Kinox.to, KKiste, Streamcloud - Illegale Streaming Portale + legale Alternativen

von Frey, Leon veröffentlicht

Kinox.to, KKiste, Streamcloud - Illegale Streaming Portale + legale Alternativen

© Wiki

Kinox.to, KKiste, Streamcloud - Illegale Streaming Portale + legale Alternativen

Kinox.to, Streamcloud, KKiste - Illegale Streaming Portale halten sich hartneckig im Netz. Hier sollen 10 legale Alternativen vorgestellt werden.

Filme im Internet - 10 legale Alternativen zu KKiste, Kinox.to und Streamcloud

Es ist zu einer Art Volkssport geworden, sich die neusten Kinofilme über illegale Streaming Portale im Internet anzusehen. Seiten wie Kinox.to, KKiste und Streamcloud sind wie Stehaufmännchen, denen man einfach nicht das Handwerk legen kann. Dabei kann man heute schnell die Übersicht verlieren, denn viele Nutzer wissen nicht mehr, bei welchen Anbietern es sich um illegale Streaming Portale handelt und bei welchen es sich um legale Alternativen handelt. Schließlich können am Ende Abmahnungen und sogar eine Verfolgung, die die Strafbehörden stehen. Hier sollen nun 10 legale Alternativen vorgestellt werden, welche man ohne Bedenken nutzen kann. Auch kostenpflichtige Streaming-Anbieter sollen mit ihrer Online-Mediathek hier genannt werden.

Neue Ermittlungen gegen illegale Streaming Portale

Kinox.to und movie4k.tl haben derzeit wiedereinmal Probleme. Erst jüngst kündigte die Staatsanwaltschaft Dresden neue Ermittlungen gegen die Betreiber an. Bereits das Vorgängerportal Kino.to, musste aufgrund rechtlicher Konsequenzen seine Pforten schließen. Nun soll es den anderen Vertretern ebenso gehen. Für die Nutzer besteht aber nicht nur die Gefahr, das sie ins Visier der Strafverfolgungsbehörden geraten oder eine Abmahnung vom Anwalt erhalten, sondern man kann sich auch Schadsoftware einfangen. Oftmals steht am Ende des Filmgenusses ein Virus oder ein Trojaner, denn es mühsam vom Rechner zu entfernen gilt. Damit dies niemandem widerfährt, hier nun die legalen Alternativen zu den illegalen Streaming Portalen im Netz.

Kostenlose Online-Mediathek - Die Alternativen zu Kinox.to und co

Die Zeiten von Streamcloud und KKiste sind noch lange nicht gezählt und erfreuen sich trotz Viren, großer Beliebtheit. Dies liegt vor allem an zwei wesentlichen Fakten. Zum einen sind illegale Streaming Portale wie Streamcloud und KKiste absolut kostenlos. Sie finanzieren ihren Betrieb in der Regel durch Werbung. Zum anderen kann man auf ihnen topaktuelle Filme anschauen, die es ansonsten niemals umsonst gibt. Allerdings ist dies auch das Erkennungszeichen dafür, dass das jeweilige Portal niemals legal sein kann. Wer aktuelle Kinofilme anbieten kann, verletzt in jedem Fall das Urheberrecht des eigentlichen Verlegers. Allerdings gibt es auch legale Alternativen, bei denen man allerdings auf aktuelle Kinofilme verzichten muss. Allerdings ist die Bandbreite der angebotenen Spielfilme so groß, dass trotzdem für eine abendefüllende Unterhaltung gesorgt ist.

Die größte Online-Mediathek der Welt - YouTube

Wer kennt es nicht - die Fernsehkiste YouTube. Neben Millionen von Clips wissen aber die wenigsten, dass es hier auch ganze Spielfilme zusehen gibt. Diese sind nicht etwa gekürzt, sondern in voller Länge verfügbar. Wer nach Spielfilmen auf YouTube sucht, sollte zuerst mit dem Movie-Kanal beginnen. Hier gibt es nicht nur Filme in Deutsch, sondern in vielen verschiedenen Sprachen. Wer nur deutsche Filme bevorzugt, kann auf YouTube auch den Kanal CiNENET Deutschland nutzen. Hier gibt es völlig legal Kinofilme zum Ansehen. Auch TV-Serien werden in einer großen Auswahl angeboten. Dabei kann man sich in den Kategorien Science-Fiction, Abenteuer, Drama, Romantik, Komödie, Mystery, Krimi, Filmeklassiker und sogar Dokumentationen umschauen. Dies ist aber noch längst nicht alles. Auf YouTube stellen auch viele private User ihren Content zur Verfügung. Damit ist die Auswahl an Filmen so gigantisch, dass man eigentlich gar nicht weiss, was man zuerst schauen soll. YouTube ist definitiv eine primäre Anlaufstelle, wenn es um Filme geht.

Der Clipfish

Auch Clipfish ist inzwischen gewachsen und bietet für die User viele Möglichkeiten, Kinofilme und Klassiker im Internet zu schauen. Wer nach anderen Inhalten sucht, kann hier auch Erotik und Krimis finden. Somit ist bei Clipfish für eine große Auswahl gesorgt und jeder Geschmack wird bedient. Ein schöner Vorteil von Clipfish ist die sehr komfortable App. Diese kann sowohl auf dem iPad als auch auf dem iPhone oder allen Android-Geräten installiert werden. Wer Air-Play nutzt, kann sich die Filme von Clipfish sogar auf den heimischen Fernseher anschauen. Mittlerweile soll von Clipfish auch eine App für Smart TVs zur Verfügung stehen.

Das Netzkino

Wer möchte sich gerne mehr als 2000 Spielfilme aus den verschiedensten Genres anschauen? Das auch noch völlig legal, kostenlos und in guter Qualität. Dann ist Netzkino die richtige Wahl. Dabei bleibt das Angebot von Netzkino ebenfalls nicht auf den PC beschränkt, sondern kann auch auf dem Smartphone angeschaut werden. Die App gibt es für alle gängigen Betriebssysteme. Wer einen Smart TV besitzt, kann die Filme von Netzkino sogar in HD schauen. Das Projekt ist kostenlos und finanziert sich allein durch Werbung.

MyVideo

Auch MyVideo hat ein umfangreiches Angebot an Spielfilmen im Sortiment. Dabei hat das Portal den Vorteil, dass es ein Teil der Prosieben Media Group ist und somit die Rechte an den verschiedenen Filmen sehr schnell erwerben kann. MyVideo bietet zudem eine sehr komfortable Kommentarfunktion, in welcher man ausführliche Kritiken zu den einzelnen Filmen verfassen und lesen kann. Dabei stehen die Filme bei MyVideo meist auch noch in sehr guter Qualität bereit.

Die Online-Mediathek - Legale Alternativen - TV-Sender mit eigenen Streaming Portalen

Auch die diversen TV-Sender haben mittlerweile die Zeichen der Zeit erkannt. Bei vielen Sendern gibt es daher inzwischen eine eigene Mediathek, in der man verpasste Sendungen ansehen kann. Allerdings gibt es dort auch exklusive Dokus und viele Ratgeberprogramme. Zu den Sendern, die eine eigene Mediathek betreiben, gehören das ZDF, der ARD, RTL, Pro7 und SAT. 1. Aber auch die kleineren Spartenkanäle bieten ein entsprechendes Programm im Internet an. In der Regel sind die Inhalte hier ebenfalls kostenlos.

Kostenpflichtige Streaming-Anbieter - Legale Alternativen zum guten Preis

Auch kostenpflichtige Streaming-Anbieter haben ihren Reiz. Hier muss man längst nicht mehr jeden Film einzeln bezahlen, sondern den Kinogenuss gibt es bereits als Flatrate, zu einem festgelegten Monats- oder Jahres-Preis. Mit diesen Anbietern hat man die Möglichkeit, beste Spielfilme auf den PC, das Smartphone oder den TV zu bringen. Zum Teil kostet das Angebot weniger als 10 Euro im Monat und die Datenbanken sind reich gefüllt mit den unterschiedlichsten Streifen. Auch die Qualität kann überzeugen, denn gegen ein Entgelt, bekommt man in der Regel HD geboten. Ein weiterer Vorteil - kostenpflichtige Streaming-Anbieter schalten keine Werbung, sodass man lediglich dem reinen Filmgenuss hat. Doch welche Anbieter gibt es?

Maxdome

Maxdome ist schon lange am Markt und einer der bekanntesten Anbieter. Für nur 7,99 Euro bekommt man bei Maxdome das Monatspaket. Hier gibt es keine Werbung und man kann selbst entscheiden, wann man welchen Stream sehen will. Maxdome gehört zu der ProsiebenSat.1 Media AG. Somit findet man hier auch viele eigene Produktionen der Sender im Programm. Für die verschiedensten Systeme steht auch eine App von Maxdome zur Verfügung. Somit kann man das Programm von Maxdome sowohl auf Android, iOS, auf dem Smart TV, auf der PlayStation und sogar der Xbox empfangen. Das Programm von Maxdome wird ständig erweitert, sodass man sich auf viele beliebte Filme freuen kann.

Amazon Prime Instant Video

Amazon Prime Instant Video gibt es zum Jahrespreis. Amazone verlangt hierfür nur etwa 4 Euro im Monat, der Betrag ist allerdings im Voraus für ein Jahr fällig. Das Angebot von Amazon Prime Instant Video ist dabei mehr als umfangreich. Angefangen bei den bekanntesten Kultserien bis hin zum Hollywood Blockbuster, kann man bei Amazon Prime Instant Video alles finden. Dabei ist der Vorteil, dass die Filme und Serien auch gleich dauerhaft zu einem Festpreis gekauft werden können. Für die genauen Konditionen von Amazon Prime Instant Video kann man sich auf der Webseite von Amazon umschauen.

Netflix

Netflix verfolgt einen anderen Ansatz. Hier wird der Preis nach der Bildqualität berechnet. Zudem erfasst Netflix die Anzahl der verwendeten Geräte. Netflix bietet ein umfangreiches Angebot an Filmen. Dieses variiert sehr stark, da die Angebote regelmäßig gewechselt werden. In Deutschland ist Netflix noch als Neuling zu betrachten.

Watchever

Watchever kostet 8,99 Euro im Monat. Dafür erhält der User aber auch Zugriff auf eine riesige Datenbank an Oscar-Prämierten Filmen. Auch Serien finden sich im Programm. Das gesamte Angebot von Watchever kann auf dem PC, dem MAC, einem Smart TV, auf Android Systemen und dem iPhone abgerufen werden. Selbst Spielekonsolen und Chromecast werden von Watchever unterstützt.

Snap by Sky

Snap by Sky kosten nur 3,99 Euro im Monat. Dafür bekommt man bei Snap by Sky ausgewählte Dokumentationen, neuste Blockbuster und viele Serien und Kinderfilme. Allerdings ist das Filmangebot von Snap by Sky nicht immer auf dem neusten Stand. Bei dem angesetzten Preis, kann man sich allerdings nicht wirklich beschweren.

Alle genannten Anbieter sind hervorragende Alternativen für illegale Streaming Portale. Im Grunde können weder Kinox.to noch Streamcloud oder KKiste als illegale Streaming Portale hier mithalten, denn die Filme dort haben meist eine schlechtere Qualität. Wer die verschiedenen Anbieter nach seinen Lieblingsfilmen durchsuchen will, kann hierfür die Suchmaschine "Wer streamt es" benutzen. Unter den Ergebnissen findet sich stets auch ein ausführlicher Preisvergleich.

Das könnte Sie auch interessieren