Was es beim Kauf von Büchern und E-Books im Netz zu beachten gibt

von Braun, Thorsten veröffentlicht

Onlineshopping - Bücher im Internet kaufen - Was muss man beachten?

© Amazon

Onlineshopping - Bücher im Internet kaufen - Was muss man beachten?

Was bei dem Onlineshopping von Büchern im Web beachtet werden muss. Die rechtlichen Bestimmungen um E-Books im Internet kaufen und zurückgeben zu können.

Was es beim Kauf von Büchern und E-Books im Netz zu beachten gibt - Bücher richtig im Internet kaufen

Laut Statistiken kauft jeder zweite Onlineshopper Bücher über das Internet. Hierzu gehören nicht nur gedruckte Bücher, sondern auch E-Books, die immer beliebter werden. Der Grund hierfür ist die große Auswahl, der bequeme Bestellvorgang und die mitunter mögliche Preisersparnis. Jedoch gibt es auch Stolperfallen, die bei der Bestellung von Büchern über das Internet beachtet werden sollten. Der folgende Text gibt dabei Hilfestellungen zu dem Kauf von Büchern im Netz.

Welche Stolperfallen gibt es beim Rücksenden von Büchern

Laut der Aussage von dem Experten für Verbraucherrecht Dr. Carsten Fröhlich ist es den Onlinehändlern möglich, die Kosten für eine Rücksendung von Büchern, von den Kunden übernehmen zu lassen, sofern die Verbraucher frühzeitig (vor der Bestellung) von diesem Umstand in Kenntnis gesetzt wurden. Sollte es entsprechend keine Angaben zu der Rücksendung beim Onlineshopping geben, können die Kunden Bücher, die sie nicht wollen, auf die Kosten der Onlinehändler zurückschicken.

Das Widerrufsrecht beim Onlineshopping

Im Allgemeinen ist es für die Kunden dabei möglich, ein Widerrufsrecht bei dem Kauf von echten Büchern aber auch E-Books gelten zu machen. Hierbei gilt, dass die Käufer meist 14 Tage zeit haben, das jeweilige Buch zurückzugeben. Hierbei sollte beim Onlineshopping benannt werden, dass die Frist für den Widerruf beginnt, sobald die Kunden die Ware erhalten haben. Wer ein E-Book im Internet kaufen möchte, muss mit dem Beginn von der Widerrufsfrist beim Vertragsabschluss (das Buch kann heruntergeladen werden) rechnen.

Wichtige Aspekte bei dem Widerrufsrecht von E-Books

Der Widerruf von einem E-Book gilt meist nur 14 Tage lang, wenn das jeweilige Buch noch nicht heruntergeladen wurde. Sobald der Download gestartet wird, kann nicht mehr von dem Widerrufsrecht bei den E-Books gebraucht macht werden. Hierbei werden die User meist gefragt, ob sie den Download und somit auch den Verfall von ihrem Widerrufsrecht zustimmen.

Weitere rechtliche Grundlagen für die Rückgabe von E-Books

Sollte eine Person Bücher im Internet kaufen, die von einer Privatperson angeboten wurden, muss beachtet werden, dass der Verbraucher keinen rechtlichen Anspruch auf sein Widerrufsrecht hat. Ein gesetzliches Widerrufsrecht besteht nämlich ausschließlich beim Onlineshopping über die Webseite von einem offiziellen Händler. Hierfür muss der Händler in jedem Fall Teil von einem Unternehmen sein oder selber seine Firma leiten. Es kann weiterhin keine allgemeine Ausgabe darüber getroffen werden, ob bei dem privaten Verkäufer das Buch wieder zurückgegeben werden kann. Hierbei kommt es nämlich auf die Kulanz von dem Privatverkäufer an, ob dieser das Buch einfach wieder zurücknimmt. Bei vielen Angeboten, um Bücher über Webseite wie „Ebay“ kaufen zu können, geben die Privatverkäufer direkt schon an, dass eine Rücknahme von dem Produkt ausgeschlossen ist.

Ist es möglich E-Books zu verleihen, nachdem diese beim Onlineshopping gekauft wurden

Wer E-Books im Internet kaufen sollte, muss beachten, dass er nicht das Produkt erwirbt, sondern lediglich ein Nutzungsrecht von dem jeweiligen E-Book. Dies Bedeutet für den Käufer, dass es nicht wirklich die Bücher besitzt, sondern diese im Grunde nur für seine Nutzung ausleiht. Hierbei gibt es in den meisten Fällen keine Beschränkungen für die Nutzungsdauer der Bücher, sodass diese auch nach Jahren noch gelesen werden können. Dafür ist das Nutzungsrecht aber nur auf eine Person beschränkt/gebunden. Dieser Umstand sorgt entsprechend dafür, dass nach dem Erwerb von der Lizenz von einem E-Book, die Nutzungslizenz nicht einfach an einen Freund weitergegeben werden kann. Genauso gilt natürlich auch, dass die Lizenz nicht verkauft werden darf, da der Kunde im Grunde nicht der Besitzer von dem E-Book ist. Um jedoch sicherzugehen, dass es wirklich nicht erlaubt ist, die Lizenz an andere Personen weiterzugeben, sollten die User noch einmal in der Lizenzbestimmung nachschauen, ob es hierbei keine Ausnahmen gibt. In einigen Fällen ist dabei die Weitergabe der Bücher nach dem Onlineshopping begrenzt erlaubt.

Das könnte Sie auch interessieren