Microsoft Edge - Der neue Windows 10 Browser mit wenigen Tipps erklärt

von Kluge, Patrick veröffentlicht

Microsoft Edge - Der neue Windows 10 Browser mit wenigen Tipps erklärt

© Microsoft

Microsoft Edge - Der neue Windows 10 Browser mit wenigen Tipps erklärt

Der Microsoft Edge ist der neue Browser von Microsoft. Dieser soll den alten Internet Explorer ablösen. Wir verraten, wie man mit wenigen Tipps, den Browser bedienen kann.

Microsoft Edge - Wichtige Tipps für den Umgang mit dem neuen Browser

Windows 10 ist da und mit dem neuen Betriebssystem von Microsoft hält auch ein neuer Browser Einzug. Microsoft Edge ist der Nachfolger des in die Jahre gekommenen Internet Explorer und soll sozusagen dessen Fehler ausbügeln. Dabei hat sich der Hersteller durchaus einiges einfallen lassen, um Microsoft Edge für die Nutzer attraktiv zu machen. So gibt es etwa die Option, direkt in Webseiten Notizen zu verfassen, und auch ein InPrivate-Modus kann gestartet werden. Wer möchte, kann eine komplette Webseite auch gleich als PDF herunterladen. Hier folgen nun 11 Tipps, mit denen man Microsoft Edge richtig einrichtet und sich alle Funktionen der neuen Software zunutze macht. Übrigens kann das Helle Theme auch durch ein Dunkeles ersetzt werden, was definitiv schonender für die Augen ist. Hier nun die Tipps, die man unbedingt beachten sollte, wenn man Microsoft Edge richtig nutzen will.

Wie stellt man die Startseite bei Microsoft Edge ein

Wenn man Microsoft Edge das erste Mal öffnet, so erhält man als Startseite about:Start. Wem dies nicht unbedingt gefällt, und wer lieber seine gewohntes Google oder eine andere beliebige Seite haben möchte, der geht folgendermaßen vor

Zuerst werden die Einstellungen geöffnet, indem man rechts oben auf die drei Punkte klickt. Hier findet man dann den Reiter Einstellungen. Nun navigiert man zum Schriftzug "Öffnen mit" und klickt hier auf "Bestimmte Seiten". In das sich öffnende Feld wird nun die Adresse von Google oder einer anderen beliebigen Seite eingetragen. Das Ganze muss dann nur noch mit der Eingabetaste bestätigt werden. Ist bereits eine Seite in Microsoft Edge hinterlegt, so kann diese mit einem Klick auf das X entfernt werden. Startet man jetzt den Browser neu, erhält man sofort die gewählte Seite als Start.

Wie lässt man sich die Favoritenleiste anzeigen

Die Favoritenleiste vermisst schon gleich zu Anfang, denn diese muss im Browser erst aktiviert werden. Standardmäßig werden nämlich alle Favoriten in den entsprechenden Ordnern gespeichert. Wer lieber auch die Leiste zugreift, muss hierfür folgendes Tun

Mit einem Klick auf die drei Punkte gelangt man zu den Einstellungen. Hier muss man nun bis zum Punkt Favoritenleiste navigieren. Unter diesem Schriftzug befindet sich der Ein/Ausschalter für die Funktion. Ist die Leiste aktiviert, so zeigt Microsoft Edge diese zwar an - allerdings gibt es keine vordefinierten Inhalte. Um nun eine Seite hinzuzufügen, muss man einfach nur auch die beliebige Webseite gehen und dort die Tastenkombination Strg + D drücken. Nachfolgend öffnet sich ein Fenster, in welchem man einen Namen für den Link in der Favoritenleiste vergeben kann. Im Dropdown-Menü kann man nun noch den Ort für die Speicherung auswählen. Dies ist in diesem Fall natürlich die Favoritenleiste. Wer den Eintrag nicht mehr möchte, der klickt einfach mit der rechten Maustaste auf die Seite und wählt im Kontextmenü dann den Punkt löschen aus. Übrigens kann man eine Webseite auch mit einem Klick auf den Stern neben der Adresszeile hinzufügen.

Wie stellt man Google als Standardsuchmaschine ein

Wie auch im Internet Explorer, benutzt Microsoft Edge als Standardsuchmaschine Bing, wenn die Suchwörter in die Adresszeile eingegeben werden. Wer diese lieber durch Google ersetzen will, der muss wie folgt vorgehen

Als Erstes muss Google unter der Adresse www.google.de aufgerufen werden. Nun öffnet man erneut die Einstellungen, indem man auf die drei Punkte klickt. Ganz am Ende der Liste findet man dann den Punkt "Erweiterte Einstellungen". Hier geht es nun noch weiter nach unten, bis man zu dem Punkt "in Adressleiste suchen mit" kommt. Hier findet man dann ein Dropdown-Dropdown-Menü, in welchem man den Eintrag neu gen="" auswählt. Unter dem Schriftzug Einen Auswählen erscheint nun die Googlesuche. Jetzt muss nur noch darauf geklickt werden, wobei nachfolgend das Ganze noch als Standard übernommen werden muss.

