Gymnasium Rüsselsheim wird in Samsung Lighthouse School

von Keller, Julia veröffentlicht

Samsung Lighthouse School - Gymnasium Rüsselsheim

© Samsung

Samsung Lighthouse School - Gymnasium Rüsselsheim

Eine Kooperation mit Samsung und dem Gymnasium Rüsselsheim wird fortgesetzt. Das Projekt läuft unter dem Namen - Samsung Lighthouse School.

Gymnasium Rüsselsheim

Das Gymnasium Rüsselsheim wird zur Samsung Lighthouse School. Es entsteht zwischen dem Gymnasium Rüsselsheim und der Samsung Electronic GmbH eine Kooperation, welche im Rahmen einer Initiative von „Digitale Bildung Neues Denken“ stattfindet.

Samsung Lighthouse School

Die Electronic GmbH von Samsung benennt das Gymnasium Rüsselsheim durch die Initiative der Digitalen Bildung vom neuen Denken in die „Samsung Lighthouse School“. Der Hersteller Samsung unterstützt bereits seit 3 Jahren das Gymnasium Rüsselsheim. Durch diese Initiative wurde bereits eine Tablet Oberstufe geschaffen. Hier handelt es sich um ein Projekt welches vom Pädagogen Prof. Stefan Aufenanger begleitet wird. Die bereits bestehende Partnerschaft zwischen dem Gymnasium Rüsselsheim und Samsung soll aber noch mehr ausgebaut und vertieft werden. Die Umbenennung in „Samsung Lighthouse School“ wird als einer Art Vorreiterschule ins Leben gerufen. Durch diese Kooperation sollen vor allem die digitalen Kompetenzen und ein deutlicher kreativer Unterricht gefördert werden. Besonders digitale Medien soll hier bevorzugt in den Unterricht mit eingebracht werden.

Digitale Medien

An dem Gymnasium Rüsselsheim soll in Zukunft der Unterricht mit den digitalen Medien weiter vorangetrieben werden. Die „Samsung Lighthouse School“ fördert dabei die digitalen Kompetenzen der jeweiligen Schülerinnen und Schüler ist außerdem in der Lage ganz neue und besonders kreative Methoden im Unterricht zu erarbeiten. Die „Samsung Lighthouse School“ übernimmt damit eine Art Vorreiterschule im Segment von der digitalen Bildung. Im Schuljahr 2012 / 2013 wurde bereits die siebte Klasse am Gymnasium Rüsselsheim mit Tablets ausgestattet, womit die Schülerinnen und Schüler arbeiten konnten. Das neu ins Leben gerufene Projekt soll nun auch im Bereich der Oberstufe ausgebaut werden. Die Schülerinnen und Schüler im Bereich der „Tablet Oberstufe“ erhalten in Kooperation der geschlossenen Partnerschaft und dem Förderverein entsprechende Tablets, um diese als „Werkzeug“ in den jeweiligen Fächern einsetzen zu können. Durch die Verwendung der Tablets sind die Schülerinnen und Schüler in der Lage im Fach Mathe Berechnungen genau zu analysieren. Auch im Bereich von Naturwissenschaften sind sie in der Lage Videos und Bilder entsprechend zu protokollieren. Außerdem können im Unterricht Ton- und Videoaufnahmen erstellt werden.

Technologie

Das Projekt der „Samsung Lighthouse School“ soll auch bei Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen entstehen, damit diese ebenfalls in der Lage sind, den alltäglichen Umgang mit den digitalen Medien und Technologien zu erlernen.

Unterricht

Maja Wechselberger, die Schulleitern vom Gymnasium Rüsselsheim ist besonders Stolz auf den Namen „Samsung Lighthouse School“. Seit Beginn dieses Projekts wird die kontinuierlich auf einen medienunterstützen Unterricht gesetzt. Durch den Einsatz der digitalen Medien kann der Unterricht bei den Schülerinnen und Schülern viel interaktiver und anschaulicher gestaltet werden. Durch den Namen „Samsung Lighthouse School“ bestätigt sich das Projekt und die gute Zusammenarbeit. Auch in Zukunft werde man an dem Konzept festhalten und dieses noch ausbauen.

Digitale Bildung

Durch die „Digitale Bildung neues Denken“ ist zudem eine gemeinsame Schulungs- und Bildungsveranstaltung geplant. Dazu gehören auch entsprechende Messeauftritte und Workshops. Zwei der Lehrkräfte vom Gymnasium Rüsselsheim sind seit dem Beginn für das Projekt der digitalen Bildung als Referenten zuständig und sollen auch dafür sorgen, dass die jeweiligen Lehrkräfte entsprechende Fortbildungen erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren