Sportwetten Tipps - Geld verloren bei der WM? Verlust ausgleichen!

von Frey, Leon veröffentlicht

Sportwetten Tipps - Geld verloren bei der WM? Verlust ausgleichen!

© pixabay.com

Sportwetten Tipps - Geld verloren bei der WM? Verlust ausgleichen!

Wie gleich man Verluste bei verlorenen Sportwetten der WM wieder aus? Sportwetten Tipps - so könnt Ihr die Verluste von Sportwetten bei verlorenen Wetten der WM wieder ausgleichen.

Geld verloren bei der WM? So gleicht sich der Verlust aus!

>

Das war's, aus und vorbei. Die deutsche Fußballnationalmannschaft ist be der WM 2018 in Russland an ihrem größten Gegner gescheitert: sich selbst! Während die Bevölkerung trauert, reiben sich Buchmacher die Hände. Ob der vielen geplatzten Wetten profitieren sie am meisten. Es wird nicht leicht, den Verlust auszugleichen. Doch es ist sehr wohl möglich - sogar auf Kosten der sogenannten „Bookies“.

Das 2:0 der Südkoreaner beendete jeden Traum, den Weltmeistertitel verteidigen zu können. Nie zuvor ist die deutsche Nationalmannschaft in einer WM-Vorrunde gescheitert. Umso ärgerlicher für die vielen Fans, die gleichzeitig eine Wette auf den Finalsieg platziert haben.

Wer sich das erste Mal beim virtuellen Buchmacher versucht hat, muss den Kopf jedoch nicht in den Sand stecken. Die Chancen, am Ende der WM eine Auszahlung beantragen zu können, waren ohnehin gering. Wir haben uns angesehen, warum Wetten gerade für Experten in spe scheitern!

Wetten auf den Favoriten lohnen sich nicht

Für Anfänger ist die Devise klar: Setze ich kontinuierlich auf den Favoriten, freue ich mich eher früher als später über ein prallgefülltes Guthabenkonto! Dass die Realität anders aussieht, wird spätestens beim ersten Underdog-Sieg bewusst. Wettanbieter rechnen mit eben diesem Resultat und passen die Quoten dementsprechend an. Natürlich ist es möglich, stets auf den haushohen Favoriten zu tippen. Die Gewinne fallen allerdings minimal aus.

Wir rechnen vor: Wer 10 Euro auf eine 1,2-Quote platziert, freut sich über einen Reingewinn von gerade einmal 2 Euro, von dem möglicherweise noch die Wettsteuer abzurechnen ist. Anders formuliert: Gewinnt bei fünf Prognosen dieser Art auch nur ein einziges Mal der vermeintliche Außenseiter , ist bereits ein Verlust eingetreten. Anfänger, die auf diese „clevere“ Strategie setzen, haben auf Dauer keinen Erfolg. Deswegen war es gar nicht so ratsam, vor der Weltmeisterschaft auf den Gesamtsieg von Deutschland zu spekulieren. Das anhaltende Favoritensterben schert sich nicht um Quoten!

Mit Livewette ins Unglück

Was gibt es an Livewetten nicht zu lieben? Sie haben das Wetthobby für zahlreiche Tippenthusiasten dynamischer und spannender werden lassen. Experten wissen allein aus Erfahrung mit ihnen umzugehen. Sie haben gelernt, wann sie eine Wette platzieren und wann sie lieber Abstand nehmen sollten. Anfänger lassen diesen Kenntnisstand vermissen - und haben bestimmt auch bei den Spielen der Deutschen eher negative als positive Erfahrung gesammelt.

Dabei sah alles so gut aus, als der Tipp auf Jogis Jungs im Schweden-Spiel doch noch aufging. Kroos verwandelte in der letzten Sekunde einen spektakulären Freistoß , hielt Deutschland vorübergehend im Rennen und ließ Fans über Sieg und Geldgewinn jubeln.

Doch nur ein Spiel später war der Erfolg dahin: Wer sich während der Partie für einen Sieg unserer Buben entschied, setzte seine Livewette in den Sand. Anfänger sollten, wenn überhaupt, mit kleinen Beträgen pokern, ansonsten keine Tipps mehr platzieren, sind die Spiele bereits im Gange. Die Wahrscheinlichkeit, unnötig Geld zu verlieren, ist zu hoch!

Boni und Promotionen sind nicht alles

Dass auch Wettneulinge früh übers Ziel hinausschießen, ist den Anbietern bewusst. Genauer gesagt spekulieren sie sogar darauf! Eben deshalb belohnen sie mit derart lukrativen Willkommenspakete. Spieler füllen ihre Bankroll, freuen sich über einen Bonus - und legen sofort mit unüberlegten Wetten los. Doch ehe sie sich versehen, geht es auch ihren eigenen Geldern an den Kragen.

Abermals gilt: Wetten möchte gelernt sein! Experten stürzen sich genauso auf die Werbegeschenke, lesen sich jedoch vorerst das Kleingedruckte durch und wägen genau ab, für welche Tipps sie sich überhaupt empfehlen. Je achtloser Nutzer ohne Erfahrung vorgehen, desto sicherer ist ihre negative Bilanz. Ganz egal, wie hoch der Bonusprozentsatz letztendlich gewesen ist.

Nicht alles auf eine Karte setzen

Wetten stellen ein spannendes Hobby dar. Das erkennen auch Fans, die sich das erste Mal registriert und lediglich auf Siege der deutschen Nationalmannschaft gesetzt haben. Nach ihrem Abschied sind Wettanfänger klüger, beim nächsten Anlauf nicht alles auf eine Karte zu setzen. Wie etwa der Sunmaker Casino Bewertung zu entnehmen ist, bauen zeitgemäße Anbieter ohnehin auf ein breites Portfolio, das neben Sportwetten und Livewetten sogar noch ein Casino mit Blackjack, Roulette und Slots offeriert. Vielleicht ist das Händchen

Das könnte Sie auch interessieren