iPhone 7 - extrem dünn durch Schlankheitskur & kompakte Bauweise - Apple Gerüchte

von Aachen, Ulrike veröffentlicht

iPhone 7 - extrem dünn durch Schlankheitskur & kompakte Bauweise - Apple Gerüchte

© ddp

iPhone 7 - extrem dünn durch Schlankheitskur & kompakte Bauweise - Apple Gerüchte

Das iPhone 7 kommt so dünn wie das iPod touch oder iPad Air 2 daher. Die kompakte Bauweise überzeugt durch eine perfekte Schlankheitskur und ist ein echtes Leichtgewicht.

Apple setzt mit dem iPhone 7 auf schlankes Design, optische Unscheinbarkeit und beste Leistung in einem Smartphone, dass so dünn ist wie das aktuelle iPod touch und iPad Air 2.

iPhone 7: das dünnste Smartphone von Apple

Apple will mit dem iPhone 7 alle bisherigen Rekorde brechen und das dünnste Smartphone, dass es bis jetzt gab, auf den Markt bringen. Aus der Zentrale von Apple heißt es seit längerem: "Wir bringen mit dem iPhone 7 ein Smartphone ins Rennen, dass so dünn ist wie iPod und iPad Air 2". Die Zukunft wird zeigen, ob Apple sein Vorhaben umsetzt und wie die Kunden auf dieses Smartphone reagieren werden.

iPhone 7: kompakt in der Bauweise und dünn in der Optik, wie iPod touch und iPad Air 2

Nur durch eine kompakte Bauweise gelingt es Apple, seinem Anspruch nach einem dünnen Smartphone gerecht zu werden. Mit 6,0 und 6,5 mm Dicke ist das iPhone 7 einzigartig dünn in seiner Klasse. Apple, bekannt für seine dünnen Smartphones, hat es mit dem iPhone 6 lediglich auf 6.9 mm Dicke geschafft. Beim iPhone 6s macht Apple eine Ausnahme und kommt durch das Verwenden einer stabileren Alu-Legierung auf 7,0 mm Dicke. Bekannt wurden diese Zahlen durch den Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities. In der Vergangenheit lag er mit seinen Äußerungen und Vorhersagen i.d.R. richtig.

iPhone 7: dünn und vergleichbar mit iPod touch und iPad Air 2

6,1 mm sind die beiden aktuellen Modelle des iPod touch und des iPad Air dünn. Mit diesen beiden Modellen ist das iPhone 7 am ehesten vergleichbar. "Apple erreicht dieses dünne Aussehen durch eine besonders kompakte Bauweise", so gab Kuo bekannt. Apple setzt auf eine Display- und "Force Touch"-Konstruktion, wie sie beim iPhone 6s bekannt ist. Auf eine "Glas auf Glas"-Bauweise setzt Apple beim iPhone 7 noch nicht, obwohl diese die Display-Auflösung flexibel erhöhen würde.

iPhone 7: keine weiteren Details

Weitere Informationen drangen bis jetzt nicht an die Öffentlichkeit. Zunächst wird übermorgen das iPhone 6s in San Franciso vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren