Multitool Test 2017 - Zwölf Fahrrad Tools im Vergleich

Multitool Test - Zwölf Fahrrad Tools im Vergleich

© Multitool Test / pd-f

Multitool Test - Zwölf Fahrrad Tools im Vergleich

Der große Multitool Vergleich und Test. Wir zeigen Ihnen ausgefallene, hilfreiche und variable Tools, die Ihnen bei einer Panne helfen werden.

Multitool Test 2017 - Zwölf Fahrrad Tools im Vergleich

Niemand muss in der heutigen Zeit mehr ohne ein vielseitiges und passendes Mulitool oder Minitool eine Radtour antreten. Im folgenden Vergleich zeigen wir Ihnen hilfreiche, variable und ausgefallene Lösungen, die als Minitool auf dem Markt erhältlich sind.

Multitools im Überblick

Die Zeiten ändern sich - das moderne Multitool Vergleich und im Test

Die meisten von uns kennen den guten alten Fahrradknochen noch, der bei keinem Fahrrad fehlen durfte. Sie kennen ihn nicht mehr und fragen sich, was ein Fahrrad denn nun mit einem Skelett zu tun hat? Dann kennen Sie ihn wohl doch nicht. Mit diesem Zehnloch-Schlüssel war es möglich, fast alle Sechskantmuttern- und Schrauben am Rad zu lösen. Doch die Zeiten des Knochens und seinem Verwandten, den altbewährten Mehrzweckschlüssel aus Flachstahl, gibt es eigentlich nichts mehr zu tun. Stefan Scheitz vom Hersteller Felt sagt dazu, dass es an modernen Fahrrädern kaum noch Sechskantmuttern gibt und im Vergleich zu früher sich einiges geändert hat. Es gibt nur noch wenige Ausnahmen am Fahrrad, wie zum Beispiel der Nabendynamo oder Getriebenaben an einer Vollachse. Einen 15er-Maulschlüssel benötigen allerdings noch die Pedale.

Auf dem Vormarsch bereits seit 1950

Der Inbus-Schlüssel, oder wie die richtige Bezeichnung lautet: der Innensechskant, konnte sich fast überall durchsetzen. Dieter Schreiber, der für den Park-Tool-Vertrieb Grofa zuständig ist, erläutert dazu, dass sich bereit seit 1950 die ersten Innensechskant-Schrauben an Rennradkomponenten befinden und die damit die klassische Sechskantschraube fast vollständig verdrängt hat. Doch auch der Inbus gerät in der letzten zeit in arge Bedrängnis. Durch die Torxschraube wird statt einer punktuellen eine flächige Kraftübertragung ermöglicht. Dieses setzt sich zunehmend an Highend-Bauteilen durch und erhöht zusätzlich die Lebensdauer der Schrauben. Aber die eine oder andere Schraube ist immer noch eine Kreuzschlitzschraube. Etwa die des Umwerfers oder Schaltwerks.

Das Park Tool I-Beam IB-1- sehr praktische und schlanke Schlüssel

Das Mulitool Park Tool I-Beam IB-1 kann alle drei Schraubenarten im Test mit verschiedenen schlanken Schlüsseln bedienen. Das Minitool bündelt diese alle zusammen in einem Werkzeug, welches sehr kompakt gehalten wurde. Die Basisversion Park Tool I-Beam IB-1 ist für 17,95 Euro erhältlich und bietet Inbusschlüssel verschiedenen Größen: 3 bis 6 mm. Zusätzlich ist ein aufgesteckter 8-mm-Bit mit an Bord, den man für aktuelle Pedale benötigt und ein extra Flachschraubendreher. Hierzu erklärt Schreiber, dass man mit dem Minitoll bereits viele Einstellungen an seinem Fahrrad vornehmen kann. Hierzu zählen: Pedale montieren, Vorbau justieren, Schaltung nachstellen und die Sitzhöhe einstellen. All diese Dinge können wirklich benötigt werden, wenn man sich auf eine normale Radtour begibt. Aber was ist, wenn auf einer Tour wirklich mal etwas kaputt geht?

