Zeitumstellung 2018: Wann beginnt die Sommerzeit in Deutschland? Ende Winterzeit

von Frey, Leon veröffentlicht

Zeitumstellung 2018: Wann beginnt die Sommerzeit in Deutschland? Ende Winterzeit

© Zeitumstellung

Zeitumstellung 2018: Wann beginnt die Sommerzeit in Deutschland? Ende Winterzeit

Wann wird die Uhr umgestellt? Zeitumstellung 2018 in Deutschland - Beginn der Sommerzeit - Die Antwort und Fakten findet ihr hier. Darf man am Sonntag den 25. März länger Schlafen?

Wann werden die Uhren auf Sommerzeit umgestellt? Zeitumstellung 2018 - Termine

>

Auch wenn es manchmal etwas willkürlich wirkt, steckt hinter der Zeitumstellung ein festes System, wann die Uhr umgestellt wird. In Mitteleuropa wird der Beginn der Sommerzeit stets auf den letzten Sonntag März im Jahr gelegt. 2018 wird die Zeit somit am 25.03. um 02:00 Uhr nachts umgestellt. Damit findet die Sommerzeitumstellung einige Tage nach dem astronomischen Frühlingsbeginn statt. Dieser ist bereits am 20. März. Wer eine digitale Uhr besitzt, muss sich dabei keine Gedanken um die Zeitumstellung machen. Sie erfolgt in der Regel automatisch. Per Hand müssen hingegen analoge Uhren umgestellt werden.

Zeitumstellung - Ende Winterzeit - Beginn Sommerzeit 25.03.2018 

Ihre Uhren müssen Sie in der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 25.03.2018 früh von 2 Uhr auf 3 Uhr vor stellen!

Letzte Zeitumstellung 2017

  • Sommerzeit -> Winterzeit: 29.10.2017

Zukünftige Zeitumstellung 2019

  • Sommerzeit -> Winterzeit: 28.10.2018

Wird die Uhr zur Winterzeit vor- oder zurückgestellt?

Viele Menschen zerbrechen sich vor Beginn der Winterzeit den Kopf darüber, wie die Uhr umgestellt wird. Kann man am 25. März 2018 eine Stunde länger schlafen oder wird einem die Stunde geklaut? Am einfachsten lässt sich die Zeitumstellung mit dem reimenden Eselsbrücke "Im Winter stellt man die Uhr hinter" merken. Da im März die Sommerzeit 2018 anbricht, wird die Uhr vor gestell. Wer auf seinen Schönheitsschlaf nicht verzichten will und am Sonntagvormittag wichtige Termine hat, hat also eine Stunde weniger im Bett. Die Umstellung von Normalzeit (Winter) auf Sommerzeit solltet ihr übrigens gleich zum Anlass nehmen, die Sommerreifen zu wechseln.

Warum wird die Uhr umgestellt? Infos zur Zeitumstellung

Dass wir die Uhr im Sommer eine Stunde vorstellen, hat in erster Linie mit dem Energiesparen zu tun. Durch die Zeitumstellung wird nämlich auch das Zeitfenster verschoben, in dem Wohnungen und Straßen durch das Tageslicht ausreichend erleuchtet wird. Nachdem die Uhr umgestellt wurde, benötigen wir somit weniger Energie für künstliches Licht. Weiterer Vorteil der Zeitumstellung: Durch die "verlorene" Stunde wird auch das Zeitfenster für die Dunkelheit verschoben und fällt stärker in die Schlafenszeit. Benjamin Franklin war im Jahr 1784 übrigens der erste Mensch, der vorgeschlagen hat, dass beim Wechsel vom Winter- in die Sommerzeit die Uhr umgestellt wird.

Seit wann wird die Uhr umgestellt in Deutschland?

Mit seiner Idee konnte sich Benjamin Franklin allerdings nicht durchsetzen. Stattdessen dauerte es bis zum Ausbruch des ersten Weltkriegs, ehe zum ersten Mal die Zeit umgestellt wurde. Beibehalten wurde das System allerdings nicht lange. Nachdem der Krieg zu Ende ging, wurde die Zeitumstellung erst einmal wieder abgeschafft, ehe sie im zweiten Weltkrieg erneut eingeführt wurde. Aber auch hier war die Uhrenumstellung nur von begrenzter Dauer. Dass wir inzwischen dauerhaft die Zeit im Sommer vor- und im Winter wieder zurückstellen, ist eine Folge der Ölkrise von 1973. Ende der 70er entschieden zahlreiche Länder, dass zweimal im Jahr die Uhr umgestellt wird. In Deutschland wurde die Zeitumstellung 1980 wieder eingeführt.

Zeitumstellung sorgt für größere Unfallgefahr

Laut statistischem Bundesamt kommt es in der Zeit kurz nach der Zeitumstellung zu vermehrtem Unfallaufkommen. So sind zum Beispiel im März 2008 21.457 Unfälle verzeichnet worden. Im April desselben Jahres, also nach der Sommerzeit-Umstellung, sind dagegen 25.105 Unfälle registriert worden, ein Anstieg von 17 Prozent. Im Jahr 2005 sind die Zahlen sogar um 28 Prozent von 21.647 im März auf 27.629 im April gestiegen. Wenn die Uhr umgestellt wird, entsteht eine Art Mini-Jetlag. Die Zeitumstellung bringt die innere Uhr des Menschen völlig durcheinander. Der Schlaf-Wach-Rhythmus wird stark gestört. Das wiederum führt zu Schlafdefiziten und eingeschränktem Konzentrations- und Reaktionsvermögen. Auto- und Motorradfahrer sollten demnach in der nächsten Woche besonders vorsichtig fahren.

Normalzeit, Winterzeit, Sommerzeit...

  • Zeitumstellung Umstellung auf Sommerzeit 2018: 25. März
  • Astronomischer Frühlingsbeginn 2018: 20. März 2018
  • Astronomischer Sommeranfang 2018: 21. Juni 
  • Astronomischer Herbstanfang 2018: 23. September
  • Umstellung auf Normalzeit (Winterzeit 2018): 29. Oktober
  • Astronomischer Winteranfang 2018: 21. Dezember

Wann wird die Uhr umgestellt? Termine von 2016 bis 2026 im Überblick

  Sommerzeitbeginn
(Uhren eine Stunde vorstellen)
Sommerzeitende
(Uhren eine Stunde zurückstellen)
2016 27.03.2018 30.10.2018
2017 26.03.2017 29.10.2017
2018 25.03.2018 28.10.2018
2019 31.03.2019 27.10.2019
2020 29.03.2020 25.10.2020
2021 28.03.2021 31.10.2021
2022 27.03.2022 30.10.2022
2023 26.03.2023 29.10.2023
2024 31.03.2024 27.10.2024
2025 30.03.2025 26.10.2025
2026 29.03.2026 25.10.2026

Das könnte Sie auch interessieren