FIFA-Klub-Weltmeisterschaft: Live-Stream, TV-Übertragung, Modus - Klub-WM 2015 & 2016

FIFA-Klub-Weltmeisterschaft

© FIFA-Klub-Weltmeisterschaft

FIFA-Klub-Weltmeisterschaft

Die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft gilt als Nachfolger vom Weltpokal. Die Klub-WM wird ausgespielt, um die beste Vereinsmannschaft zu ermitteln.

Klub-WM: Live-Stream, TV-Übertragung, Modus...

Eine offizielle Weltmeisterschaft für Vereinsmannschaften im Fußball stellt die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft dar. Bei der Klub-WM treten die jeweiligen Sieger von den insgesamt 6 kontinentalen Meisterwettbewerben gegeneinander an und spielen um den Pokal. Im Jahre 2000 kam es zum ersten Versuch in Brasilien und seitdem wird die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft regelmäßig und zwar immer Ende des Jahres ausgespielt. Die Klub-WM gilt als offizieller Nachfolger vom damaligen Weltpokal, welcher auf südamerikanische und europäische Mannschaften eingeschränkt war.

FIFA-Klub-Weltmeisterschaft

Bei der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft sind 7 Clubs startberechtigt, dazu gehören neben dem Siegerteam der Champions League aus Europa, der Gewinner der Copa Libertadores (aus Südamerika), sowie der Sieger vom CAF Champions Pokal (aus Afrika). Weiter ist der Sieger aus Asien (vom AFC Pokal Sieger), der Gewinner von der CONCACAF League (aus Nord- und Mittelamerika), sowie der Sieger der Champions League aus Ozeanien dabei. Außerdem ist ein Team vom jeweiligen Gastgeberland mit am Start. In den Jahren 2005 bis 2008 war der Austragungsort in Japan. Im Jahre 2009 und 2010 fand die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft bei den Vereinigten Arabischen Emiraten statt. Japan war dann 2011 und 2012 erneut der Austragungsort für die Klub-WM.

Der Vorläufer

Bereits in den 50er Jahren gab einen Vorläufer, die Copa Rio. Doch bis zu einer endgültigen Etablierung einer FIFA-Klub-Weltmeisterschaft im Jahre 2005 spielten in den Jahren von 1960 bis 2004 immer nur der Gewinner aus Südamerika gegen den Sieger aus Europa gegeneinander. Dieser Wettbewerb galt als Weltpokal oder auch Copa Intercontinental, wo die beiden Klubmannschaften gespielt haben. Einen ähnlichen Vergleich gab es beim Asien Afro Pokal, zwischen den Mannschaften aus Asien und Afrika. Zudem gab es noch die Copa Interamerica, wo sich zwei Teams aus Nord- und Südamerika gegenüberstanden.

Der Spielmodus

Bei der ersten FIFA-Klub-Weltmeisterschaft mussten noch 8 Mannschaften gegeneinander antreten, wobei die Clubs in zwei Vierergruppen aufgeteilt waren. Dabei spielten die Gruppenersten dann im Finale gegeneinander und die Zweitplatzierten um den Platz 3 bei der Klub-WM. 2001 fand dann eine FIFA-Klub-Weltmeisterschaft statt mit insgesamt 12 Mannschaften, die in Spanien ausgetragen wurde. Hier gab es 3 Vierergruppen die untereinander spielten. Die Gruppen ersten und Gruppenzweiten kamen dabei ins Halbfinale. Allerdings fand diese Klub-WM nicht statt und wurde abgesagt. Als Grund wurden finanzielle Probleme angegeben. Seit dem Jahr wird die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft in einem K.O. System gespielt. Wobei hier die beiden Clubs aus Europa und Südamerika jeweils gesetzt sind für das Halbfinale. Die restlichen Mannschaften müssen dabei noch das Viertelfinale unter sich ausmachen, um dann später ins Halbfinale zu gelangen. Neben dem eigentlichen Finale bei der Klub-WM wird auch wie bei einer Fußball Weltmeisterschaft das Spiel um Platz ausgespielt. Auch ein 5. Platz bei den Verlieren der Begegnungen im Viertelfinale findet statt. Im Jahre 2007 gab es allerdings eine Ausnahme, hier wurde bei der Klub-WM nicht das Spiel um Platz 5 ausgetragen.

Klub-WM

Durch den Wechsel vom australischen Verband von OFC nach AFC gab es im Jahr 2007 eine Regeländerung, wegen der zu geringen Spielstärke der einzelnen OFC Clubs. Seit dieser Änderung hat die Meistermannschaft vom Gastgeberland bereits einen Startplatz bei der Klub-WM sicher. Diese Mannschaft spielt dann gegen einen Club aus Ozeanien, um ins Viertelfinale zu kommen. Außerdem spielen die Clubs aus Nordamerika, Asien und Afrika. Ab dem Halbfinale bei der Klub-WM kommen dann auch die Teams aus Südamerika und Europa dazu. Pro Mitgliedsverband darf immer nur ein Team antreten.