Wie erstellt man Notizen in Microsoft Edge und teilt diese

Der neue Browser hat die Fähigkeit, direkt in Webseiten Notizen einzufügen, diese zu kommentieren oder sogar in diesen zu zeichnen. Dabei muss man nichts weiter tun, als auf das Symbol mit dem Stift und dem Dokument in der oberen rechten Ecke zu klicken. Die Titelleiste wird sofort darauf in ein lila verfärbt und es erscheint die Auswahl der Werkzeuge. Hier kann man sich dann für einen Stift, einen Textmarker, einen Radierer, für getippte Notizen oder Beschneiden entscheiden. Nun muss man nur noch auf ein Werkzeug klicken, um dieses benutzen zu können, Beim Textmarker und beim Stift, kann durch einen Rechtsklick auf die Farbe geändert werden. Klickt man nun auf das Symbol mit der Diskette, werden die Eingaben in OneNote gespeichert. Wer auf teilen klickt, kann die Notizen auch an eine andere Windows-App übermitteln.

Wie aktiviert man das dunkle Design in Microsoft Edge

Hat man Windows 10 installiert, so ist Microsoft Edge mit einen hellen Theme versehen. Wer es lieber etwas dunkler mag, der kann das Ganze auch auf ein dunkles Theme umstellen. Der Weg dahinführt über die Einstellungen, wenn man auf die drei Punkte klickt. Hier findet sich dann der Menüpunkt Design auswählen. Im erscheinenden Dropdown-Menü kann man dann den Stil von Hell auf Dunkel stellen. Dabei verändert sich allerdings nur die Darstellung der Browserelemente. Die Webseiten sind vom dunklen Theme nicht betroffen.

Mit Microsoft Edge inPrivate surfen

InPrivate bedeutet, dass Microsoft Edge während des Surfens keine Browserdaten erfasst. Auch temporäre Dateien werden sofort nach dem schließen des Tabs aus dem Cache entfernt. Um diese Funktion zu erreichen, muss man einfach nur die Tastenkombination Strg + Umschalt + P drücken. Alternativ kann man auch auf die drei Punkte gehen und hier "Neues InPrivate-Fenster" auswählen.

Wie speichert man eine Webseite als PDF

Microsoft Edge ist in der Lage, Webseiten ohne Drittprogramm, direkt als PDF zu speichern. Hierzu müssen einfach nur die Einstellungen geöffnet werden. Dort wählt man den Menüpunkt Drucken aus und erhält dann ein Fenster, in welchem man den Microsoft Print to PDF zum Drucken auswählen muss. Ist dies geschehen, wird die erzeugte PDF-Datei unter dem Ordner Dokumente abgelegt. Sollte noch keine entsprechende Software zur Anzeige von PDF-Dateien installiert sein, werden alle Dateien von Microsoft Edge geöffnet.

Wie kann man mehrere festgelegte Seiten beim Start von Microsoft Edge anzeigen lassen

Der Edge kann beim Start mehrere vorher festgelegte Seiten anzeigen. Um dies zu ermöglichen, muss einfach nur auf die Einstellungen zugegriffen werden. Hier navigiert man bis zum Menüpunkt "Öffnen" und klickt dort auf die Option "Bestimmte Seiten". Im aufklappenden Dropdown-Menü wählt man nun den Punkt Benutzerdefiniert aus. Edge zeigt nun alle Seiten an, die automatisch beim Start geladen werden. In dem freien Eingabefeld kann man nun die gewünschte Webadresse eingeben, welche man dann über die Eingabetaste bestätigt. Soll mehr als nur eine Seite hinzugefügt werden, so muss das ganze Prozedere einfach nur wiederholt werden. Im Prinzip kann man so viele Seiten einbinden, wie man möchte. Nach einem Neustart lädt der Edge die gewünschten Seiten beim Start.

Wie blendet man den Home-Button ein

Wer im Microsoft Edge den Home-Button sucht, der hat Pech, denn der Browser zeigt diesen von Werk aus nicht an. Wer diese Funktion aber nutzen möchte, kann sich den Home-Button natürlich hervorzaubern. Hierzu müssen die Einstellungen über die drei Punkte geöffnet werden. Ganz am Ende öffnet man dann die erweiterten Einstellungen und navigiert bis zum Punkt "Startseite anzeigen". Hier wird der Schalter dann auf Ein gestellt. Schon sich der Home-Button.

Wie können der Browserverlauf und die Cookies gelöscht werden

Wenn der Verlauf einmal nicht mehr benötigt wird und auch die Cookies einem zu viel werden, der klickt dann einfach auf Einstellungen und wählt hier den Punkt Browserdaten löschen aus. Nun klickt man auf den Button "zu löschendes Element" und wählt die zu löschenden Daten aus. Nun muss einfach nur noch auf Löschen klicken.

Wie öffnet man den Download-Ordner

Der Download-Ordner von Microsoft Edge ist nicht offensichtlich. Um diesen zu erreichen muss man auf den Button Hub klicken, welcher durch drei Striche gekennzeichnet ist. Hier muss dann das Symbol mit dem Pfeil nach unten ausgewählt werden. Hier sieht man dann den Menüpunkt Downloads, wobei man nun einfach auf den Bereich "Ordner öffnen" klickt. Wer das Ganze lieber über den Explorer macht, findet hier an der Linken Seite in der Verzeichnis-Übersicht den entsprechenden Ordner.

Mit diesen einfachen Tipps lässt sich der neue Edge souverän bedienen. Weitere Hintergrundinformationen kann man natürlich auch in der Hilfe des Programms finden. Wie bei Microsoft üblich, ist hier aber vieles sehr verschachtelt.

Video

Das könnte Sie auch interessieren