Freemail Anbieter Vergleich: Kostenlose E-Mail, Gratis-Webmailer - Gmail Alternativen

von Hauptmann, Alexander veröffentlicht

Freemail Anbieter Vergleich: Kostenlose E-Mail, Gratis-Webmailer - Gmail Alternativen

© Freemail Anbieter Vergleich

Freemail Anbieter Vergleich: Kostenlose E-Mail, Gratis-Webmailer - Gmail Alternativen

Freemail Vergleich – Die Freemail Anbieter Yahoo Mail, GMX Freemail, Freenet, Mail.de, T-Online als Gmail-Alternative im Vergleich, zur Auswahl der besten Freemail.

Die Verwendung der kostenlosen Freemail Anbieter

>

Im Netz gibt es zahlreiche Provider, die eine sogenannte Freemail anbieten. Zu diesen Anbietern gehören unter anderem: Freenet, Yahoo Mail, Mail.de, GMX Freemail und T-Online. Hierbei handelt es sich um einen kostenlosen E-Mail-Account, der nach der Anmeldung von den Kunden genutzt werden kann. Je nach Provider werden den User durch die Freemail viel Speicherplatz, ein mobiler Zugriff sowie unterschiedliche Dienste zur Verfügung gestellt. Um sich dabei für das beste Angebot entscheiden zu können, wurde von uns ein Freemail Vergleich durchgeführt, um Interessenten die Vor- und Nachteile der Anbieter zu zeigen.

Die Verwendung einer Freemail

In der heutigen Zeit wird das Verschicken von E-Mails weit häufiger verwendet, als das Schreiben einer SMS oder die Messengerdienste. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach einer hochwertigen Freemail, die unterschiedliche Aspekte erfüllen muss. Besonders hierbei zu benennen ist der Speicherplatz, der den Kunden geboten wird. Je nach Freemail Anbieter kann der Speicherplatz zwischen 500 Megabyte und 1 Terabyte liegen. Ebenso wichtig wie der Speicher sind Funktionen, wie ein Sammelkonto oder das einfache Weiterleiten der Mails. Zusätzlich sollten die Interessenten beim Freemail Vergleich auf die Verfügbarkeit von einem Onlinespeicher achten.

Die Verwendung von einem Onlinespeicher

Eine sogenannte Online-Festplatte bietet sich vor allem für Multimedia-User an, um all ihre Accounts für Freemail an jedem Gerät einfach synchronisieren zu können. Zudem können Daten auf diese Weise leichter freigegeben werden, um sie mit anderen Nutzern zu teilen. Ansonsten sorgt der Onlinespeicher dafür, dass die Festplatte des jeweiligen Geräts, nicht mit den Daten belastet wird. Eine besonders große Festplatte wird von den Freemail Anbieter Mail.de und Freenet geboten.

Die wichtigen Extras beim Freemail Vergleich

Um einen umfangreichen Freemail Vergleich durchführen zu können, ist es von Bedeutung die besonderen Funktionen zu benennen, die jeder Freemail Anbieter aufweisen sollte. Hierbei besonders wichtig ist, dass die Mails auch per „POP3-Protokoll“ oder „IMAP-Protokoll“ abgerufen werden können sollten. Bei jeder der getesteten Freemail ist dabei zumindest das „POP3-Protokoll“ verfügbar. Im Bereich der „IMAP-Abfrage“ machen die Freemail Anbieter jedoch gute Fortschritte. Außer bei der GMX Freemail, wird die Nutzung der Protokolle bei allen anderen Providern kostenlos angeboten.

Übersicht

Angebot Postfachgröße Online-Speicher maximaler E-Mail-Anhang POP3/IMAP Mail-App
Mail.de 2 GB 2 GB 60 MB Ja/Ja Android/iOS
Freenet mailbasic 500 MB
(E-Mails),
500 MB (Dateien)
500 MB 60 MB Ja/Ja iPhone/
Android
T-Online 1 GB 25 GB 30 MB
(per Mediencenter
bis zu 500 MB)
Ja/Ja iPhone
Gmail 15 GB 15 GB 25 MB (per Google Drive bis zu 15 GB) Ja/Ja Android/iOS
Yahoo Mail 1 TB Dropbox-Freigabe 25 MB (per Dropbox
bis 2 GB)
Ja/Ja iOS/Android
Outlook.com 15 GB 15 GB 25 MB (bei Einbindung über OneDrive
bis zu 10 GB)
Ja/Ja Android
GMX Freemail 1 GB 2 GB 20 MB Ja/Nein Android/iOS/
Windows
Phone
Web.de 1 GB 2 GB 20 MB Ja/Ja iOS/Android/
Windows 8
AOL unbegrenzt nein 16 MB
(gesamte
E-Mail)
Ja/Ja nein

Auf Mobilgeräte die Freemail Anbieter nutzen

Immer mehr Menschen nutzen nicht den Computer, sondern ein mobiles Endgerät, um eine Freemail zu verschicken oder zu empfehlenden. Dementsprechend bedeutend ist ein mobiler Zugriff auf die Mails im Postfach, um diese jederzeit lesen zu können. Alle Freemail Anbieter im Test bieten dabei eine mobile Webseite an, die auch über Smartphones und Tablet-PCs aufgerufen werden kann. Zudem ist es ebenfalls möglich, die entsprechenden Apps auf die mobilen Endgeräte zu laden. Über diese Applikationen können dann alle wichtigen Daten von jeder einzelnen Freemail ausgelesen werden. Als Nachteil bei der Verwendung der Apps sollte benannt werden, dass die User bei mehreren Freemail-Accounts, immer zwischen den Minianwendungen wechseln müssen. Besser ist es daher, einen vorinstallierten E-Mail-Client zu verwenden, der einfach mit jeder Freemail verbunden werden kann. Somit können die User alle ihre Mails über nur ein Programm lesen und verschicken.