Rangliste nach Klubs

Rang Klub Siege Jahr(e)
1 FC Barcelona 2 2009, 2011
Corinthians São Paulo 2 2000, 2012
3 FC São Paulo 1 2005
SC Internacional 1 2006
AC Mailand 1 2007
Manchester United 1 2008
Inter Mailand 1 2010
FC Bayern München 1 2013
Real Madrid 1 2014

Wettbewerb

Wenn doch ein Sieger vom Kontinentalpokal oder dessen Vertreter eines Landesmeisters nicht zu der Konföderation angehört, kommt als Ersatz das bestplatzierte Team in die Konföderation, um am Wettbewerb der Klub-WM teilnehmen zu können.

TV-Übertragung

Vom TV Sender Eurosport wird die Klub-WM im Free TV als TV-Übertragung ausgestrahlt. Der Anstoß der TV-Übertragung erfolgt um 20.30 Uhr. Der Live-Stream zum Spiel der Klub-WM kann über den Eurosport Player, welcher allerdings kostenpflichtig ist, über das Internet verfolgt werden. Auch ohne eine TV-Übertragung ist es möglich, die Klub-WM zu verfolgen und zwar über den Live-Stream. Nach einer kurzen Anmeldung bei Magine kann das Spiel ganz legal im Live-Stream über Eurosport verfolgt werden.

Live-Stream

Als Alternative zur Übertragung der Klub-WM gibt es noch die Möglichkeit vom Live-Stream über das Internet auf den Eurosportplayer zuzugreifen. Der Live-Stream kann über einen PC oder auch ein mobiles Gerät, wie zum Beispiel ein Android Smartphone oder auch Tablet passieren. Auch Geräte wie das iPad oder iPhone können dazu genutzt werden. Allerdings wird hier für den Zugang zur Klub-WM eine Gebühr fällig und zwar gleich vom ersten Tag an. Die Klub-WM 2015 (wird im englischen als Club World Cup bezeichnet), ist nun mittlerweile die insgesamt 12. Übertragung des Wettbewerbs im Fußball. Die jeweiligen Vereinsmannschaften treten dabei vom 10.12. bis 20.12.2015 nun schon zum siebten Mal in Asien (Japan) an. Für die Austragung der Klub-WM der Jahre 2015 und 2016 hatten sich die Länder Japan und Indien beworben. Den endgültigen Zuschlag für die Ausrichtung der Klub-WM hat die FIFA dann dem Land Japan erteilt.

Turniere im Überblick

Jahr Gastgeber Finale Spiel um Platz 3
Weltmeister Ergebnis Finalist 3. Platz Ergebnis 4. Platz
2000 Brasilien Brasilien Corinthians São Paulo 0:0 n.V., 4:3 i.E. Brasilien CR Vasco da Gama Mexiko Necaxa 1:1 n.V., 4:3 i.E. Spanien Real Madrid
2001 Spanien Turnier abgesagt
2002 bis 2004 Nicht ausgetragen
2005 Japan Brasilien FC São Paulo 1:0 England FC Liverpool Costa Rica CD Saprissa 3:2 Saudi-Arabien Al-Ittihad
2006 Japan Brasilien SC Internacional 1:0 Spanien FC Barcelona Agypten Al Ahly Kairo 2:1 Mexiko Club América
2007 Japan Italien AC Mailand 4:2 Argentinien Boca Juniors Japan Urawa Red Diamonds 2:2 , 4:2 i.E. Tunesien Étoile Sportive du Sahel
2008 Japan England Manchester United 1:0 Ecuador Liga de Quito Japan Gamba Osaka 1:0 Mexiko CF Pachuca
2009 VA Emirate Spanien FC Barcelona 2:1 n.V. Argentinien Estudiantes de La Plata Korea Sud Pohang Steelers 1:1 , 4:3 i.E. Mexiko CF Atlante
2010 VA Emirate Italien Inter Mailand 3:0 Kongo Demokratische Republik Tout Puissant Mazembe Brasilien SC Internacional 4:2 Korea Sud Seongnam Ilhwa Chunma
2011 Japan Spanien FC Barcelona 4:0 Brasilien FC Santos Katar Al-Sadd Sport Club 0:0 , 5:3 i.E. Japan Kashiwa Reysol
2012 Japan Brasilien Corinthians São Paulo 1:0 England FC Chelsea Mexiko CF Monterrey 2:0 Agypten Al Ahly Kairo
2013 Marokko Deutschland FC Bayern München 2:0 Marokko Raja Casablanca Brasilien Atlético Mineiro 3:2 China Volksrepublik Guangzhou Evergrande
2014 Marokko Spanien Real Madrid 2:0 Argentinien CA San Lorenzo de Almagro Neuseeland Auckland City FC 1:1 n.V., 4:2 i.E. Mexiko CD Cruz Azul
2015 Japan            
2016 Japan            
2017 VA Emirate            
2018 VA Emirate            

Das könnte Sie auch interessieren