Facebook: Infos, Aktie, App (iOS & Andorid) Funktionen - Wiki

Facebook

© Facebook

Facebook

Die Facebook App für Apple iOS und Google Android ist eines der beliebtesten Produkte von Facebook. Alles zum Aufbau des Unternehmens und seinen Produkten im Web.

Alles beginnt lange vor der offiziellen Facebook App für Apple iOS und Google Android

Facebook Incorporated ist ein aus den USA stammendes Unternehmen, welches seinen Hauptsitz im kalifornischen Menlo Park hat. Der Konzern ist Eigentümer des gleichnamigen sozialen Netzwerks, vor wenigen Jahren kamen auch die beliebte Foto und Video Plattform Instagram und der weltweit am meisten genutzte Messenger, Whatsapp, dazu.

Facebook Inc.

Rechtsform : Incorporated
ISIN : US30303M1027
Gründung : 2004
Sitz : Menlo Park, Vereinigte Staaten
Leitung : Mark Zuckerberg, Vorsitzender und CEO
Mitarbeiter : 6.337 (Dezember 2013)
Umsatz : 12,5 Mrd. US-Dollar (2014)
Branche : Soziale Medien
Website : www.facebook.com

Die Gründung von Facebook im Jahr 2004

Der Gründer von Facebook, Marc Zuckerberg, gründete sein Unternehmen im Juli des Jahres 2004, sowohl die Entwicklung als auch die stetige Modernisierung des beliebten Social Networks beschäftigt seit dem die mehreren Hundert Mitarbeiter der Firma. Die Leitung von Facebook liegt aktuell bei Marc Zuckerberg selbst, stellvertretender CEO ist Chris Cox, Sheryl Sandberg und Donald E. Graham betätigen sich bei Facebook als Chief Operating Officer und als Chairman.

Bösengang von Facebook im Jahr 2011

Wegen des enormen Erfolges der weltweit beliebten Plattform beschloss man bei Facebook, gegen Ende des Jahres 2011 einen Börengang vorzubereiten, im Zuge dessen stellte das Unternehmen am 1. Februar einen Antrag auf eine Zulassung an der Börse. Nach der erfolgreichen Bearbeitung des Antrags von Facebook auf die Zulassung an der Börse, stand dem Börsengang am 18. Mai des selben Jahres nichts mehr im Weg. Der Einstiegskurs der Aktien von Facebook lag bei 38 Dollar, insgesamt wurden so mit dem Börsengang Einnahmen in Höhe von 16 Milliarden Dollar erzielt. Mit diesen Einnahmen konnte Facebook nicht nur intern einen enormen Erfolg verzeichnen, sondern stellte zugleich den gewinnbringensten Börsengang eines Internet Unternehmens in der gesamten Geschichte dar. Unter Betrachtung des Ausgabekurses von 38 Dollar lag Facebook damals bei einer Gesamtbewertung von 104 Milliarden Dollar.

Die Facebook Aktie sorgt für Aufsehen

Zwar waren Experten noch knapp vor dem Börsengang von Facebook schwer davon überzeugt, dass die Aktie des Unternehmens in Zukunft stark steigen würde, dennoch zeichnete sich in den Wochen nach Facebooks Börsengang ein Wertverlust der Aktie in Höhe von rund 30 Prozent ab. Dieser Trend setzte sich in den kommenden Wochen und Monaten fort, somit hatte die Aktie bereits im August des Jahres 2012, also nur rund 3 Monate nach dem Börsengang die Hälfte ihres Wertes verloren, der Wert war bereits auf nur 19 Dollar gefallen. In einem Artikel des Wall Street Journal, der sich mit dem Börsengang von Facebook befasste, wurde die Aktion sogar als reines Fiasko bezeichnet. Begründet sind die fatalen Folgen des misslungenen Börsengangs von Facebook vor allem damit, dass der enorme Verlust des Werts eines solch großen Unternehmens auch den Wert anderer Unternehmen beeinflusst, die in Kooperation mit Facebook stehen. So wurde vor allem der Kurs einiger anderer Internet Unternehmen durch den fatalen Wertverlust der Facebook Aktien deutlich beeinflusst - Natürlich alles andere als positiv. Überraschend aber doch bleibt der Börsengang von Facebook dennoch der erfolgreichste Börsengang, den ein Internet Unternehmen jemals vollzogen hat. Der Grund hierfür liegt primär bei der enormen Summe von vollen 16 Milliarden Dollar, die der Börsengang eingebracht hat - Damit ist ein Anteil von 88 Prozent aller Erträge, die in der Branche mit IPOs erzielt wurden, erreicht.

