Lindenstraße live: ARD Lindenstraße feiert 30-jähriges Jubiläum

von Frey, Leon veröffentlicht

Lindenstraße live: ARD Lindenstraße feiert 30-jähriges Jubiläum

© Lindenstraße - WDR/Thomas Rabsch

Lindenstraße live: ARD Lindenstraße feiert 30-jähriges Jubiläum

Lindenstraße live: Lindenstraße feiert als Weekly-Soap in der ARD seine 30 jährige Geschichte mit stets aktuellem Blick durchs Schlüsselloch in Deutsche Wohnzimmer.

Lindenstraße live: ARD Lindenstraße feiert 30-jähriges Jubiläum

>

Die Lindenstraße ist nicht nur die erste, sondern eine der erfolgreichsten Deutschen Seifenopern in der ARD und begeistert jeden Sonntag eine großes Fernsehpublikum. Zum erstenmal wurde Lindenstraße live am 8. Dezember 1985 im frühabendlichen Programm der ARD ausgestrahlt.

Lindenstraße live: ARD feiert eine seiner erfolgreichsten Serien am 6. Dezember 2015 aus dem Studio.

Am 6. Dezember 2015 startet zum 30 jährigen Jubiläum die Lindenstraße direkt aus dem Studio. Die Macher dieser WDR Serie wollen mit dieser Entscheidung zeigen, dass Lindenstraße nach drei Jahrzehnten sonntägliche TV-Institution nichts an Modernität und Spontanität verloren hat. Wie üblich werden tagesaktuelle Ereignisse in den gesamten Handlungsablauf eingebunden und multimedial vernetzt. So war es aus der Sendezentrale am Dienstag zu hören.

Lindenstraße live: Der Blick durchs Schlüsselloch ins Deutsche Wohnzimmer

Gebhard Henke, Leiter des WDRs in den Programmbereichen Fernsehfilm, Kino und Serie, weist auf das besondere Alleinstellungsmerkmal der Lindenstraße in seinen Ausführungen hin. Für ihn verkörpert Lindenstraße deutsche Fernsehgeschichte, geschrieben von den Machern der ARD. "Der Blick durchs Schlüsselloch ins Deutsche Wohnzimmer ist problembezogen, aktuell und realistisch", so Henke weiter. Seit dem 8. Dezember 2015 – Ausstrahlung der ersten Folge – hat sich Lindenstraße neben Tatort und Tagesschau zu einem echten Markenzeichen mit Kontinuität der ARD entwickelt. Hans W. Geißendörfer (74) erfand die Lindenstraße und ist bis heute ihr Produzent.

Lindenstraße live: beste Feierlaune, trotz rückläufige Zuschauerzahlen und Einschaltquoten

Aktuell sind die Zuschauerzahlen und Einschaltquoten stark rückläufig. 1987 schalteten im Durchschnitt 10,95 Millionen Zuschauer ihren Fernseher zur Lindenstraße an. Am letzten Sonntag lag die Einschaltquote bei 1,91 Millionen. Diese Tendenz der rückläufigen Zahlen ist bereits seit längerem zu beobachten. Obwohl die ARD den Vertrag Lindenstraße bis 2016 verlängert hat, bleibt es offen, ob diese Serie ihren 40. Geburtstag erleben wird. Produzent Geißendörfer kennt die Zahlen, lässt sich davon allerdings nicht beunruhigen. Zur 1500. Folge teilte Geißendörfer in einem Interview der Zeitung "HNA" mit: "Es ist wichtig, die Einschaltquoten weiter zu beobachten, da sie unser Maßstab sind. Wir wollen mit der Lindenstraße eine großes breitgefächertes Publikum ansprechen. Die Lindenstraße ist in jedem Fall kein elitäres Nachtprogramm für Akademiker". Fakt: die weitere Entwicklung der Einschaltquoten wird über ein Fortbestehen der Lindenstraße entscheiden. Jetzt wird erstmal der 30. Geburtstag gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren