Jochen Schweizer: Stuntman, Unternehmer, Löwe, Lebenslauf, Vermögen - Wiki

Jochen Schweizer

© Jochen Schweizer - VOX / Stefan Gregorowius

Jochen Schweizer

Nach der Karriere als Stuntman wurde Jochen Schweizer Unternehmer und bot als Erster den Kauf von Erlebnissen an. Heute arbeitet er nebenberuflich als Juror & Investor in der VOX - Die Höhle der Löwen.

Die Biografie von Jochen Schweizer

Jochen Schweizer wurde am 23. Juni 1957 in Heidelberg geboren und arbeitete zu Beginn seiner Karriere als Stuntman. Berufsbegleitend verhalf er dem Bungeesport in Deutschland zu einer wachsenden Popularität und war Extrem-Kajakfahrer. Darin stellte er sogar mehrere Weltrekorde auf, die teilweise noch immer im Guiness Buch der Rekorde stehen. Zudem entwickelte der den sogenannten Vertical Catwalk, bei der Models Hochhausfassaden auf und ab schreiten. Mittlerweile ist Jochen Schweizer in seiner unglaublichen Biografie als bekannter und erfolgreicher Unternehmer tätig.

  • Geboren : 23. Juni 1957
  • Alter : 58
  • Geburtsort : Heidelberg
  • Bücher : Das Eventpotential der 150 wichtigsten Sportarten: ein wissenschaftliches Marktforschungsprojekt
  • Filme : Feuer, Eis & Dynamit
  • www.jochen-schweizer.de

Lebenslauf

Jochen Schweizer nutzte seine Talente und sein Wissen als Stuntman und verstand es, das Gefühl von Abenteuer und Freiheit an Kunden zu übermitteln, indem mit der Einführung der nach ihm benannten internationalen Unternehmensgruppe „Jochen Schweizer“ Erlebnisgeschenke anbot und somit einen Markt in Deutschland erschließen konnte, der zuvor noch nicht betreten wurde.

Marktführer bei Erlebnissen

Mit rund 40 eigenen Shops, 7500 Handelspartner und einer Auswahl von mehr als 1800 verschiedenen Erlebnissen ist die Marke Jochen Schweizer absoluter Marktführer in Deutschland in der Branche. Zudem lassen sich nun auch per App oder dem Online Ticketfinder bequem Erlebnisse zu jedem Termin wünschen. Die ist für Android und iOS möglich!

Karriere neben dem Film

Schon früh wurde Jochen Schweizer klar, dass der Beruf des Stuntmans ihn nicht vollkommen auslastete, sodass er sich entschied neben dem Beruf noch weiteren Hobbys nachzugehen. Eines davon war das Kajakfahren, sodass Jochen Schweizer bereits 1985 eine eigene Firma unter dem Namen „Kajak Sports Productions“ gründete. Wenig später verhalf er dem Bungee Jumping in der breiten Bevölkerung zu einer Popularität, dass rund 600.000 Menschen dank ihm den Sprung in die Tiefe wagten!

Weltrekord im Bungee Jumping

Jochen Schweizer war aber nie daran gelegen, die Erlebnisse nur zu verkaufen, er lebte sie mit! 1997 stellte er dementsprechend den noch heute aktuellen Weltrekord im Bungee Jumping auf, als er aus einem Helikopter sprang und 1050 Meter freien Fall schaffte. Bis heute ungeschlagen!

Wachstum des Unternehmens

Im Jahr 2000 wurde das Angebot von Jochen Schweizer stetig erweitert. Den Anfang dafür machten das „House Running“ und der von ihn erfundene „Vertical Catwalk“. Die Modenschau wurde mittlerweile auf jedem Kontinent und insgesamt über 100 mal durchgeführt und erfreut sich noch immer höchster Beliebtheit. In den nächsten Jahren kamen immer mehr Events dazu, sodass sich die Kunden schon bald aus einer Vielzahl von Events das für sie passende aussuchen konnten. Hierzu zählen Fallschirmsprünge, Ferrari oder Panzer fahren und vieles, vieles mehr! Mittlerweile hat Jochen Schweizer mehr als 500 Mitarbeiter angestellt und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von mehr als 70.000.000 Euro. Im letzten Jahr haben in etwa 800.000 Menschen mit Jochen Schweizer etwas Unvergessliches erlebt, das ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Die Höhle der Löwen mit Jochen Schweizer