Das Multitool Park Tool MTB-3.2

Park Tool MTB-3.2 heißt das Multitool und kostet 34,95 Euro und ist ein mehrteiliges Werkzeug. Dieses liegt den Kunststoff-Halbschalen gut in den Händen und hat eine zusätzliche Ausstattung. Zu den üblichen Torx- und Inbusschlüsseln wurden dem Park Tool MTB-3.2 ein Kettennietwerkzeug, drei Speichenschlüssel und ein Pedalschlüssel spendiert. Muss man einmal die Scheibenbremsbeläge auseinanderdrücken, ist auch dafür ein Hilfsmittel vorgesehen.

Mini- oder Multitool oder vielleicht beides? Das Crank Brothers Pica Premium

Das MTB-3.2 ist mit einem Gewicht von 500 Gramm kein wirkliches Minitool mehr, lässt sich aber immer noch sehr gut im Bike-Rucksack oder der Satteltasche transportieren. Cosmic Sports Mitarbeiter Daniel Gareus, die deutsche Vertriebspartner des Anbieters Crank Brothers sind, erklärt aber, dass großer Funktionsumfang auch flach und leicht geht. Aus diesem Grund entwickelten sie das Multitool Crank Brothers Pica Premium für 49,90 Euro. Dieses wiegt nur ungefähr 170 Gramm und kann damit auch locker in einer Trikottasche mitgeführt werden. Das Crank Brothers Pica Premium verfügt über arretierbare Tools und bringt alle wichtigen Torx- und Inbusgrößen mit. Zusätzlich noch einen Kettennieter und einen Speichenschlüsseln.

Das BBB Multitool - BBB BTL-42XXL

Für 34,95 Euro erhält man im Test mit dem BBB BTL-42XXL Multitool einen noch größeren Funktionsumfang. Wie der Name BBB BTL-42XXL aber schon ausdrückt, wird das Minitool aber erst bei seinem Einsatz richtig groß. Mit dem schon fast anachronistischen Steckschlüsselsatz ist es sogar möglich, auch an älteren Rädern viele Reparaturen durchzuführen.

Neues Rad - neues Multitool?

Wer sich ein neues Fahrrad anschafft, der benötigt eventuell auch ein neues Multitool. Denn die modernen Elffach-Schaltungen nutzen auch eine schmalere Kette. Hier sollte man vorab testen, ob der Kettentrenner an dem vorhandenen Multitool auch wirklich passt. Marc Remmert von Sport Import empfiehlt weiterhin, dass es auch vorkommen könnte, dass man einem Sport-Kameraden einmal zur Hilfe kommen muss, auch wenn man selbst den bewährten Zehnfach-Standard nutzt.

Ein Spezialist unter den Minitools - das Schwalbe Multitool

Das Schwalbe Multitool ist in jeder Hinsicht ein Reifenspezialist und im Vergleich für günstige 19,90 Euro erhältlich. Mit seinen Schlüsseln die man zum Aus- und Endrehen von Ventileinsätzen benötigt ist das Schwalbe Multitool sehr hilfreich. Besonders wenn einer der aufgeschraubten Pumpenköpfe ein Ventil gelockert hat oder ein Schlauchlosreifen mit einer Pannenmilch befüllt werden muss.

Das Multitool Blackburn Toolmanator-16

Das Multitool Blackburn Toolmanator-16 richtet sich besonders an Fully-Fahrer und stammt aus dem Unternehmen Blackburn. Für 44,95 Euro enthält es sogar eine kleine Mini-Luftpumpe. Natürlich wird diese für Luftfederdämpfer und -gabeln genutzt und nicht zum Auffüllen von Reifen. Möchte man nun während seiner Bik-Tour den Dämpferdruck regulieren, muss eigentlich immer eine Dämpferpumpe dabei haben. Genau an diese Fahrer richtet sich das Blackburn Toolmanator-16. Zu dieser Ansicht gelangte auch der Mountainbike-Experte Vincent Stoyhe von Nicolai.

Ein Multitool mit dem gewissen Extra - Lezyne Rap 21 LED

Das Lezyne Rap 21 LED Multitool ist auch wieder ein Tool für Spezialanwendungen, die immer beliebter bei den Herstellern werden aber im Vergleich preislich auf einer Schiene mit einem Minitool liegt. Mit dem Lezyne Rap 21 LED liefert der Hersteller zusätzlich eine Mini-Taschenlampe, die ganz einfach auf den vorhandenen 5mm-Inbus gesteckt wird. Diese kann man sich dann während einer Montage in der Nacht ganz einfach zwischen die Zähne klemmen. Das Lezyne Rap 21 LED Multitool kostet 34,95 Euro.

