Microsoft Outlook präsentiert das passende Update für die Apple Watch

von Keller, Julia veröffentlicht

Microsoft Outlook präsentiert das passende Update für die Apple Watch

© Microsoft Outlook - Apple Watch

Microsoft Outlook präsentiert das passende Update für die Apple Watch

Nachdem schon einige Hard- und Softwareanbieter Entwicklungen für die Apple Watch vorgestellt haben, ist nun auch Microsoft Outlook an der Reihe.

Dass die Kommunikation mal wieder um einige Möglichkeiten bereichert werden würde, wenn die Apple Watch erst einmal auf dem Markt wäre, war zu erwarten. Jetzt hat auch Microsoft reagiert und sein Mailprogramm Microsoft Outlook auf die neuen Anforderungen abgestimmt. Seine E-Mails kann man ab sofort auch am Handgelenk checken. Darüber hinaus sind weitere Funktionen durch das Update nutzbar. Wer eine Watch von Apple besitzt und sich die passende App herunterlädt, kann direkt starten.

Mails und Termine jetzt mit Microsoft Outlook noch smarter zu verwalten

Das Update von Microsoft Outlook ist noch ganz jung und beeindruckt schon jetzt die stolzen Besitzer der spektakulären Armbanduhr aus dem Hause Apple. Direkt vom Handgelenk aus kann man jetzt Antworten auf Mails senden und die aktuellen Termine checken. Für den Alltag kann dies sehr praktisch sein, besonders im Geschäftsleben und dann, wenn der Alltag von vielen Reisen und/oder Terminen geprägt ist. Das lästige Herausfischen des Smartphones aus der Tasche entfällt, wenn der Blick auf die Uhr genügt.

Auch die Konkurrenten bleiben unter Beobachtung

Microsoft hat natürlich nicht ohne Grund ein wenig gewartet, bis eine Neuauflage von Microsoft Outlook herauskommen konnte. Mit der Ruhe eines der wichtigsten Anbieter am Markt konnte man sich zunächst einmal Zeit lassen und sehen, was die Konkurrenten für die neue Watch von Apple bereitstellen würden. Anwendungen für die Apple-Uhr sind schon von vielen Softwareanbietern beziehungsweise Diensten erschienen, beispielsweise von Skype. Darüber hinaus hat Microsoft selbst ebenfalls ein breites Anwendungsportfolio für Nutzer der Apple-Armbanduhr aufgebaut. Mit von der Partie sind zum Beispiel OneNote, OneDrive und PowerPoint.

Die Mailantwort vom Handgelenk, die Apple Watch macht es möglich

Wer eine Apple Watch besitzt und die rundum erneuerte Software von Microsoft darauf installiert hat, kann seine Mails am Arm empfangen, lesen und direkt eine Antwort versenden. Dazu ist es notwendig, die App zu öffnen. Damit auf dem kleinen Display nicht getippt werden muss, gibt es eine praktische Diktatfunktion. Alternativ dazu kann man aus einigen Standardantworten wählen. Eine wichtige Rolle bei dem gesamten Konzept spielen die sogenannten Benachrichtigungen, die direkt auf dem Display erscheinen, wenn eine Mail ankommt. Hier kann man Einblick in die Mail nehmen und anschließend bei Bedarf die App öffnen und weitere Aktionen durchführen.

Überblick durch den Blick auf die Apple Watch am Handgelenk

Auch Termine gehören zu den Informationen, die Microsoft als wichtig für die Handgelenkanwendung befindet. Daher kann man mit Microsoft Outlook für die Apple Watch auch die Terminverwaltung steuern. Die als nächstes anstehenden Events werden auf Wunsch übersichtlich angezeigt. Selbstverständlich wird die App kostenlos zur Verfügung gestellt. Sie existiert auf für die Verwendung mit iPhone und iPad.

Das könnte Sie auch interessieren