ARD Live-Stream

ARD Live-Stream

© ARD

ARD Live-Stream

Im neuen ARD Live-Stream, der ab sofort auch in der kostenlosen App verfügbar ist, werden die Online Angebote und Streams zahlreicher deutscher Sender zusammengefasst.

Allgemeine Informationen zu den Trends - Wieso brauchen wir einen ARD Live-Stream?

>

Den Fernseher aufzusuchen, um sich die Lieblingssendung anzusehen, das ist schon lange nicht mehr die Norm in deutschen Wohnzimmern. Denn mit Zahlreichen Angeboten zum Streamen der unterschiedlichsten Serien, Sendungen, Dokumentationen und Filme ist der Fernseher längst keine Notwendigkeit mehr, um das zu sehen, was man gerne sehen möchte. So können die gewünschten Sendungen zu jeder beliebigen Zeit mit wenigen Klicks ganz einfach über einen Computer, ein Smartphone oder auch ein Tablet abgerufen werden. Hier die wichtigste Zusammenfassung zum beliebten ARD Live-Stream.

Höchstes Engagement auf digitaler Ebene - Der neue ARD Live-Stream

Die neueste Initiative auf diesem Gebiet ist der ARD Live-Stream. Die ARD selbst steht mit ihrem Namen für die Arbeitsgemeinschaft der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland, momentan gehören dem Verband zum Beispiel der Bayrische Rundfunk BR, der Mitteldeutsche Rundfunk MDR, der Hessische Rundfunk hr, Radio Bremen RB, der Norddeutsche Rundfunk NDR, der Rundfunk Berlin Brandenburg rbb, der Südwest Rundfunk SWR, der Saarländische Rundfunk SR, der Westdeutsche Rundfunk Köln WDR und die weniger bekannte Deutsche Welle DW an. Durch den Zusammenschluss zur ARD werden nun all diese Sender auch im Internet im ARD Live-Stream angeboten. So können über den ARD Live-Stream zum Beispiel die tagesschau24 oder verschiedene Kultur Sendungen abgerufen werden. Die Nutzung des ARD Live-Streams ist völlig kostenlos, eine Gebühr muss weder am Anfang noch in Form eines Abos entrichtet werden. Wichtig für die Nutzung des ARD Live-Stream ist lediglich eine deutsche IP Adresse. Ist eine solche vorhanden und wird zum Abruf des ARD Live-Streams verwendet, so ist die Nutzung problemlos ohne jegliche Vorbereitung möglich und vollständig kostenlos.

Missverständnis des ARD - Das Erste ist der Hauptsender der ARD, nicht die ARD selbst

Allgemein wird meist der Hauptsender der ARD, Das Erste, als die ARD selbst bezeichnet. Dieser stellt allerdings eine Ausnahme dar, er kann nicht über den ARD Live-Stream angesehen werden. Um einzelne Sendungen oder Nachrichten anzusehen, werden diese Inhalte aber in der Mediathek von Das Erste breitgestellt, sodass diese ebenso Online in einem gewissen Zeitraum völlig kostenlos abgerufen werden können.

Mobiles Angebot des ARD Live-Streams mit der ARD Live-Stream App für alle Geräte mit Apple iOS oder Google Android

Neben dem Angebot des ARD Live-Streams im Browser gibt es auch verschiedene Apps, mit denen der Zugriff auf den ARD Live-Stream deutlich erleichtert werden soll. Damit ist die Nutzung des ARD Live-Stream auch unterwegs auf mobilen Geräten kein Problem mehr, die liebsten Sendungen können also zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort angesehen werden. So sind in der ARD Live-Stream App alle Programme und Sender der ARD zusammengefasst, sodass diese nicht mehr einzeln aufgerufen und gesucht werden müssen - Die Inhalte des ARD Live-Streams in der App sind zu 100 Prozent die selben wie jene, die durch den ARD Live-Stream am heimischen Computer zu sehen sind. Ebenso bietet die App einige der öffentlich rechtlichen Radiosender kostenlos an. Zum Download bereitgestellt ist die App für Apple iOS, also alle iPads, iPhones und manche Modelle des iPod Touch, zu finden ist die ARD Live-Stream App im offiziellen Apple App Store.

Download der ARD Live-Stream App auf ein Gerät mit Google Android

Natürlich ist die ARD Live-Stream auf für Googles mobiles Betriebssystem Android verfügbar, hier findet sich die App ebenfalls im systemeigenen App Store, hier hört dieser allerdings auf den Namen Google Play Store. Ebenso wie im Browser ist auch hier die Nutzung des ARD Live-Streams völlig kostenfrei, weder der Download noch die regelmäßige Nutzung der App sind zu bezahlen.

Video: ARD Mediathek - App Review

Das könnte Sie auch interessieren