Facebook übernimmt den Messenger Dienst Whatsapp

Einen weiteren Meilenstein hatte Facebook am 19. Februar des Jahres 2014 erreicht, als die Übernahme des weltweit beliebtesten Messengers Whatsapp durch Facebook bekannt gemacht wurde. Das Preisschild von Whatsapp lag bei unglaublichen 19 Milliarden Dollar, dies entspricht einem Wert von etwa 13,81 Milliarden Euro. Bedingung des Verkaufs war allerdings, dass der Mitbegründer von Whatsapp, Jan Koum in den Verwaltungsrat von Facebook einzieht, sodass er die Geschehnisse bei der Entwicklung von Änderungen für Whatsapp direkt an der Front miterleben und bei Bedarf eingreifen kann. Da die Aktien von Facebook in der Zwischenzeit allerdings wieder gestiegen waren, wurde der geforderte Preis für Whatsapp vor dem Verkauf auf 21,8 Milliarden Dollar erhöht, dieser wurde am 7. Oktober des Jahres 2014 nach der Überprüfung durch die Kartellämter von Europa und Amerika öffentlich gemacht und transferiert.

Weiterer Einkauf von Facebook: Oculus VR

Ein weiteres Unternehmen, welches Facebook schon nach relativ kurzer Zeit übernommen hatte, ist das in der Branche recht bekannte Videospiel Unternehme Oculus VR. Diesen Verkauf hatte das Unternehmen am 25. März des Jahres 2014 bekanntgegeben, die wichtigste Technik von Oculus VR, die damit in den Besitz von Facebook übergeht, ist die Virtual Reality Brille Oculus Rift, mit der zum Beispiel Videospiele so real wie nie zuvor erlebt werden können. Hier lag der Kaufpreis für das Unternehmen bei ganzen 2 Milliarden Dollar, die Zahlung dieser Summe wurde mit einem Transfer von 400 Millionen Dollar in Bar und Aktien in Höhe des verbleibenden Wertes durchgeführt. Je nachdem, wie erfolgreich Facebook das Unternehmen in der Zeit nach der Übernahme führt, können sich unter anderem auch Ansprüche auf weitere 300 Millionen Dollar für den Verkäufer ergeben. Offiziell ist nicht bekannt, wann die Transaktion dieser Beträge tatsächlich erfolgt ist, Insider gehen aber davon aus, dass die Zahlung im zweiten Quartal des Jahres 2014 erfolgte.

Die Shopping Tour geht weiter: Moves

Ein drittes Unternehmen übernahm Facebook am 24. April des Jahres 2014. Dieses verfügt über die beliebte Fitness App Moves, die von der entwickelnden Firma ProteoGeo aus Finnland produziert wurde.

Der Erfolg der Plattform mit der Facebook App für Apple iOS und Google Android

Ein wichtiger Grund für den großen Erfolg von Facebook, der sich nun schon über gut 10 Jahre erstreckt, ist die offizielle Facebook App für Apple iOS und Google Android. Mit ihr kann Facebook auf allen Geräten, die mit Apple iOS betrieben werden, also zum Beispiel alle iPhones und iPads sowie manche iPod Touch ganz einfach und komfortabel genutzt werden, ohne sich mühsam auf einer mobilen Website herumzuquälen. Möglich ist das dank einer Erweiterung für Googles mobiles Betriebssystem Android seit geraumer Zeit auch für die meisten Smartphones von Samsung, HTC, LG und einigen weiteren Herstellern, da diese überwiegend Android als Betriebssystem einsetzen.

