WagasWorld Streaming Portal für Doku, Gaming, Hörspiel, Music - Legal?

von Lange, Vanessa veröffentlicht

WagasWorld

© WagasWorld

WagasWorld

Das Streaming wird immer beliebter. Neue Plattformen kommen - Ist Streaming von Plattformen wie WagasWorld legal - können sie sich mit Standardfloskeln freisprechen?

WagasWorld - Immer schön Waga bleiben

Der Slogan von WagasWorld, der Streaming-Plattform, ist " Immer schön Waga bleiben ". Sie erfreut sich steigender Beliebtheit. Dort könnt ihr Filme und Serien sowie Dokumentationen streamen und Informationen mit der Community austauschen. Die Frage ist aber, ist WagasWorld legal, wie zum Beispiel Watchever und Co. Hier bekommt ihr die Informationen zum Streaming-Portal WagasWorld und wisst, ob ihr beim Surfen auf der sicheren rechtlichen Seite seit.

Streaming ist heute überall möglich - so auch WagasWorld Streaming

Man muss heute nicht mehr hektisch zum Bus laufen, damit man rechtzeitig daheim ist zum Start der Lieblingsserie. Jeder, der Internet hat, kann weltweit zugreifen auf alle aktuellen und alten Filme und Serien. Es gibt mittlerweile auch unzählige Portale, die aber meist kostenpflichtig sind. Die meisten Nutzer suchen Online-Streams, die gratis und legal zu streamen sind. Eine solche kostenlose Streaming-Plattform ist WagasWorld, allerdings bewegt sie sich bewusst in einer rechtlichen Grauzone.

Welche rechtliche Konstruktion steckt hinter WagasWorld?

Auf eigentlich allen der Portale findet ihr einen Standard-Satz, egal ob sie legal oder illegal oder in einer rechtlichen Grauzone wirken. Auch beim WagasWorld Streaming findet er sich:

"Auf diesem Server zum WagasWorld Streaming hostet www.WagasWorld.com keine eigenen Streams, es werden ausschließlich embedded Codes beim WagasWorld Streaming verlinkt. Das WagasWorld Streaming, das wir auf unserer Seite verlinken, befindet sich nicht auf unserem Server(sic)".

Der Standard-Satz der Copyright Policy - Aber ist damit WagasWorld legal?

Dieser Klassiker soll sagen, dass der Betreiber des Portals mit den Inhalten auf seiner Web-Seite gar nichts am Hut hat, da er nur verlinkt zu Inhalten anderer. Aber ist dadurch WagasWorld legal? Das Ende des Impressums von WagasWorld hat noch unter der Überschrift Copyright Policy einen Absatz, der auch bei Burning Series, der ebenfalls ein Streaming Anbieter ist, im gleichen Wortlaut wie bein WagasWorld Streaming zu finden ist.

Die gesamte Verantwortung für das Hosten der Inhalte, die vom Copyright geschützt sind, wird dort auf andere übertragen, da die Portale keine geschützten Inhalte verlinken, noch diese kontrollieren oder löschen können. Die Links werden von Freiwilligen gepostet, die zu den Administratoren von Burning Series oder WagasWorld in keinerlei Verbindung stehen.

Der Tummelplatz für Streaming-Portale - Die rechtliche Grauzone

Die Betreiber der Streaming Portale wie WagasWorld wissen natürlich sehr genau, in welcher rechtlichen Grauzone sie sich tummeln und wollen sich mit dieser Argumentation vor rechtlicher Verfolgung schützen. Sie waschen ihre Hände in Unschuld, da sie gar nichts gemacht haben. WagasWorld schreibt auf ihrem Facebook-Profil, sie alle seien ein Teil von WagasWorld. Zur Zeit sucht WagasWorld nach Nutzern, die Streaming-Kanäle zum WagasWorld Streaming übernehmen wollen und nach Entwicklern und Web-Designern, die freiwillig mitarbeiten.

Das deutsche Recht kann nur den Firmensitz in Deutschland fassen

Es herrscht sicherlich Einigkeit, dass das Runterladen und Speichern sowie Verbreiten verboten ist von urheberrechtlich geschütztem Material, aber ob auch das Verlinken, also das indirekte Anbieten der Inhalte verboten ist? Nach dem deutschen Recht ist es verboten, denn es wird erwartet vom Betreiber, dass er prüft, ob die Inhalte Links zu Raubkopien oder zu geschützten Daten enthalten und, dass er diese dann entfernt. Solange die Betreiber aber keinen Sitz in Deutschland haben, können sie nach deutschem Recht nicht verurteilt werden.

Der Admin von WagasWorld, der registriert ist, heißt Al-Shalabi Riad und hat als Firmensitz ein Postfach in Frankreich.

Ist die Nutzung des Angebotes von WagasWorld legal?

In den Foren entbrennen jedes mal heiße Diskussionen, die darum gehen, ob das Streamen von den Portalen wie WagasWorld mit Filmen oder Serien illegal ist. Vur kurzem hat die Schließung von Kino.to gezeigt, dass den Polizei-Aktionen auch User-Daten in die Hände fallen bei den Beschlagnahmen. Bisher hat es allerdings keinen Urteilsspruch gegeben dazu in Deutschland.

Ansehen ist nicht strafbar

Wenn ihr das illegale Material nur streamt, aber nicht speichert, habt ihr rechtlich noch keine strafbare Handlung begangen. Verboten ist grundsätzlich nur die Verbreitung der urheberrechtlich geschützten Werke ohne Erlaubnis, nicht aber das Konsumieren. Selbst, wenn ihr definitiv wisst, dass der Film eine Raubkopie ist, könnt iht nicht bestraft werden für das Ansehen.

Die Filmindustrie droht

Die Filmindustrie ist natürlich dagegen und droht immer mal wieder den Konsumenten der Raubkopien und behaupten, dass bereits beim Abspielen das Zwischenspeichern im Cache von kleineren Teilen es Films eine Urheberrechtsverletzung vorliege. Auf der Festplatte liegt allerdings nur eine stark komprimierte Fassung vor, und das auch nur temporär Die deutsche Rechtsprechung sieht dies aber nicht als Verstoß, sondern spricht von Vervielfältigungen, die flüchtig sind und nur technisch ein integraler Bestandteil des Streamings ausmachen.

Es kann trotzdem Ärger geben

Allerdings kann man hier an dieser Stelle auch nicht ganz ausschließen, dass Menschen, die von nicht legalen Plattformen streamen, sich Ärger zivilrechtlicher Art einhandeln von Verwertungsgesellschaften und deren Anwälten, die Abmahnungen schreiben, wie zum Beispiel in der RedTube-Affäre.

Ein gutes Beispiel

Es ist auch zu hoffen, dass die Urheber und Rechteinhaber dem guten Beispiel South Park folgen und mehr und mehr ihre Werke selbst zur Verfügung stellen.

Das könnte Sie auch interessieren