Mozilla Firefox hat nun Adobe Flash Plug in deaktiviert

von Hauptmann, Alexander veröffentlicht

Mozilla Firefox hat nun Adobe Flash Plug in deaktiviert

© Mozilla Firefox

Mozilla Firefox hat nun Adobe Flash Plug in deaktiviert

Wegen massiver Defizite in Sachen Sicherheit der neuen Version hat Mozilla Firefox nun das Plug In des Adobe Flash Players deaktiviert, um seine Nutzer zu schützen.

Zum Schutze der eigenen Nutzer: Mozilla Firefox hat Adobe Flash deaktiviert

>

Nachdem nun bekannt wurde, dass in der neuesten Version von Adobe Flash eine Vielzahl von Sicherheitslücken vorhanden sein soll, hat Mozilla Firefox Adobe Flash deaktiviert, um seine Nutzer davor zu schützen, dass diese ihren Daten oder ihrem Rechner unbeabsichtigt Schaden zufügen. Die Deaktivierung von Adobe Flash ist allerdings nur in den sogenannten Default, also den Standard-, Einstellungen gesetzt, wenn der Nutzer dies wirklich möchte, besteht also natürlich weiterhin die Möglichkeit, das Adobe Flash Plug In für Mozilla Firefox nach der Aktivierung wie bisher zu verwenden.

Auch andere Firmen finden das unsichere Adobe Flash Plug In ganz und gar nicht gut

Zuvor hat sich auch schon der neue Sicherheits Chef von Facebook kritisch zu der neuesten Version des Adobe Flash Players geäußert, da die Sicherheit der Nutzer hier seiner Meinung nach stark vernachlässigt wurde. Mozilla, das Unternehmen, welches für die Entwicklung und den Vertrieb von Firefox weltweit verantwortlich ist, hat nun in einem Tweet seine Nutzer darüber informiert, dass man mit diesen Defiziten nicht mehr länger umgehen könne und deshalb das Plug In von Adobe Flash blockiert, um Angriffe auf jene, die mit Mozilla Firefox surfen, zu verhindern. In der Meldung von Mozilla heißt es:

Tweet: Flash deaktiviert

We are committed to protecting our users from security risks. That's why–following an Adobe alert–we temporarily blocked #Flash in Firefox. — Firefox (@firefox) July 14, 2015

Glückliche Nutzer - Deaktiviert ist gut

Neben der für Aussehen sorgenden Meldung, dass man das Plug In nun blockieren werde, hat Mozilla direkt danach noch ein Dokument veröffentlicht, in dem den Nutzern eine einfache Anleitung zur Verfügung gestellt wird, mit der das Adobe Flash Plug In selbst wieder aktiviert und so genutzt werden kann. Die Nutzer freuen sich über das schnelle Handeln des Unternehmens:

Nur deaktiviert, bis es wieder sicher ist

@Raveneox the block is temporary! Once we're sure there's no risk to users, we'll enable Flash again. — Firefox (@firefox) July 14, 2015

Das könnte Sie auch interessieren