YouTube Gaming ist derzeit für deutsche Nutzer nur bedingt anzuwenden

von Keller, Julia veröffentlicht

YouTube Gaming ist derzeit für deutsche Nutzer nur bedingt anzuwenden

© creenshot / gaming.youtube.com/

YouTube Gaming ist derzeit für deutsche Nutzer nur bedingt anzuwenden

Alle Spieler die bereits versucht haben auf YouTube Gaming zuzugreifen durften erfahren haben, dass die wichtigste Funktion, die Möglichkeit des Streamings, fehlt.

Eine große Zahl an deutschen Usern durfte das YouTube Gaming, welches am Mittwochabend startete, bereits ausprobieren und sich von dem vielversprechend klingenden Angebot des Anbieters überzeugen. Leider fehlte der Plattform YouTube Gaming eine der wichtigsten Funktionen, was dazu führte, dass die Nutzer nach nur einigen Minuten wieder die Webseite von Twitch genutzt haben und die Einführung von YouTube Gaming wenig Erfolg hatte.

YouTube Gaming vs. Twitch - die Konkurrenz beider Anbieter

Die YouTube-Plattform wurde als Konkurrenz zur Plattform Twitch geschaffen, ist jedoch mit dem wichtigsten Dienst, dem Streaming, momentan nicht vorhanden. Aus diesem Grund kann von einer Konkurrenz nur bedingt gesprochen werden.

Ameisenfußball im Stream - Rechteprobleme machen YouTube Gaming in Deutschland Sorgen

User die versuchen einen Stream auf YouTube Gaming anzusehen erhalten lediglich Ameisenfußball zu sehen. Der Ameisenfußball enthält zudem den Vermerk, dass das Streaming in live in Deutschland aufgrund von Rechteproblemen leider nicht möglich ist. An den "Rechteproblemen" stört sich die Plattform "Twitch" jedoch relativ wenig, denn auf der Webseite des Anbieters haben die deutschen User keine Probleme den Lieblings-Fußballern beim Kicken zuzusehen. Auch das Verfolgen von unterschiedlichen Gaming-Turnieren ist kein Problem.

YouTube ermöglicht das Ansehen voraufgezeichneter Videos, momentan jedoch keine Streams

Auf YouTube Gaming werden mehrere Dienste angeboten. Neben der Option des Streamings, welche zurzeit nicht möglich ist, können Nutzer beispielsweise voraufgezeichnete Videos wie zum Beispiel Let's Plays ansehen. Der Nutzer braucht hierfür jedoch keine persönliche Plattform, denn die Videos können besonders schnell in klassischen YouTube-Breitengraden gefunden werden. Interessierte, die auf die YouTube-Streams nicht verzichten können, können mit einem Trick den Stream nutzen. Mit entsprechender Software kann die Ländersperre umgangen werden und der gewünschte Stream angesehen werden.

Das könnte Sie auch interessieren