Vergissmeinnicht - Erinnerungs-App - Nie mehr die Pille vergessen

von Kuster, Sophia veröffentlicht

Vergissmeinnicht - Erinnerungs-App - Nie mehr die Pille vergessen

© Vergissmeinnicht

Vergissmeinnicht - Erinnerungs-App - Nie mehr die Pille vergessen

Die Pille vergessen? Mit der Applikation Vergissmeinnicht ist es möglich, sich täglich leicht an die Einnahme von der Pille zu erinnern, um diese nicht zu verpassen.

Mit der neuen App niemals wieder die Pille vergessen

Nur bei der regelmäßigen Einnahme von der Antibabypille kann eine korrekte Wirkung erwartet werden. Damit hierbei nicht die Pille vergessen wird, gibt es die neue Erinnerungsapp mit dem Namen Vergissmeinnicht. Diese Applikation kann ohne Werbung kostenlos genutzt werden, um sich dabei diskret an die nächste Pilleneinnahme erinnern zu lassen. Weiterhin sollte benannt werden, dass die App Informationen über die Verhütungsspanne bietet. Aktuelle Studien von der „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“ haben dabei ergeben, dass rund 24 Prozent von Mädchen und Frauen zwischen 14 und 25 Jahren, schon einmal die „Pille danach“ eingenommen haben. Bei der überwiegenden Mehrheit der Befragten (rund zwei Drittel) wurde die Verhütungspanne als Grund genannt, da die Einnahme von der normalen Pille vergessen wurde. Aber auch das Platzen beziehungsweise das Verrutschen von dem Kondom wurde als Grund angegeben.

Die Verwendung von der App Vergissmeinnicht

Die Applikation Vergissmeinnicht wurde für alle Geräte mit Android entwickelt. Kostenlos heruntergeladen werden kann die Anwendung dabei über die Webseite: www.bzga.de/vergissmeinnicht. Die Funktionsweise der App Vergissmeinnicht gestaltet sich dabei als sehr einfach. Hierbei muss die Frau zuerst einmal das Pillenpräparat (21 oder 28 Pillen pro Monat) auswählen, das sie einnimmt. Weiterhin muss dann mithilfe von der Kalenderfunktion, der aktuelle Zyklustag eingestellt und die gewünschte Einnahmezeit eingegeben werden. Anschließend wird die Userin jeden Tag zu der eingestellten Tageszeit an die Einnahme von ihrer Antibabypille erinnert. Entwickelt wurde die Applikation dabei in Zusammenarbeit von der „Bundesvereinigung deutscher Apothekerverbände“ und Gesellschaft „Pro Familia“.

Besonderheiten bei der App Vergissmeinnicht

In der aktuellen Version von der Applikation sind keine Funktionen oder Berechtigungen enthalten, die den Zugriff auf Kontaktdaten, Fotos oder Videos auf dem Handy benötigen. Hinzu kommt, dass keine persönlichen Daten gespeichert werden, um diese beispielsweise an die Betreiber der Applikation zu schicken. Somit wird mit der Anwendung nur verhindert, dass nicht mehr die Pille vergessen wird.

Das könnte Sie auch interessieren