Die Gmail-Alternative von Mail.de

Der Speicherplatz: In Punkte Speicher bietet Mail.de im Freemail Vergleich mit einer Größe von 2 GB eine standardmäßige Leistung, die für die meisten User ausreichen sollte. Außerdem ist es über die Freemail Mail.de möglich, einen Dateianhang mit bis zu 60 MB pro Mail zu verschicken. Die Sicherheit: Der Anbieter Mail.de bietet im Freemail Vergleich die beste Sicherheit. Hierfür wird nicht nur der normale Schutz gegen Spam und Viren angeboten, sondern auch eine SSL-Verschlüsselung sowie der Log-In über „HTTPS“. Um noch mehr Sicherheit nutzen zu können, ist es bei Mail.de möglich, einen Authenticator einrichten zu können. Besondere Funktionen: Der Zugriff bei der Freemail Mail.de kann sowohl über „POP3“ als auch über „IMAP“ durchgeführt werden. Weiterhin sind in der kostenlosen Version zehn Aliasadressen mit inbegriffen. Ansonsten kann jeder User über Mail.de SMS für nur 10 Cent verschicken. Abschließend ist noch zu benennen, dass diese Freemail für Zusatzkosten die Werbefreiheit, mehr Speicher und noch weitere E-Mail-Adressen bietet.

Die Gmail-Alternative von Freenet

Der Speicherplatz: Bei der Freemail von Freenet kann kostenfrei ein Speicher von 1 GB genutzt werden. Zusätzlich ist es möglich, bis zu 20 MB an Anhang mit dieser Freemail zu verschicken. Die Sicherheit: Für die Sicherheit verwendet die Freemail von Freenet einen Spam- und Virenschutz sowie eine SSL-Verschlüsselung der Kundendaten. Besondere Funktionen: In dem kostenfreien Angebot von Freenet sind insgesamt zehn Aliasadressen für unterschiedliche Mailaccounts vorhanden. Zudem ist es den Usern möglich, für monatlich 1,99 bis 5,99 Euro, weitere Funktionen hinzuzukaufen. Als Beispiel kann ein größerer Speicher für Freenet oder die Werbefreiheit der Seite benannt werden.

Die Gmail-Alternative von Yahoo Mail

Der Speicherplatz: Yahoo Mail als Gmail-Alternative bietet einen sehr großen Speicher von 1 TB, sodass hier Tausende von Mails gleichzeitig gespeichert werden können. Im Gegensatz steht die recht kleine Anhanggröße von 25 MG bei Yahoo Mail. Die Sicherheit: Für eine gesteigerte Sicherheit bietet Yahoo Mail eine umfangreiche SSL-Verschlüsselung sowie einen vorinstallierten Virenschutz. Zusätzlich wird die Anmeldung bei Yahoo Mail über „HTTPS“ abgeschlossen, sodass Fremdnutzer nicht die Kundendaten auslesen können. Besondere Funktionen: Wer sich an der Werbung stört, die bei Yahoo Mail angezeigt wird, kann diese für 3 Euro pro Monat einfach abschalten lassen.

Die Gmail-Alternative von GMX Freemail

Der Speicherplatz: Im Freemail Vergleich, schneidet die GMX Freemail mit einem Speicher von 1,5 GB mittelmäßig ab. Hierbei ist wichtig zu wissen, dass 500 MB des Speichers erst freigeschaltet werden, wenn die User von GMX Freemail, die „Mailcheck-Funktionen“ aktiviert haben. Ähnlich mittelmäßig wie der Speicher, fällt der Datenumfang mit 20 MB aus. Die Sicherheit: Neben dem guten Virenschutz und Spamfilter von GMX Freemail, wird den Kunden noch ein möglichst sicherer E-Mail-Verkehr im Verbund von „E-Mail made in Germany“ angeboten. Besondere Funktionen: Zu den speziellen Dienstleistungen von GMX Freemail gehört, dass die User pro Monat 10 kostenfreie SMS verschicken können. Zudem ist es möglich, den Speicherplatz von der Freemail auf 5 GB zu erweitern, wobei jedoch regelmäßige Kosten anfallen. Noch mehr Funktionen sind im „GMX TopMail-Paket“ enthalten.

Die Gmail-Alternative von T-Online

Der Speicherplatz: Bei T-Online können die User einen Speicherplatz von 1 GB für die Mails nutzen. Zudem ist es möglich, eine Freemail, mit einem Anhang von bis zu 32 MB zu verschicken. Die Sicherheit: Ein großer Vorteil von T-Online ist, dass die Kunden hier einen umfangreichen Spam- und Virenschutz erwarten können. Ebenso ist der Sicherheit von T-Online zuträglich, dass der E-Mail-Verkehr verschlüsselt und ausschließlich in Deutschland gespeichert wird. Besondere Funktionen: Bei der Gmail-Alternative von T-Online können die User „IMAP“, „POP3“ und „Webmail“ verwenden, um ihre Mails abzurufen. Zudem ist es nicht notwendig, Kunde bei der „Deutschen Telekom“ zu sein, um die Freemail von T-Online verwenden zu können. Zusätzlich können die Kunden noch ihren Speicherplatz und die Funktionen erweitern, wenn sie sich für den Tarif „Mail & Cloud M“ entscheiden, der jedoch nicht kostenlos über T-Online angeboten wird.

Das könnte Sie auch interessieren