OnePlus One CyanogenOS 12.1 Update verfügbar - OTA-Download bezugsbereit

von Wirth, Uwe veröffentlicht

OnePlus One CyanogenOS 12.1 Update verfügbar - OTA-Download bezugsbereit

© OnePlus

OnePlus One CyanogenOS 12.1 Update verfügbar - OTA-Download bezugsbereit

Für das OnePlus One ist nun das Update auf CyanogenOS 12.1 erschienen. Der OTA-Download steht bereits zur Verfügung. Das offizielle Rollout soll dann in Kürze folgen

OnePlus One veröffentlicht Update auf CyanogenOS 12.1 - OTA-Download

Das lang ersehnte Update für alle Nutzer eines OnePlus One ist da. Endlich kann man nun auf Android 5.1.1 Lollipop umsteigen, wobei es sich hierbei aber um das CyanogenOS 12.1 handelt. Dabei wurden nicht nur Bugs beseitigt - auch die Benutzoberfläche wurde in der Handhabung wesentlich verbessert und man sich über geschlossene Sicherheitslücken freuen. Dabei hat man die Wahl, ob man nur das OTA-Update oder gleich die komplette Firmware neu installieren möchte. Wir haben uns das neue OnePlus One einmal angesehen.

Was darf es sein

Beim OnePlus One hat man ja mittlerweile die Wahl. Seit den Meinungsverschiedenheiten zwischen Cyanogen Inc. und OnePlus kann man nun entscheiden, ob man lieber Oxygen oder Cyanogen nutzen möchte. Allerdings haben diese Vorteile nur die Besitzer eines OnePlus One. In der zweiten Version des Smartphones gibt es von Haus aus nur noch Oxygen OS. Beim OnePlus One kann man sich daher jetzt auch über das neue CyanogenOS 12.1 freuen, welches gerade auf den Smartphones verteilt wird. Somit kommt nun auch die erste Version mit Android 5.1.1 Lollipop daher. Vieles hat sich unter Oberfläche getan und auch einige neue Funktionen kamen hinzu. Auch das Handling gestaltet sich durch die verbesserte Oberfläche um einiges einfacher.

Unerwartete Funktion

Allerdings bringt die neue Firmware unter der Nummer YOG4PAS1N0 auch eine kleine Überraschung. Ob sich diese als positiv erweist oder eher mit einem fragwürdigen Blick zu betrachten ist, sei hier erst einmal dahingestellt. Tippt man nämlich nun im Chromebrowser auf die Hometaste, erscheint auf der Stelle die Bing-Suche von Microsoft. Mögen Verschwörungstheoretiker es anders sehen, aber eigentlich ist dies nicht sonderlich überraschend. Erst vor relativ kurzer Zeit wurden Gerüchte laut, dass OnePlus eine Zusammenarbeit mit Microsoft anstrebe. Hier scheint nun der Beweis dafür zu sein, dass diese Spekulationen gar nicht so verkehrt waren.

So kommt das Update auf CyanogenOS 12.1 auf das OnePlus One

Drei Möglichkeiten offeriert der Hersteller, um das neue Betriebssystem auf das OnePlus One zu spielen. So hat man die Wahl, dass ganze OS zu übertragen und somit gleich die vollständige Firmware zu installieren. Das Ganze funktioniert dann über die Recovery-Funktion. Allerdings sollte man hier beachten, dass das Paket stolze 645 MB groß ist. Das Format liegt in einer ZIP-Datei vor und so kann auch direkt auf das Smartphone geschoben werden. Mit dem OTA-Download fährt man das günstiger, zumindest was den Platz anbelangt. Die Datei für das Update ist hiernämlich nur 304 MB groß und lässt sich einfach über das Smartphone installieren. Auch diese kann im ZIP-Format heruntergeladen werden.

Warten kann hilfreich sein

Wer all diese Spielereien nicht möchte, der muss einfach noch ein wenig Geduld beweisen. Das offizielle OTA-Rollout steht nämlich kurz bevor, und somit wird die Software ohnehin an alle OnePlus One Besitzer verteilt werden. Wer jetzt schon einen Blick riskieren will, der muss einfach nur in den Einstellungen auf Software-Updates tippen. Hier kann dann manuell nachgeschaut werden, ob die neue Version bereits zur Installation bereit steht.

Kleines Update zum OTA-Download

Während des Verfassens dieses Artikels erreichte uns unvermittelt die Meldung, dass jemand bei Cyanogen wohl etwas zu übereifrig war. Das Update für das OnePlus One soll noch voller Bugs stecken, sodass man den Downloads lieber Abstand nehmen sollte. Kurz darauf traf dann die Meldung ein, dass ein neues Update zur Verfügung stehen soll. Hier sollen nun alle Fehler bereinigt worden sein. Das fehlerhafte Update wurde nach der Bekanntgabe sofort wieder aus dem Verkehr gezogen.

Video

Das könnte Sie auch interessieren