Das wichtigste Feature der Facebook App für Apple iOS und Google Android

Die bekanntesten und beliebtesten Features der offiziellen Facebook App für Apple iOS und Google Android sind aber wie bisher der direkte Zugriff auf alle Daten des eigenen Profils inklusive aller auf Facebook gespeicherten Kontakte. Weiters bietet die offizielle Facebook App für Apple iOS und Google Android einen guten Überblick über alle Ereignisse, Events und Änderungen der letzten Zeit, natürlich fehlt auch eine Übersicht der auf Facebook versendeten und empfangenen Nachrichten nicht fehlen. Eine praktische Möglichkeit bietet die Facebook App für Apple iOS und Google Android im Vergleich zu einem normalen Computer durch das einfache Hochladen von Bildern, die mit dem iPhone, iPad oder einem anderen Gerät mit der Facebook App für Apple iOS und Google Android gemacht wurden. So können Fotos mit der integrierten, meist hochauflösenden Kamera des Gerätes geschossen und nur kurze Zeit später schon auf Facebook gepostet werden.

Der Browser in der Facebook App für Apple iOS und Google Android

Eines der am öftesten und längsten genutzten Features der Facebook App für Apple iOS und Google Android ist der integrierte Browser. Zwar merken es die meisten User in der Regel gar nicht, wenn sie diesen Verwenden, tun es aber doch immer wieder. Denn der Facebook Browser wird immer dann aufgerufen, wenn man in den Neuigkeiten auf einen Link zu einem Text, Video oder Bildern auf anderen Websites klickt. Nützlich ist diese Erweiterung vor allem für eine einfache, umkomplizierte Nutzung der App, durch die Verhindert wird, dass der Nutzer ständig zwischen der Facebook App für Apple iOS und Google Android und einem anderen Browser, auf Apple iOS zum Beispiel Safari, auf Google Android etwa Chrome, wechseln muss.

Push Notifications der Facebook App für Apple iOS und Google Android

Außerdem hat die Facebook App für Apple iOS und Google Android durch die sogenannte Push Funktion einen äußerst praktischen Vorteil gegenüber den herkömmlichen Facebook Seiten im Browser. Denn mit dieser Funktion ist es möglich, den Nutzer bei wichtigen Neuigkeiten, Nachrichten oder ähnlichem auch dann zu informieren, wenn er gerade nicht aktiv mit Facebook beschäftigt ist.

Weitere Funktionen der Facebook App für Apple iOS und Google Android

Neben den nützlichen Funktionen ist die Facebook App für Apple iOS und Google Android vor allem so einfach aufgebaut, dass es für jede Funktion nur wenige Klicks benötigt, um die gewünschten Inhalte zu sehen. So kann der User in der Facebook App für Apple iOS und Google Android zum Beispiel einfach mit dem Finger nach links wischen, schon taucht am rechten Rand des Bildschirms eine Liste mit allen Freunden auf, die momentan zum chatten verfügbar sind.

Neueste Features in der Facebook App für Apple iOS und Google Android

Mit der aktuellen Version der Facebook App für Apple iOS und Google Android ist aber noch um einiges mehr möglich als nur chatten. Bei guter Verbindung über das mobile Netz, also mindestens 3G oder LTE, weiters natürlich auch in jedem WLAN kann über die Facebook App für Apple iOS und Google Android sogar telefoniert werden. Hierzu ist lediglich ein Tipp auf den Kontakt nötigt und schon wird dieser via Internet Telefonie angerufen. Voraussetzung dafür, dass diese Funktion funktioniert, ist lediglich, dass der gewünschte Partner der Konversation ebenfalls bei Facebook angemeldet ist und über eine ausreichend schnelle Verbindung verfügt.

Updates und Verbesserungen

Mit dem letzten Update der Facebook App für Apple iOS und Google Android wurde die Stabilität deutlich verbessert, weiters wurden einige Probleme behoben und Funktionen erweitert. Neu ist auch, dass der Upload der Bilder in der Facebook App für Apple iOS und Google Android nun noch schneller von statten geht und die Dateien nach dem Hochladen in der gewünschten Folge sortiert werden können. Alle genauen Neuigkeiten gibt es nun auch im eigenen Blog der Facebook App für Apple iOS und Google Android.

Das könnte Sie auch interessieren