Apple iPhone 6 Plus: Test, Preis, Technsiche Daten, News & Infos

Apple iPhone 6 Plus

© Apple

Apple iPhone 6 Plus

iPhone 6 Plus: Das neue Topmodell aus Kalifornien soll mit neuen Funktionen und vielen Detailverbesserungen die Lücke zwischen Smartphone und Tablet bei Apple schließen.

Apple iPhone 6 und Apple iPhone 6 Plus Infos

>

Mittlerweile fast schon Tradition: Mit jeder neuen Generation wird das iPhone in jeder Hinsicht größer. Da machen auch das iPhone 6 und das noch üppigere Apple iPhone 6 Plus keine Ausnahme. Mit einer Displaygröße von über 5,5 Zoll, sprengte das Apple iPhone 6 Plus alle bisherigen Rekorde im Hause Apple. Damit drang Apple mit dem Apple iPhone 6 Plus erstmals in das Segment von diversen Samsung Galaxy XL und anderen Tablets vor.

iPhone 6 Plus News: Size does matter after all!

iPhone-User die solche Geräte früher als zu groß und schwer bedienbar belächelten, werden sich dank des Apple iPhone 6 Plus jetzt umgewöhnen müssen. Viel kann an diesen Überlegungen nicht dran sein, denn Android-Fans und Tablet-User hatten noch nie Probleme mit einem größeren Display. Der neue Apple CEO Tim Cook und sein Entwicklerteam haben den Trend zu größeren Displays bei der Konkurrenz ganz offensichtlich bemerkt. Mit diesem XL-iPhone sollen wechselwillige Kunden in der Apple Produktfamilie gehalten und vor einem vermeintlichen Wechsel zu Android abgehalten werden.

iPhone 6 Plus Infos: Erstmals zwei Basismodelle des iPhone

Das iPhone 6 ohne den Zusatz Plus gilt mit einer Displaydiagonale von 4,7 Zoll noch als ganz normale Smartphone. Dagegen könnte man das sehr große Apple iPhone 6 Plus (5,5“ Display) schon fast zu den sogenannten Phablets (Hybride aus Smartphone und Tablet) zählen. Auf den ersten Blick wirkte das neue iPhone 6 Plus fast wie ein iPad mini, das um zusätzliche Telefonfunktionen erweitert wurde. Einige fanatische Apple-Jünger sehen bereits durch die bloße Existenz dieses Mega-Smartphones eine Gefährdung der bisherigen Apple-Philosophie - Schließlich proklamierte der kalifornische Trendhersteller jahrelang, dass ein gelungenes Smartphone mit nur einer Hand verwendbar sein soll.

Apple iPhone 6 Plus: Ein Riesending

Und auch die im Apple iPhone 6 Plus verwendete Hardware ist durchaus beeindruckend. Apple hat beim iPhone 6 das Design stark überarbeitet und setzt jetzt beim iPhone 6 Plus auf angenehme Rundungen, anstatt wie früher auf Kanten. Das führt so weit, dass sogar die Displaykante abgerundet wurde. Ergonomisch ist das natürlich sehr vorteilhaft, da das neue und deutlich rundere iPhone besser in der Hand liegt. Aufgrund der enormen Größe des iPhone 6 Plus (das iPhone 6 Plus ist 16cm hoch und 8cm breit) sollten interessierte Benutzer jedoch über große Hände oder einen zusätzlichen Ständer für das Gerät verfügen.

Apple iPhone 6 Plus Technische Daten und Design

Die Entscheidung ein so großes iPhone zu bauen, stieß nicht nur auf positive Resonanz bei den Apple-Fans. Für einige Hardliner ist dieses „Brett“ von iPhone 6 Plus ein waschechter Kulturschock. Dafür ist das Gewicht des iPhone 6 Plus mit 172g nur unwesentlich höher als das alte iPhone 5S (112g Gesamtgewicht). Das übergroße iPhone 6 Plus macht sich mit seinem um 60g höheren Gesamtgewicht also nicht sonderlich negativ in der Tasche bemerkbar.

Traditionell ist das iPhone 6 Plus mit einer Dicke von nur 7,1mm wieder etwas dünner als sein direkter Vorgänger. Das führt unter anderem dazu, dass die Kamera nicht mehr vollständig im Gehäuse des iPhone 6 Plus versenkt werden konnte. Diese ragt auf der Rückseite mehrere Millimeter aus dem iPhone 6 Plus heraus. Dieser unübersehbare Kompromiss beim Design lieferte auch schon mehrere Steilvorlagen für verschiedene Seitenhiebe gegen das iPhone 6 Plus: Der chinesische Konzern Xiaomi veröffentlichte zum Beispiel einen Werbespot, in welchen das iPhone 6 Plus mit einer Bratpfanne geplättet wird und anschließend zu einem gleichmäßig flachen Mi Note mutiert.

Apple iPhone 6 Plus Preis: Zu dünn?

Spätestens wenn man die letzten Berichte über das iPhone 6 Plus von verschiedenen Usern im Internet verfolgt, könnte man meinen das es Apple mit dem Schlankheitswaren beim iPhone 6 Plus übertrieben hat: Zahlreiche User klagten schon kurz nach dem offiziellen Verkaufsstart über verbogene und verformte Gehäuse. Mehrere Testvideos beweisen, dass relativ wenig Kraftaufwand notwendig ist um das neue iPhone 6 Plus zu biegen. Vor allem auf YouTube und zahlreichen anderen Social Media Plattformen existieren mittlerweile zahllose Videos, in denen User das Biegen von iPhones vorführen.

Im Gegensatz zu dem iPhone 6 Plus zeigten sich die Smartphones des koreanischen Herstellers Samsung (Galaxy Note 3) unbeeindruckt von identischen Biegekräften. Während Sport hat braucht für den Schaden nicht zu sorgen: das Phänomen erlangte schnell Bekanntheit unter der Tag #Bentgate. Im Alltagseinsatz wurde dieses Phänomen noch nicht zum Problem, da diese iPhone 6 Plus mittlerweile seit mehreren Wochen die Aufbewahrung in einer Gesäßtasche problemlos zu verkraften scheinen.

Apple iPhone 6 Plus Test: Neue Displays im iPhone 6 Plus

Während im Vorfeld über Displays mit einer noch größeren Auflösung spekuliert wurde, setzt Apple bei seinen neuen Displays auf Retinapanels mit „nur“ Full-HD-Auflösung (1920x1080 Bildpunkte). Große der von Apple beworbene 1300:1 Kontrast wird in der Praxis nicht ganz erreicht. Die von verschiedenen Testern gemessenen 1054:1 sind zwar ein neuer Spitzenwert für Apple, jedoch kommen sie an die Werte von AMOLED-Displays (Laut Samsung mehr als 2000:1) nicht heran. Dabei ist der größere Touchscreen im iPhone 6 Plus um 35 Candela/qm dunkler, als beim deutlich kleineren iPhone 6 (mit insgesamt 542 Candela/qm).

Allerdings kann das iPhone 6 Plus Phablet mit verschiedenen anderen Features: Durch das riesige Display, werden bei zahlreichen Standard Apps wie beim iPad deutlich mehr Menüpunkte Querformat angezeigt das ermöglicht eine optimale Ausnutzung des deutlich größeren Touchscreens. Auf dem kleineren iPhone 6 soll eine Zoomfunktion schlecht erkennbare Schriften und Symbole vergrößern. Somit eignet sich dieses iPhone auch gut für Menschen, die Probleme mit Kleingedrucktem haben und vor der Anschaffung des deutlich größeren iPhone 6 Plus zurückschrecken(vgl. iPhone 6 Plus Preis).

