Samsung Gear S2 & Samsung Gear S2 Classic - IFA 2015 Neue Smartwatch

von Kuster, Sophia veröffentlicht

Samsung Gear S2 & Samsung Gear S2 Classic - IFA 2015 Neue Smartwatch

© Samsung

Samsung Gear S2 & Samsung Gear S2 Classic - IFA 2015 Neue Smartwatch

Nun wurden sie offiziell vorgestellt - Die neue Samsung Gear S2 und die Samsung Gear S2 Classic: Was ist besser bei den runden Samsung-Smartwatches?

Neue runde Smartwatch Samsung Gear S2 und Samsung S2 Classic - Nun ist es offiziell

>

Bereits einen Tag vor der offiziellen Vorstellung auf der IFA 2015 hat das Unternehmen Samsung zu aller Überraschung bereits die Samsung Gear S2 Smartwatch vorgestellt. Die runde Smartwatch des südkoreanischen Herstellers besitzt zum einen ein rundes Super-AMOLED-Display, mit einem Durchmesser von 1,2 Zoll. Angetrieben wird die Samsung Gear S2 von einem Dual Core Prozessor mit 1 GHz, der auf dem Tizen OS basiert. Aber Samsung hat noch mehr zu bieten. Zusätzlich wird es eine Samsung Gear S2 Classic geben und optional eine 3G-Version. Die Samsung Gear S2 Classic richtet sich besonders an die Nutzer, die das traditionelle Design bevorzugen und Liebhaber von klassischen Chronografen sind.

Samsung möchte wohl kein Weihnachten feiern

Mit Samsung möchte man scheinbar kein Weihnachten feiern. Wieder einmal wartet man nicht auf die Bescherung, sondern verrät bereits im Vorfeld, was man von den runde Smartwatch erwarten kann. Und das auf eine ganz nüchterne Art und Weise. So war es nämlich auch wieder gestern Abend. Über eine Pressemitteilung hat der Branchenprimus vollkommen überraschend die Samsung Gear S2 und Samsung Gear S2 Classic angekündigt. Das bereits einen Tag, bevor die beiden runde Smartwatch auf der IFA 2015 präsentiert werden sollten.

Technische Details der Samsung Gear S2 und Samsung Gear S2 Classic

Betrachtet man die technische Seite der beiden Samsung Gear S2 und Samsung Gear S2 Classic, sind sie identisch miteinander. Die Optik unterscheidet sich allerdings. Die Samsung Gear S2 besitzt ein modernes, minimalistisches Gehäuse und kommt entweder mit einem weißen Armband und einem silbernen Gehäuse oder mit einem dunkelgrauen Gehäuse und dem dazu passenden Kunststoffarmband. Außerdem wird es von dieser Ausführung zusätzlich ein 3G-Modell geben, welches ein integriertes UMTS-Modul hat. Das interessante an der neuen Samsung Gear S2 ist aber, dass das Modell in der 3G-Ausführung eine Embedded SIM-Karte (eSIM) unterstützt. Das bedeutet, dass die dazugehörige SIM-Karte fest im Gerät verbaut ist. Dieses ermöglicht einen bequemeren Wechsel zwischen den unterschiedlichen Mobilfunkanbietern. Die Samsung Gear S2 G3 ist damit eines der ersten Geräte mit dieser Technik auf dem Markt. Die Samsung Gear S2 Classic ist laut Samsung für all die Kunden, die mehr wert auf ein zeitloses Design setzen. Die Samsung Gear S2 Classic wird es mit einem schwarzen Gehäuse und dem dazu passenden Lederarmband geben.

Runde Smartwatch mit langer Laufzeit von zwei bis drei Tagen

Beide runde Smartwatch arbeiten intern mit einem 1 GHz starken Zweikern-Prozessor. Unterstützt wird dieser bei seiner Arbeit durch 512 MB RAM. Der interne Speicher soll 4 GB zur Verfügung stellen. Die runde Smartwatch haben ein Super-AMOLED-Display mit 1,2 Zoll Durchmesser und einer Auflösung von 360 x 360 Pixeln. Dies genügt für eine Pixeldichte von 302 ppi. Die Samsung Gear S2 und die Samsung Gear S2 Classic haben beide eine IP68-Zertifizierung die dafür sorgt, dass sie gegen Staub und Wasser geschützt sind. Weiterhin an Bord sind NFC, Bluetooth 4.1 und WLAN nach 802.11 b/g/n. Besonders NFC überrascht uns nicht wirklich, da beide Modelle auch zum bezahlen via Samsung Pay verwendet werden können. Dadurch sind sie auf NFC angewiesen. Integriert sind aber auch die üblichen Smartwatch-Sensoren wie Beschleunigungssensor, Gyroskop, Herzfrequenzmesser und weitere. Verbaut ist ein 250 mAh großer Akku, der laut Samsung eine Nutzungsdauer von 2 bis 3 Tage ermöglicht. Der Akku des 3G-Modells ist sogar 300 mAh groß. Ganz bequem ist die Möglichkeit, den Akku drahtlos aufzuladen.

Statt Android Wear Tizen für beide Modelle

Die Samsung S2 Gear und die Samsung S2 Gear Classic nutzen beide die Wearable-Softwareplattform von Samsung. Diese basiert auf dem eigenen Tizen-OS. Von Haus aus besitzt das Betriebssystem bereits einige Samsung-Apps. Diese erlauben zum Beispiel das Verfassen von Mails, die Anzeige von Benachrichtigungen oder die Aufzeichnung von verschiedenen Fitnessdaten. Allerdings können beide Gear S2-Modelle mit ihren Apps nicht die große Anzahl bieten, die man zurzeit auf Android Wear findet. Laut Aussage des Herstellers Samsung arbeitet dieser aber schon mit Entwicklern zusammen. Das wird dazu führen, dass es schon in naher Zukunft mehr Anwendungen geben wird. Durch das Tizen-OS wird mit einer drehbare Lünette navigiert. Dies war bereits zu erwarten. Zusätzlich gibt es einen Home- und einen Backbutton ind den Samsung Gear S2 Modellen.

Schweigen über die Kopplungsmöglichkeiten der beiden Modelle

Noch sagt Samsung nichts dazu, mit welchen Smartphones sich die beiden Gear S2 Modelle koppeln lassen. Schaut man sich aber einmal die Vergangenheit an, dann zeigt diese, dass es wahrscheinlich nur möglich ist, die beiden Gears mit den Samsung Galaxy Modellen zu koppeln. Weiterhin fehlen noch die Angaben zu der Verfügbarkeit und auch zu den Preisen. Diese Details möchte Samsung erst bei der offiziellen Vorstellung dann morgen auf der IFA 2015 bekannt geben. Wir werden Euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten.

Das könnte Sie auch interessieren