VR-Technik - Welche Chancen bietet die Virtuelle Realität wirklich?

VR-Technik - Welche Chancen bietet die Virtuelle Realität wirklich?

© pixabay.com

VR-Technik - Welche Chancen bietet die Virtuelle Realität wirklich?

Wird die VR-Technik in der Lage die Realität zu erweitern? In welchen Bereichen wird die VR-Technik bereits eingesetzt und welche Chancen bietet die Virtuelle Realität wirklich?

VR-Technik

Bereits vor Jahren wurde die VR-Technik als besondere Technologie beworben, die dazu in der Lage sein sollte, die Welt zu verändern. Der einfache Verbraucher kam bislang jedoch kaum mit den Brillen in Kontakt, die bislang eher eine Randerscheinung darstellen. So lohnt es sich, ganz genau auf einzelne Bereiche zu blicken, die sich unter dem Einfluss der VR-Technik in den kommenden Jahren wandeln könnten.

Eintauchen in die Spielewelt

Natürlich liegt es besonders nahe, die VR-Technik im Bereich der Videospiele einzusetzen. Auf der einen Seite lässt sich dies auf die wirtschaftliche Bilanz zurückführen. Der Spielemarkt wuchs in den vergangenen Jahren stark und wird auf diese Weise immer attraktiver für neue Investoren. Hersteller, die konsequent auf die VR-Technik setzen, hätten dadurch die Möglichkeit, sich klar von der Konkurrenz abzugrenzen und diese hinter sich zu lassen. Besonders aufgrund der Veränderung der Perspektive würden die VR-Brillen hier einen Vorteil in sich tragen. Denn die Protagonisten könnten sich plötzlich wie in einer echten Welt bewegen, was zum Beispiel Kopfbewegungen für das Spiel relevant macht.

Doch nicht nur die klassischen Genres der Videospiele könnten mithilfe der VR-Technik neu geformt werden. Manche Entwickler arbeiten bereits daran, auch Casino-Spiele auf die neue Technologie zuzuschneiden. Dazu zählen aktuell besonders beliebte Spiele wie Book of Ra, welche schon seit Jahren über eine konstant hohe Zahl an Spielern verfügen. Unter https://book-of-ra.net/ gibt es die Möglichkeit, die Vollversion des Spiels kostenlos zu testen. So lässt sich ein Eindruck davon gewinnen, wie die Spielwelt von den Entwicklern aufgebaut wurde. Für die Casinos verbindet sich natürlich die Hoffnung auf höhere Umsätze mit dem Einstieg in die VR-Technik, die ihre Kraft auch in diesem Bereich schon bald entfalten soll.

Neue Möglichkeiten in der Medizin

Gleichsam lässt sich feststellen, dass die Medizin vom Einsatz der VR-Technik profitieren könnte. Bislang haben die Studenten selten die Möglichkeit, während ihrer Ausbildung die berufliche Praxis zu erleben. Dies liegt daran, dass die Arbeit mit echten Patienten stets ein gewisses Risiko für beide Seiten darstellt und deshalb nur unter Aufsicht angeboten werden kann. Eine neue Form des Lernens wäre in der Medizin möglich, wenn die aktuelle Situation in einem OP oder während einer Behandlung mithilfe der VR-Brille dargestellt werden könnte.

Doch nicht nur während der Behandlung bietet die Technik den Studenten neue Perspektiven . Ein wichtiger Teil des Studiums bezieht sich heute auf das Erlernen der Anatomie des Körpers. Die einzelnen Strukturen müssen genau memoriert werden, um sie in Zukunft zu jeder Zeit parat zu haben. Bislang müssen sich die Studenten dafür auf große Lehrbücher konzentrieren, die den Stoff zwar objektiv aber doch etwas eintönig darstellen. Experten gehen davon aus, dass dieser große Block des Lernens deutlich einfacher zu bewältigen wäre, wenn sich die Studenten virtuell durch den Körper bewegen könnten. Diese Perspektive könnte ebenfalls durch die VR-Brille erzeugt werden. Einige Unternehmen arbeiten bereits jetzt mit großem Druck daran, diese Ideen in die Tat umzusetzen. Der wirtschaftliche Mehrwert wäre besonders groß, da ein enormes Interesse in vielen Ländern der Welt an einer guten Ausbildung in der Medizin besteht.

Praxis im Europapark

Doch bereits heute ist es immer wieder möglich, auf die VR-Technik zu treffen. Dies gilt im übrigen nicht nur für Messen wie die Electronic Entertainment Expo , die stets in besonderer Form daran interessiert sind, ihren Besuchern neue Technik zu präsentieren. Ganz praktisch ist es etwa dem Europapark in Tust gelungen, der VR-Technik zu einem neuen Wert zu verhelfen. Dies gelang durch die Aufbereitung einer in die Jahre gekommenen Achterbahn, die nur noch wenig Zuspruch unter den Besuchern des Parks fand. Um sich die Restaurierung der gesamten Außenanlage zu ersparen, die vielleicht nicht vom Erfolg gekrönt gewesen wäre, entschlossen sich die Verantwortlichen für einen anderen Schritt.

Tatsächlich wurde versucht, die Achterbahn mithilfe der VR-Technik auf Vordermann zu bringen. Seither haben die Besucher die Chance, gegen einen Aufpreis von zwei Euro pro Fahrt optional die VR-Brille zu kaufen. Sie wurde genau mit dem Verlauf der Achterbahn abgestimmt, um eine virtuelle Strecke zu schaffen, die einen realen Eindruck von den Bedingungen ermöglicht. Dabei rauschen die Spieler mit einer hohen Geschwindigkeit durch die Fantasiewelt, die sich vor ihren Augen ergibt. Auftretende Gefahren wie durchbrochene Gleise oder Ungeheuer, die plötzlich in den Weg der Wagons stürzen, erhöhen die Spannung der Fahrt auf ein völlig neues Niveau. Seither war es möglich, wieder einen deutlichen Anstieg der Fahrten auf der entsprechenden Attraktion zu erreichen und sie auf diese Weise womöglich gar vor dem Abriss zu bewahren.

Schon heute lässt sich erkennen, welches Potenzial die VR-Technik doch in sich trägt. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird es den Unternehmen als treibenden Kräfte der Branche gelingen, diese Vorzüge weiter geltend zu machen. Sollte sich die Entwicklung mit der aktuellen Geschwindigkeit fortsetzen, so ist es sehr wahrscheinlich, dass wir noch in vielen weiteren Bereichen unseres Alltags auf den nützlichen Einsatz dieser Technik stoßen, die bislang noch in den Anfangsstadien ihrer Entwicklung steht. Schon jetzt halten Experten den rasanten Aufstieg allerdings für möglich.

Das könnte Sie auch interessieren