iPhone 6 Plus Technische Daten: Der neue Prozessor

Die iPhone 6 basieren auf den komplett neu entwickelten A8-Prozessoren und bieten nach offiziellen Angaben bis zu 20% mehr Rechenleistung als die Vorgängermodelle. Durch eine zusätzliche Grafikbeschleunigung, soll sich die Performance beim Spielen mit dem iPhone 6 Plus sogar um bis zu 50% gegenüber dem iPhone 5S erhöhen. In Benchmarks lieferte sich das iPhone 6 und das Samsung Galaxy S5 ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen. Während bei Gesamtbenchmarks, wie dem Geekbench, Apple die Nase vorn hatte, schlägt Samsung seinen Mitbewerber Apple bei der reinen CPU-Leistung im Antutu-Benchmark.

iPhone 6 Plus News: Eines der schnellsten Smartphones am Markt

Unabhängig davon, wie man die entsprechenden Messwerte im Bezug auf das iPhone 6 Plus jetzt auslegt, gehört Apples iPhone 6 und die Plus Variante zu den schnellsten Geräten am Markt. Nur einige Modelle des Herstellers Samsung können als ernsthafte Konkurrenten gesehen werden. Während Apple nach wie vor auf eine Dual-Core-CPU (Zwei-Kern-Prozessor) setzt, vertraut Samsung auf Quadcore-Prozessoren(4 Kerne). Erstaunlicherweise kann Apple mit seinem mittlerweile veralteten Konzept, noch relativ gut mit dem südkoreanischen Hauptkonkurrenten mithalten. Das liegt unter anderem daran, dass viele Programme und Applications noch nicht, auf die Nutzung von mehr als zwei Kernen hin, optimiert wurden.

iPhone 6 Plus Test: Endlich mehr Empfang?

Während frühere iPhone-Modelle, bedingt durch ihr Alugehäuse, teilweise Probleme mit dem Empfang hatten, scheinen sich die zahlreichen Kunststoff-Inlays auf der Rückseite beim neuen iPhone 6 Plus mehr als bezahlt zu machen. Der Empfang des iPhone wurde deutlich verbessert und es besteht die Möglichkeit mehr als 20 zusätzliche LTE-Frequenzen zu nutzen. Der verbesserte Empfang hat einen merklichen positiven Einfluss auf die Gesprächsqualität und die Geschwindigkeit der Internetverbindung.

iPhone 6 Plus Technische Daten: Die Sache mit der Akkulaufzeit

Der Akku ist der sensible Punkt von vielen Smartphones: Durch die zahllosen verschiedenen Verbraucher und den beschränkten Platz im Gerät, konnten ältere iPhone nicht gerade mit ihren langen Betriebszeiten punkten. Hier hat Apple beim neuen iPhone 6 Plus einige sinnvolle Detailverbesserungen vorgenommen, denn trotz der höheren Prozessorleistung und der größeren Displays, sind die iPhone 6 bis jetzt die Apple Smartphones mit der größten Akkulaufzeit. Damit liegt Apple zwar immer noch leicht hinter diversen Nokia und Samsung Geräten zurück, jedoch wurde der Rückstand erheblich verringert.

iPhone 6 Plus Test: Apple startet eigenen Bezahldienst

Apple nutzte die Einführung des iPhone 6 um simultan seinen eigenen Bezahldienst (Apple Pay) vorzustellen. Durch prominente Kooperationspartner, wie zum Beispiel Großunternehmen und Kreditkartenfirmen soll der integrierte NFC-Chip im iPhone 6 Plus das kontakt- und bargeldlose Zahlen ermöglichen. Verifiziert werden die einzelnen Transaktionen durch ein schlichtes tippen auf den eingebauten Fingerprint-Sensor des iPhone 6. Ob sich dieser Bezahldienst am Markt durchsetzen wird, oder ob Apple Pay auch außerhalb der USA eingeführt wird, steht noch in den Sternen.

