Google Suchmaschinen-Gigant zu mächtig? Zerschlagung des Internetkonzerns?

von Hauptmann, Alexander veröffentlicht

Google Suchmaschinen-Gigant zu mächtig? Zerschlagung des Internetkonzerns?

© Google

Google Suchmaschinen-Gigant zu mächtig? Zerschlagung des Internetkonzerns?

Der Internetkonzern Google ist der größte Suchmaschinen-Gigant weltweit. Die Mehrheit der deutschen Nutzer fordern nun die Zerschlagung von Google

Zerschlagung von Google wird von der Mehrheit gefordert

>

Die Mehrheit der deutschen Internetnutzer fordert die Zerschlagung von Google. In Zukunft soll es auch selbstfahrende Autos von dem Internetkonzern Google geben. Der Suchmaschinen-Gigant wird jetzt vielen Deutschen zu mächtig und zu groß.

Der innovative Internetkonzern Google

Viele halten den Suchmaschinen-Gigant Google für unverzichtbar, da er modern und innovativ ist. Ebenfalls steigt aber auch das Misstrauen dem Suchmaschinen-Gigant Google immer mehr und die Deutschen fürchten sich vor ihm. Schon mehr als die Hälfte aller Befragten würden es befürworten, wenn der Internetkonzern Aufgespaltet würde. Das notfalls auch erzwungen.

Eines der mächtigsten Unternehmen im Internet - der Suchmaschinen-Gigant Google

Der Internetkonzern Google ist das beste Beispiel dafür, dass es ein Unternehmen in nur wenigen Jahren zu einem der wertvollsten und mächtigsten Unternehmen werden und es an die Weltspitze schaffen kann. Neben der bekannten Suchmaschine von Google gibt es weitere zahlreiche Internetdienste, das eigene Smartphone, eine eigene Datenbrille und nun auch noch das Google Car. Dieses selbstfahrende Auto, welches über eine vernetzte Verkehrsinfrastruktur gesteuert wird, soll es bereits in Kürze in den USA geben. Dabei sind die Visionen vom Internetkonzern Google wirklich beeindruckend, wecken aber auch Ängste, so dass die Zerschlagung von Google gefordert wird. Laut einer Studie des Forschungsinstituts Forsa, die vom Stern Magazin in Auftrag gegeben wurde, glauben nur ein Viertel der Deutschen, dass ihre Daten beim Suchmaschinen-Gigant sicher sind und halten das Unternehmen für vertrauenswürdig. Immerhin beantworteten 38 Prozent der Befragten mit Ja auf die Frage, ob sie sich vom Internetkonzern Google bedroht fühlten. Gleichzeitig sind aber 42 Prozent der Befragten der Meinung, dass Google unverzichtbar sei.

Google möchte beschwichtigen

Google ist sich augrund seiner überragenden Dominanz im World Wide Web durchaus bewusst, welche Bedenken einige Teile der Bevölkerung haben. Aus diesem Grund versucht Google zu beschwichtigen und teilen mit, dass die Europäer sich nicht fürchten müssen. Dies sagt der Google Gründer Sergey Brin als er kürzlich den Prototyp des selbstfahrenden Autos dem Stern präsentierte. Jedoch beobachtet die Europäische Union den Internetkonzern sehr kritisch und genau. Ein Grund dafür ist, dass der Suchmaschinen-Gigant Google in immer mehr andere Bereiche der Wirtschaft stößt. Viele Politiker würden gerne die Zerschlagung von Google sehen und damit die Macht beschränken. Die Google Geschäfte sollen dann in unterschiedliche Gesellschaften aufgeteilt werden. Dies wären dann Gesellschaften für Internetdienste, für Suchtechnologie und für andere Bereiche. Eine solche Zerschlagung von Google würden immerhin 53 Prozent der befragten Deutschen befürworten.

Das könnte Sie auch interessieren