Long-form-Videos als sichere Zukunft des Fernsehens

von Keller, Julia veröffentlicht

Long-form-Videos

© Long-form-Videos

Long-form-Videos

Das herkömmliche Fernsehen verliert immer mehr Nutzer, die Streaming Portale profitieren davon. In Zukunft werden immer mehr Nutzer Serien als Long-form-Videos schauen.

Überblick zu den beliebten Long-form-Videos

>

Ganz egal ob kurze Clips, ganze Episoden der beliebtesten Serien oder die neuesten Blockbuster - Mittlerweile sehen viele Nutzer gerne die ganze Bandbreite von Videos im Internet. Vor allem die sogenannten Long-form-Videos werden immer beliebter, ob auf Streaming Plattformen am PC oder direkt über den Smart TV oder die App auf dem Smartphone - Der Trend ist klar.

Der Trend entwickelt sich weiter - Long-form-Videos erweitern das Angebot der bisher eher kurzen Clips

Nachdem kurze Clips auf Plattformen wie Youtube schon vor vielen Jahren das Internet erobert haben, werden momentan vor allem die sogenannten Long-form-Videos immer beliebter. Laut einer aktuellen Studie von Yahoo werden Long-form-Videos nicht nur immer öfter angeklickt, sondern erreichen auch ein immer breiter gestreutes Publikum. Im Gegensatz zu den zahlreichen lustigen Clips von einigen Sekunden oder wenigen Minuten Dauer haben Long-form-Videos in der Regel eine Spielzeit von mehr als zehn Minuten, immer öfter auch 1-2 Stunden. Der Studie zufolge konsumieren in den USA von den 13 bis 54 Jahre alten Nutzern über 90 Prozent die Long-form-Videos an.

Vermehrte Zugriffe auf Long-form-Videos - Mehr als 15 Prozent Zuwachs in nur einem Jahr

Natürlich steigt mit der Menge der interessierten Nutzer auch die zahl der Zugriffe - So steigerte sich die Anzahl der Klicks auf solche Videos im Jahr 2014 im Vergleich zum Jahr davor um fast 15 Prozent. Auch die Vielfalt der genutzten Angebote steigt, so haben sich die Nutzer am PC im vergangenen Jahr um 23 Prozent vielfältigere Angebote angesehen als noch im Jahr zuvor.

Der Trend zeigt eine klare Linie - Long-form-Videos ersetzen zunehmen das normale Fernsehen

Mit den oftmals gleichen Inhalten sollen die Long-form-Videos vielen Experten zufolge langfristig das herkömmliche Fernsehen ersetzen, denn die Zuschauerzahlen gehen auf diesem Sektor bereits jetzt zurück. Wie es in der Studie heißt, haben gut 52 Prozent der regelmäßigen Nutzer von Long-form-Videos angegeben, dass sie das herkömmliche Fernsehen schon gar nicht mehr Nutzen.

Kurze Videos als Ergänzung zum TV - Die Long-form-Videos hingegen als Ersatz für den Fernseher

Die eher kurzen Videos von den selben Anbietern verwenden die User dabei in erster Linie als Ergänzung zum normalen TV. Am liebsten sehen die Long-form-Video Zuschauer Serien, die eigens von und für die Streaming Plattformen wie zum Beispiel Netflix produziert werden. Hier gibt es regelmäßig eine Vielzahl an neuen, spannenden Episoden, die ganz nach dem Wunsch der Nutzer abrufbar sind und sich hervorragend für endlose Serienabende eignen.

Nicht nur die Long-form-Videos selbst werden immer populärer, sondern vor allem auch der Konsum über mobile Geräte - Der PC hat das Nachsehen gegenüber Smartphones und Tablets

Ein wichtiger Faktor für den steigenden Konsum von Long-form-Videos sind auch die immer größeren, besseren und stärkeren Smartphones, Tablets und Smart TVs. Von den 13 bis 24 jährigen Nutzern der Streaming Plattformen will mit rund 25 Prozent in etwa ein Viertel der Nutzer in Zukunft vermehrt auf mobilen Geräten die Serien schauen. Ganz besonders bei eben dieser Gruppe von Konsumenten, zunehmend aber auch bei den Erwachsenen spielt die Möglichkeit der mobilen Nutzung eine immer größere Rolle. Experten erwarten für die nächsten Jahre einen immer größeren Anteil der Zugriffe über mobile Geräte statt den herkömmlichen PC.

Das könnte Sie auch interessieren