In der TV Show „Die Höhle der Löwen“ auf dem Sender VOX geht es darum, dass ambitionierte Menschen und Kleinunternehmer ihre Geschäftsideen anderen Menschen zeigen, die es bereits geschafft haben und einen großen Erfolg mit ihrem Unternehmen erzielt haben. Jochen Schweizer gehört definitiv zu den Menschen, die auf eine erfolgreiche Unternehmensgründung zurückblicken können, sodass er als Juror von VOX für die Sendung eingestellt wurde.

Großer Erfolg bei VOX

Entgegen der Bedenken, die Jochen Schweizer zu Beginn hatte, wie er uns in einem Interview mitteilte, konnte die Sendung „Die Höhle der Löwen“ sehr gut Einschaltquoten erzielen, sodass sich VOX wenig überraschend für eine zweite Staffel entschieden hat, bei der Jochen Schweizer ebenfalls vertreten sein wird! Jochen Schweizer macht dabei allerdings nicht bei der Sendung mit, weil er ins Fernsehen möchte, sondern weil ihm die Idee dahinter gefällt. Seine Philosophie, dass man nur gewinnt, wenn man etwas riskiert wird in der Show perfekt umgesetzt!

Kultur des Gründens stärken

Ein weiterer Beweggrund bei der Show von VOX mitzumachen war für Jochen Schweizer die Stärkung der Gründerkultur, wie er uns in einem Interview verriet. Viele Menschen in Deutschland würden den Schritt nicht wagen und lieber risikolos in ihrem alten Job bleiben. Mit Hilfe der Show könne man genau diesen Menschen zeigen, wie es auch gehen kann und dass man das Leben voll ausnutzen müsse, so Jochen Schweizer weiter. Im Vergleich zur ersten Staffel wird alles sehr viel eingespielter und auch die Löwen, also die erfolgreichen Unternehmer, verfügen über deutlich mehr Übung mit dem Format, was die Show in der jetzigen Staffel wesentlich professioneller erscheinen lässt.

Wichtigste Eigenschaften eines Gründers

Jochen Schweizer hat die Maxime, dass man nicht hauptsächlich in die reine Geschäftsidee, sondern in den Erfinder hinter der Idee investieren muss. Selbst die beste Idee wird im Laufe der Zeit angepasst werden müssen und kleine Stellschrauben müssen angezogen werden, damit die ursprüngliche Idee auch zu einem echten Erfolg wird. Wenn die Kandidaten damit nicht zurechtkommen, ist auch die beste Idee am Ende wertlos! Dementsprechend schaut Jochen Schweizer die Bewerber und deren Biografie genauer an, als manch andere es tun würden und erfährt so, ob sie das Zeug haben wirklich konsequent an der Umsetzung ihres Traums zu arbeiten. Für ihn muss ein Gründer sowohl als Mensch überzeugen als auch die nötige Charakterstärke und einen großen Willen mitbringen, um langfristigen Erfolg zu haben.

Interview zu den Tipps des Erfolges

Es mag banal klingen, doch oft steckt hinter den einfachen Weisheiten die größte Wahrheit. Auch für Jochen Schweizer ist es wichtig und essentiell, dass man immer einmal mehr aufsteht als man hingefallen ist. Es gebe keinen Geschäftsmann, der auf seinem Weg nach ganz oben, nicht auch mal Rückschläge hat hinnehmen müssen. Nur durch diese Rückschläge und das Wissen, sich durch die durch gekämpft zu haben, stärke den Willen eines Unternehmers so sehr, dass er am Ende auch Erfolg haben werde. Man müssen die Krisen und Schwierigkeiten auch immer als Chance zur Weiterentwicklung im Lebenslauf sehen, so Jochen Schweizer weiter. Besonders die Hip Trips, Musicworcs und die Spielzeugkiste sind Jochen Schweizer aus der ersten Staffel in Erinnerung geblieben. Auch in der zweiten Staffel in der Höhle der Löwen auf VOX wird es wieder jede Menge spannende und lustige Ideen geben, die nicht nur die Investoren zum Staunen bringen werden…

Das könnte Sie auch interessieren