Individuelles MacBook: Uncover prägt mit Lasercutter individuelle Motive in Notebook

von Hauptmann, Alexander veröffentlicht

Individuelles MacBook: Uncover prägt mit Lasercutter individuelle Motive in Notebook

© www.uncovermac.com

Individuelles MacBook: Uncover prägt mit Lasercutter individuelle Motive in Notebook

Mit Einfallsreichtum und guter Technik bietet Uncover Mac-Fans die Möglichkeit, ein ganz individuelles MacBook zu erhalten. Basis dafür ist ein Lasercutter.

Individuelles MacBook: Uncover prägt mit Lasercutter individuelle Motive in Notebook

>

Wer noch nichts von Uncover gehört hat, würde niemals an folgender Aussage zweifeln: Auf der Rückseite eines MacBook ist ein Apfel zu sehen. Doch jetzt eröffnet der niederländische Anbieter Nutzern ein besonders schickes und individuelles MacBook an. Das spannende dabei: Jeder kann sich sein Lieblingsmotiv selbst aussuchen. Um diese Möglichkeit Realität werden zu lassen, haben sich die Macher des Unternehmens einiges einfallen lassen. Die wichtigste Rolle spielt dabei ein hochwertiger Lasercutter. Wir dieser eingesetzt, kann statt des Apfels auch jedes andere Motiv in strahlender Pracht auf der Rückseite des Rechners zu sehen sein.

Unikate gibt es ab sofort bei Uncover!

Eine gute Idee, ein paar Klicks – und schon könnte ein individuelles MacBook auf den Postweg geschickt werden. Die Ideen kann jeder selbst ins Spiel bringen und beispielsweise ein Motiv wählen, das mit dem Lieblingstier, einem Hobby oder dem Job zu tun hat. Dann geht Uncover ans Werk. Die Niederländer haben schon für viele eingefleischte Mac-Fans gearbeitet, beispielsweise für die CEOs aufstrebender Unternehmen wie Snapchat, Flipboard, Evernote oder Lyft. Darüber hinaus sind sie für Musiker wie Laidback Luke oder Jamie xx aktiv gewesen und haben auch Ihnen mehr Individualität am Mac ermöglicht. Diese bekannten Kunden und auch alle anderen sind in der Regel mehr als begeistert, wenn ihr veredeltes MacBook Pro bzw. MacBook Air bei ihnen eintrifft. Hier sind keine unprofessionellen Aufkleber mehr nötig, denn der Lasercutter schneidet Motive in feinster und präziser Qualität in das Material.

Wie ein individuelles MacBook entstehen kann

Um die Veredelung zu verstehen, die ein individuelles MacBook bei Uncover erfährt, muss man sich ein solches Gerät einmal näher anschauen. Das Apple-Logo hat keine eigene Beleuchtungseinheit in sich, sondern „profitiert“ von dem ohnehin im Inneren vorhandenen Licht. Dies kann man auch für andere Motive nutzen, die aus der Geräterückseite herausgeschnitten und entsprechend wieder verschlossen werden.

Kostenpunkt: nicht ganz günstig

Die hochkarätige Kundenliste lässt schon erahnen, dass ein Auftrag an Uncover nicht für eine Handvoll Euro zu haben ist. Doch wer ohnehin in ein MacBook investiert hat, kann in der Regel auch einen individuellen Mehrwert bezahlen, wenn er sich dies wünscht. Einfachere Motive fräsen die Profis für 399 Euro in das Material, die schwierigeren und detailreichen Varianten gibt es für 499 Euro oder mehr. Zusätzliche Gravuren werden mit 99 Euro Zuschlag kalkuliert.

Möglichkeiten und Einschränkungen bei Uncover

Wenn Uncover ein individuelles MacBook erstellt, dann sollte dies keine Einschränkungen am Gerät mit sich bringen. Laut Angaben des Unternehmens müssen die Nutzer also nichts befürchten. Auf das veränderte Display werden sogar sechs Monate Garantie gegeben. By the way: Vermutlich wird das Verfahren auch bei den neuen MacBooks klappen – eine offizielle Bestätigung dafür steht noch aus. Weitere Informationen gibt es im Video .

Das könnte Sie auch interessieren