App programmieren für iPhone - iPad mit SDK - Xcode

App programmieren für iPhone & iPad mit SDK - Xcode

© Apple

App programmieren für iPhone & iPad mit SDK - Xcode

Eine Möglichkeit um mit iPhone und iPad Geld zu verdienen lautet: App programmieren. Basis bilden eine gute Idee und ausreichende Kenntnisse beim Programmieren.

Inhaltsverzeichnis

  1. Eigene App programmieren und die Kasse klingelt?
  2. App programmieren: eine interessante Idee, um mit Apps Geld zu verdienen.
  3. Mit iPhone oder Android App programmieren?
  4. Es gilt, die Idee ist entscheidend
  5. Vorhanden Applicationen
  6. Mit der richtigen Plattform einfach Geld verdienen
  7. App programmieren: mit guten Programmierkenntnissen kein Problem

Eigene App programmieren und die Kasse klingelt?

Seit längerem weisen Beobachter auf den wirtschaftlichen Erfolg von iPhone, iPad und Smartphone im Bereich App programmieren hin. Aktuell sehe sie eine nicht zu unterschätzende Möglichkeit mit App programmieren Geld zu verdienen. Experten meinen sogar, dass es dabei um viel Geld gehen kann. Wer mit dem Gedanken spielt, eine eigene Applikation auf den Markt zu bringen, sollte Einiges beachten, bedenken und Kenntnisse beim Programmieren einer App besitzen.

App programmieren: eine interessante Idee, um mit Apps Geld zu verdienen.

Auf Anfrage bestätigt Welt-Online, dass aktuell ca. 75 Millionen Smartphones weltweit genutzt werden. Fast 50 % davon sind iPhones, die mit dem gängigen Betriebssystem iOS ausgestattet sind. Als Antwort auf diesen großartigen Erfolg von Apple entwickelte Google das Android-Betriebssystem. Weitere bekannte und gängige Betriebssysteme sind: Bada von Samsung, Windows Mobile Phone 7 von Microsoft oder Blackberry OS von BlackBerry. Wer eine eigene App entwickeln will und erfolgreich sein möchte, sollte sich an den Marktführer Apple halten. Auf diese Weise steigt die Chance mit eigener App Geld zu verdienen erheblich.

Mit iPhone oder Android App programmieren?

Wie Zahlen für mobile Anwendungen belegen, ist Apple bis heute hier die beliebteste Plattform. Mehr als eine Million kleine Minianwendungen, die sogenannten Apps, stehen im App-Store von Apple bereit. Gegründet wurde App-Stores am 11.07.2008. Durchschnittlich werden jeden Monat rund 14.000 neu Apps eingestellt. Von der Gesamtzahl sind 37 % kostenfrei. Der durchschnittliche Preis liegt bei den restlichen Apps bei 3,64 Dollar. Nach Angabe von Apple erfolgten bis zum Januar 2011 bereits 10 Milliarden Downloads. Diese Rekordmarke war für Apple ein Grund zum Feiern. Ein Teil der hier angegebenen Zahlen stammen aus der Zeitschrift "Computerbild".

App programmieren: es gilt, die Idee ist entscheidend

Beim Anbieten von mobilen Anwendungen passen Nachfrage und Angebot perfekt zusammen. Auf der einen Seite ist das Angebot der Apps riesig, auf der anderen Seite wächst die Nachfrage rasant. Wer selbst eine einzigartige Idee hat, sollte es einfach mal mit einer eigenen App versuchen. Kennzeichen einer App sind beispielsweise: auffallend sinnvoll, perfekt unterhaltend oder richtig lustig. Wichtig bei einer App ist die Einmaligkeit, denn das gesamte App-Angebot ist unüberschaubar, so wie der Sand am Meer nicht zu zählen ist.

App programmieren: vorhanden Applicationen

Um eigene Ideen zu suchen oder zu entwickeln, lohnt sich ein Blick in den App-Store von Apple. Der Musikerkennungsdienst "Shazam", die "Facebook"-App und "ebay-mobile" liegen auf Spitzenpositionen. Diese Programme sind kostenfrei. Weitere beste, einfache und geniale Anwendungen sind z.B. "Wasserwaage" und "Taschenlampe". Auch diese liegen bei den Gratis-Apps auf den vorderen Plätzen. Beliebte Bezahl-Apps sind das Spiel „Angry Birds“ oder die „DUDEN-App“. Diese finden sich unter den Top Ten. Bei den meisten der genannten Apps sind lediglich geringe Programmierkenntnisse notwendig.

App programmieren: Mit der richtigen Plattform einfach Geld verdienen

Bevor mit dem Entwickeln einer eigenen App begonnen wird, muss überlegt werden, in welcher Plattform sie erscheinen soll. Ist die eigene Idee ausgereift, kann es sogleich in die Umsetzung gehen. Das Programmieren einer eigenen Applikation für ein Smartphone ist grundsätzlich als schwierig eingestuft. Daher sollte der Nutzer über ausreichende Programmierkenntnisse verfügen, die auf das Entwickeln einer App ausgerichtet sind. Wer eine App entwickelt und einstellt, um vorrangig Geld zu verdienen, sollte das iPhone mit dessen Betriebssystem nutzten. Nach Zahlen weist das iPhone weltweit die meisten Nutzer aus.

App programmieren: mit guten Programmierkenntnissen kein Problem

Auf der Apple-Homepage findet sich das Programm „Software Development Kit“ (SDK) mit dem Namen „Xcode Tools“ zum downloaden. Dieses Programm wurde von Apple für sein Betriebssystem MacOS und iOS entwickelt. Die Programmiersprache erfolgt auf der Xcode-Entwicklungsumgebung mit „Objective-C“, „C“ oder „C++“. Bereits diese Angaben zeigen, wie wichtig gute Programmierkenntnisse sind. Selbstverständlich können sich Interessierte diese Kenntnisse im Prozess aneignen. Das iPhone-SDK ist nur kompatibel mit einem Mac-Computer. Daher muss dieser Computer beim Entwickeln einer App vorhanden sein. Die meisten Tutorials sind sowohl rar als auch englischsprachig. Liegen keine technischen Probleme vor, wird sich das Programmieren einer App zugetraut und ist eine tolle Idee vorhanden, so kann mit dem Einstellen einer erfolgreichen App begonnen werden. Ist die App erfolgreich eingestellt, so braucht es Geduld, bis Geld verdient wird. 1/3 der App-Einnahmen werden von Apple als Auslage eingenommen.

Das könnte Sie auch interessieren