellung geregelt werden kann. Die Reichweite einer Akkuladung liegt bei ca. 38 Kilometern.

Sonderausstattungen und Zubehör

Neben dem eigentlichen FlyRad können Besitzer zudem aus einer Vielzahl von weiteren Produkten ihr Rad individuell gestalten. So etwa durch einen eigenen Rucksack in verschiedenen Farbkombinationen, eigenständige Beleuchtung und Reflektoren, einem Tempomat und sogar einem Modus für den Rückwärtsgang.

FlyRad als Sportgerät

Das sportliche Konzept lässt sich in Verbindung mit Inlineskates ideal kombinieren, allerdings sollte eine Gewisse Erfahrung seitens der Nutzer in diesem Bereich bereits vorhanden sein. Ebenso sollte der eigene Bewegungsapparat in einer gesunden Verfassung sein um das FlyRad optimal nutzen zu können.

Fa. Shelley Rank

Vorsichtsmaßnahmen

Trotz allem Spaß müssen einige Vorsichtsmaßnahmen bei der Benutzung bedacht werden. Gerade Personen unter 18 Jahren sollten von einem Erwachsenen überwacht werden und Personen mit möglichen gesundheitlichen Beschwerden sollten eine Nutzung vorab mit dem Arzt ihres Vertrauens abklären. Für den Fall, dass Gepäck mit dem FlyRad transportiert werden soll, bietet sich die Verwendung eines Rucksackes für den Fahrer an bzw. die Nutzung des integrierten FlyRad Rucksacks. Die Mitnahme von weiteren Personen neben dem Fahrer ist nicht gestattet und die Verwendung von Schutzausrüstung wie Helm, Handschuhe und Protektoren jeglicher Art ist empfehlenswert.

FlyRad Technische Daten

  • Abmessungen : L x B x H: ca. 1,15m x 0,69m x 0,58m (im montierten Zustand für eine Durchschnittsperson eingestellt)
  • Motor : wartungsfreier, bürstenloser DC Radnabenmotor mit hohem Drehmoment
  • Motorleistung : 500W 
  • Ladegerät : 230V (EU Steckdose) / 115V (USA Steckdose)
  • Batterie : 48V/10Ah
  • Batterietyp : Li-Akku mit BMS (Batteriemanagement System)
  • Ladezeit : ca. 5 Stunden (standard)
  • Geschwindigkeitsstufen beim 500W Motor : ca. 25 km/h (Höchstgeschwindigkeit abriegelbar durch Druckknopf)
  • Reichweite mit 500W Motor : ca. 38 km (Modell 2015) / ca. 35km (Modell 2014)
  • Gewicht : ca. 18,1 kg
  • FlyRad inkl. Akku : ca. 21,5 kg
  • Zulässiges Gesamtgewicht : 125,0 kg

Die Höhle der Löwen

Das FlyRad in „Die Höhle der Löwen 2015“

Die Erfinder des FlyRad versuchen in der bekannten Show „Die Höhle des Löwen“ auf VOX genügend Startkapital für die eigene Firmengründung zu generieren. Wer die Entwicklung des FlyRad weiterhin verfolgen möchte sollte sich daher dienstags frei nehmen, damit sowohl im klassischen VOX-TV Programm als auch im Livestream der Weg des FlyRad näher erläutert wird. Daneben lässt sich das Format auch per Stream über bekannte Portale wie Zattoo oder Magine TV verfolgen und somit auch mobil ansehen.

Weitere Unternemehen in der Höhle der Löwen: Lendstar, Lustblume, SportyDate, Wundersam, Woop Woop, Gourmetfix, Bottoms Up Bier, MyDog365, Math42, TomYang BBQ, Heelbopps, Von Jungfeld

Video

Das könnte Sie auch interessieren