Let's-Encrypt SSL-Zertifikat: Wordpress mit HTTPS verschlüsselt

von Fuerst, Diana veröffentlicht

Let's-Encrypt SSL-Zertifikat: Wordpress mit HTTPS verschlüsselt

© Let's-Encrypt

Let's-Encrypt SSL-Zertifikat: Wordpress mit HTTPS verschlüsselt

Das Unternehmen Let's Encrypt wird in Zusammenarbeit mit Wordpress alle gehosteten Seiten mit einem SSL-Zertifikat und einer HTTPS Verschlüsselung ausstatten.

Die Verschlüsselung der bei Wordpress gehosteten Seiten mit HTTPS

Alle Internetseiten, die über Wordpress gehostet werden und eine eigene Domain besitzen, können nun durch die Zusammenarbeit mit Let's Encrypt mit einem SSL-Zertifikat ausgestattet werden. Über 1. Millionen Webseiten erfüllen die Kreterin für die Verschlüsselung durch HTTPS, sodass auf einen Schlag entsprechend viele Let´s Encrypt Seiten hinzukommen. Zudem konnte zwischenzeitlich ein Problem bei Windows-XP-Nutzern komplett behoben werden. Somit können entsprechend auch auf diesem älteren Betriebssystem die Zertifikate problemlos genutzt werden.

Die Zukunft von dem SSL-Zertifikat für Wordpress Seiten

In Zukunft sollten die Webseiten, die über Wordpress gehostet werden und über eine eigene Domain verfügen, automatisch mit einer HTTPS Verschlüsselung ausgestattet werden. Bis dato kam dabei nur eine SSL-Verschlüsselung auf Subdomains zum Einsatz, die über Wordpress gehostet wurden. Durch das Vergeben von einem SSL-Zertifikat und den HTTPS kann somit einen besseren Schutz gegen Hackerangriffe in Zukunft erreicht werden. Inwieweit die Verschlüsselungen dabei in Zukunft noch ausgebaut und optimiert werden, ist aktuell noch nicht bekannt.

Die Zusammenarbeit von Let's Encrypt und Wordpress

Schon seit Januar 2016 wird eine große Menge der SSL-Zertifikate erstellt und entsprechend an die Webseiten ausgegeben. Durch die Zusammenarbeit mit Let's Encrypt konnte dieser Prozess jetzt weitestgehend automatisiert werden, um die ganzen noch offenen Webseiten mit einer Verschlüsselung versorgen zu können. Somit sollten bald die über 1. Millionen Internetseiten entsprechend ausgerüstet werden können. Wer eine Webseite betreibt, die über Wordpress gehostet wird, sollte laut den Projektleitern immer mal wieder recherchieren, ob seiner Seite schon ein HTTPS zugeteilt wurde.

Mehr große Hoster für Let's Encrypt

Das Unternehmen Let's Encrypt hat bereits auf dem Hackerkongress 32C3 angekündigt, zukünftig mit mehr Plattformen und Hostern zusammenzuarbeiten, um die Anzahl der Webseiten mit entsprechenden HTTPS Verschlüsselungen zu erhöhen. Dieser Ansatz dürfe dabei dazu führen, dass immer mehr Seiten durch einen guten Schutz vor Hackerangriffen geschützt werden können. Das Unternehmen Symantec hat dabei bereits auf die Aussage von Let's Encrypt reagiert und bietet unter bestimmten Voraussetzungen ein kostenloses SSL-Zertifikat für Webseiten an. Betreiber von Internetseiten sollten sich entsprechend informieren, ob ihre Webseite für ein solches Zertifikat geeignet ist.

Das Zertifikatsproblem unter Windows XP

Als Bestandteil von einem Abkommen mit Identtrust wurde eine Beschränkung für den Namespace für alle .mil-Domains eingeführt. Diese Option wird jedoch nicht von Windows XP unterstützt, sodass es zu Problemen bei den Usern kam. Das Unternehmen Let's Encrypt konnte diesen Fehler mittlerweile beheben und somit die Verwendung für XP-Nutzer verbessern.

Das könnte Sie auch interessieren