Apple setzt auf eine proprietäre NFC-Lösung: Während diese Technologie normalerweise zum Datenaustausch und zur Verbindung von verschiedenen Mobil Geräten genutzt wurde, ist mit dem Apple NFC-Chip keinerlei Datenaustausch möglich. Diese eignet sich beim iPhone 6 also wirklich nur für den hauseigenen Bezahldienst.

Apple iPhone 6 Plus Infos: Mehr Auflösung und Kontrast für Filmfans

Vor allem für Filmfans und Spieleliebhaber ist das iPhone 6 Plus eine tolle Alternative: Das 5,5 Zoll Display bietet einfach deutlich mehr Platz für die verschiedenen Inhalte und die Bedienung wird durch die extrem große Touch-Fläche erleichtert. Auch für den Einsatz im mobilen Office bietet das große Display Vorteile, denn typische Schreibarbeiten lassen sich auf einem großen Display angenehmer erledigen. Um die gewohnt hohe Pixeldichte zu erhalten, setzte Apple beim iPhone 6 Plus auf ein Panel mit einer höheren Auflösung. Die erhöhte Auflösung und der hohe Kontrast kommen vor allem beim Filmgenuss positiv zur Geltung.

Vergleichstabelle: iPhone 5S, iPhone 6, iPhone 6 Plus

  iPhone 5S iPhone 6 iPhone 6 Plus
Länge x Breite (mm) 123,8x58,6 138,1x67 158,1x77,8
Dicke (mm) 7,6 6,9 7,1
Gewicht (g) 112 129 172
Display in Zoll 4 4,7 5,5
Auflösung 1136x640 1334x720 1920x1080
ppi 326 326 401
Prozessor (GHz) 2x1,3 2x1,39 2x1,38
RAM (MB) 1.024 1.024 1.024
Speicher (GB) 16/32/64 16/64/128 16/64/128
Kamera (MP) 8 8 8
Kamera Front (MP) 1,2 1,2 1,2
Video 1920x1080 1920x1080 1920x1080
Akku (mAh) 1.440 1.810 2.915
NFC Nein Ja Ja
WLAN ac Nein Ja Ja
Besonderheit   Barometer, Schrittmesser Barometer, Schrittmesser
Preis 599,00 (16 GB)
649,00 (32 GB)
699,00 (16 GB)
799,00 (64 GB)
899,00 (128 GB)
799,00 (16 GB)
899,00 (64 GB)
999,00 (128 GB)

iPhone 6 Plus News: Ein schwere Brocken

In einigen Anwendungsfällen, kann sich die enorme Größe des Phablets jedoch auch negativ auswirken: Da ein 5,5 Zoll Display über mehr als 14cm Bildschirmdiagonale verfügt, wird so ein Gerät schnell zu groß für die Hosentasche. Ein permanentes und sicheres mitführen dieses Mega-iPhones wird also deutlich erschwert. Apple verschenkt Potenzial, da die NFC-Technologie vorerst auf Bezahldienste beschränkt bleibt. Ein komfortables und schnelles Verbinden verschiedener Geräte ist vorerst auf NFC-Basis nicht vorgesehen.

Video

iPhone 6 Plus Preis: Apple bleibt Apple

Die Preise liegen auf gewohnt hohem Apple-Niveau: Für ein Upgrade des Speichers von 16 auf 128GB werden happige 200€ fällig. Ein zusätzlicher Speicherkartenschacht, über den eine optionale 128GB Speicherkarte für nur ca. 90 Euro hinzugefügt werden könnte, existiert nicht. Der Verzicht auf einen Speicherkartenslot schränkt die Funktionalität und Flexibilität des iPhone 6 erheblich ein, da sich die potentiellen Kunden bereits beim Kauf festlegen müssen. Die üblichen Apple-Konkurrenten bieten vergleichbare Leistungen, bei teilweise besserer Ausstattung, für weniger Geld an.

Das könnte Sie auch interessieren