Der Ritchey Torque Key

Ein Minitool der ganz anderen Art hat die MTB-Legende Tom Ritchey auf den Markt gebracht. Das Multitool Ritchey Torque Key gibt es bereits für 19,90 Euro und ist ein handlicher und kleiner Drehmomentschlüssel der wahlweise auf 4 oder 5 Nm geeicht ist. Zum Zubehör gehören aber auch sechs praktische Bits, die einfach aufgesteckt werden. Sehr sinnvoll ist der Ritchey Torque Key beispielsweise bei der ersten Ausfahrt mit dem neuen Rennrad. So ist es dem Fahrer auch unterwegs möglich die Carbonteile wie den Lenker, den Vorbau oder die Sattelstütze exakt zu justieren. Dabei läuft man mit dem Ritchey Torque Key dann nicht die Gefahr, die Komponenten mit falschen Drehmomenten zu beschädigen.

Nützlich und Schick - das Knog 20 Tool

Ganz einfache und gewöhnliche Multitool werden gerne als Werbegeschenk gereicht. Wenn man sich aber nun selber oder auch seinen Kunden eine echte Freude machen möchte, greift zu einem besseren Exemplar, nämlich dem Knog 20 Tool. Hier kommt das Knog 20 Tool vom Designspezialist Knog genau richtig. Das Knog 20 Tool für 34,90 Euro wird nämlich in einer glatten und eleganten Metallbox geliefert, die auch gleichzeitig als Griff dient.

Das Brooks MT21

Brook ist eigentlich für seine Ledersättel bekannt. Mit ihrem Brooks MT21 bringen sie allerdings ein Multitool auf den Markt, welches in einer äußerst eleganten Lederhülle ausgeliefert wird in Steampunk-Anmutung. Natürlich bietet das Brooks MT21 auch einen speziellen Ringschlüssel, mit dem man im Notfall auch Kernsättel nachspannen kann. Der Radjournalist und Stahlrahmenfan Davis Koßmann meint dazu, dass so auch ein Multitool vor 130 Jahren hätte aussehen können.

Die modernen Lezyne Block Tools

Die Lezyne Block Tools sind dagegen deutlich moderner gestaltet und vielseitig konfigurierbar. Ab 19,95 Euro werden die Lezyne Block Tools in drei unterschiedlichen Versionen angeboten. Einmal als Torx, als Inbus und als Multitool. Wer sich nun zum Kauf von allen dreien entscheidet, kann dann aus allen verfügbaren Funktionen sein eigenes und individuelles Multitool zusammenstellen. Dieses passt dann genau zum eigenen Fahrrad.

Speziel für Singlespeed-Fahrer - das Pedro´s Trixie Chrome

Es gibt allerdings auch noch ein Multitool für die gute alte Sechskantschraube. Extra für Singlespeed- und Fixie-Fahrer wird das Pedro´s Trixie Chrome aus der Schweiz für 34,90 Euro angeboten. Dieses besteht aus satten fünf Millimetern Werkzeugstahl und verfügt über einen 15er Ringschlüssel, der für Achsmuttern eingesetzt werden kann und einen Hakenschlüssel, der für die Schraubritzel und deren Sicherungsringe benutzt wird. Nicht fehlen darf natürlich der Inbus-Einsatz und die Schlüssel für die 8er-, 9er- und 10er-Sechskantschrauben. Das wichtigste ist aber, durch die beiliegenden Flügelschrauben kann das Multitool ganz einfach an den Flaschenhalterbohrungen des Radrahmens befestigt werden. Das Pedro´s Trixie Chrome ist auch einfach zu schön, um in einer Trikotasche oder einem Bike-Rucksack zu verschwinden. Ein klein wenig Nostalgie schwingt heir auch mit. Es erinnert nämlich ein wenig an die schönen alten Knochen und die flachen Verwandten.

Das könnte Sie auch interessieren