ORF-TVthek: ORF mit NetRange online schauen

von Hauptmann, Alexander veröffentlicht

ORF-TVthek: ORF mit NetRange online schauen

© ORF

ORF-TVthek: ORF mit NetRange online schauen

Die ORF-TVthek wird nun auch über NetRange den Nutzern von Smart-TVs zur Verfügung stehen. Dieser Schritt macht die App nun umfassend für alle verfügbar.

NetRange bietet nun die ORF-TVthek

>

Bisher musste man zuerst ins Internet gehen und dort die Seite des ORF aufrufen, wenn man die ORF-TVthek aufrufen wollte. Doch alle Besitzer eines Smart-TV haben nun einen immensen Vorteil. Über das Smart-TV-Portal Netrange kommen die Inhalte der ORF-TVthek nun direkt auf den Flat. ORF stellt hierfür eigens eine HbbTV-App zur Verfügung. Doch kann man diese nicht auf allen Fernsehgeräten nutzen. Zur Zeit kann man sie für Modelle von Loewe, Sharp, Vestel und Changhong beziehen. Auch für die N2-Box ist sie erhältlich. Auf diese Weise bekommt man den vollen Zugriff auf über 200 ORF Sendungen und Formate.

Neuer Schritt in Multimediastrategie

Für den ORF Direktor für Technik, Online und Neue Medien des ORF, Michael Götzhaber, ist das ganze ein großer Schritt. Er freue sich darüber, dass man das Angebot der ORF-TVthek nun auch Usern auf dem Smart-TV zur Verfügung stellen könnte. Hierzu habe man speziell die Kooperation mit NetRange gesucht. Somit sei man nun in der Lage, einen umfassenden TV-Content für die User aller Plattformen zu bieten, äußerte sich Götzhaber. Der Onlinechef des ORF, Thomas Pranter, wird dabei noch einmal einen Blick zurück. Er sagt, dass bereits in den letzten Jahren Verträge mit vielen Kabelanbietern geschlossen wurden. Zudem habe man sich auch mit Smart-TV-Herstellern kurzgeschlossen. Als einen weiteren wichtigen Schritt sieht er auch die Eröffnung des HbbTV-Portals, über welches die ORF-TVthek bereits jetzt verfügbar ist. Durch den Vertrag mit NetRange, kann dieses Angebot noch erweitert werden.

Freude auf allen Seiten

Aber auch NetRange ist erfreut darüber, dass diese Kooperation zustande gekommen ist. Mit dem Inhalt des ORF könne man nun den Nutzern unzählige relevante und wichtige Informationen über Smart-TV zugänglich machen, sagte Jan Wendt, derzeit Geschäftsführer von NetRange.

Bedienbarkeit das Wichtigste

NetRange kann entweder über die jeweiligen Protale oder aber über ein Cloud-basiertes System aufgerufen werden. Somit wird das Video-on-Demand-Angebot der ORF-TVthek einfach und bequem zugänglich gemacht. Bild und Ton liegen dabei in höchster Qualität vor, aber auch der Komfort bei der Bedienung soll im Vordergrund stehen. So wurde die App von Anfang an für die Benutzung auf dem Smart-TV konzipiert. Auf der Fernbedienung benötigt man für die ORF-TVthek also nur die Cursor-Tasten, die OK-Taste und die Farbtasten. Das war es dann auch schon - für einfache Benutzung werden zudem Hilfestellungen von der App gegeben.

ORF-TVthek überall verfügbar

Im Internat kann man die ORF-TVthek, schon seit 2009 aufrufen. Das Angebot wird auch gerne genutzt, dies zeigen die Nutzerstatistiken. Über 200 TV-Sendungen und 200 Live-Streams können an 7 Tagen in der Woche hier betrachtet werden. Hinzu kommen noch Archive, welche auf unbegrenzte Zeit betrachtet werden können. In diesen findet man vor allem Zeit- und kulturhistorische Inhalte. Diese Datenbanken wurden für das Projekt ORF-TVthek goes shool geschaffen und soll direkt im Unterricht verwendet werden. Dabei stellte man sich von Anfang das Ziel, das jeder Nutzer unabhängig von dem Ort an dem er sich befindet und von der Zeit, auf den TV-Content zugreifen kann. Die Verbindung mit NetRange setzt dieses Projekt nun logisch fort und bringt es auf die nächste Stufe. Schon im Vorfeld hatte man schrittweise die ORF-TVthek auf alle Plattformen portiert. So kam zuerst die App für die Smartphones, gefolgt von der Anwendung für das Windowsphone. Über NetRange, kann die ORF-TVthek nun auch im Großformat auf dem Fernseher betrachtet werden.

Allerdings kann man bereits über andere Anbieter als NetRange das Angebot nutzen. So hat man auch bei allen Samsung-Geräten und LG-Fernsehern die Möglichkeit, die App zu installieren. Auch kabelplus-Digitalkunden und andere Anbieter haben die Möglichkeit auf das Angebot zurückzugreifen. Neben NetRange kann die App auch auf die XBox heruntergeladen werden.

Alles zu NetRange

NetRange bietet auf der ganzen Welt bietet auf der ganzen Welt gebrauchsfertige Smart-TV und OTT-Ecosysteme an. Dabei ist das Unternehmen inzwischen führend auf der Welt geworden. Dabei werden vom Anbieter auch Lösungen für das Payment, für Billing und CRM, für den Backend-Service und App-Entwicklung angeboten. Auch internationale iund lokale Premium VoD-, IP- und Live-TV-Apps sowie diverse Cloudgames werden hier vertrieben. Über den hauseigenen White-Lable-Smart TV-Store, stellt der Anbieter inzwischen in mehr als 100 Ländern Medieninhalte bereit. Nun ist auch die ORF-TVthek hinzugekommen, was die User sicher erfreuen wird. Einen besseren Anbieter hätte man wohl nicht finden können. Die App kann ab sofort bezogen werden und steht allen Usern mit Smart-TV zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren