Gehalt für Führungskräfte und Spezialisten in der IT-Branche

von Aachen, Ulrike veröffentlicht

Gehalt für Führungskräfte und Spezialisten in der IT-Branche

© Gehalt für Führungskräfte

Gehalt für Führungskräfte und Spezialisten in der IT-Branche

Die Unternehmensberatung Kienbaum stellt in diesem Jahr fest, dass das Gehalt von Führungskräften in der IT-Branche im Jahresdurchschnitt um 3% steigt

Das Gehalt der IT-Fachkräfte und IT-Führungskräfte

>

Die Fach- und Führungskräfte der IT-Branche können im Vergleich zum letzten Jahr auf eine Gehaltssteigerung von 3 Prozent verweisen. Spezialisten im User-Helpdesk kommen dabei im Durchschnitt auf einen Jahresverdienst von 40.000 Euro, während die Top-Verdiener durchschnittlich 160.000 Euro jährlich verdienen. Experten aus der Informationstechnologie (IT) können sich weiterhin über eine positive Gehaltsentwicklung freuen. Die Unternehmensberatung Kienbaum erstellte eine Vergütungsstudie, nach der IT-Führungskräfte 3,1 Prozent mehr als im Vorjahr verdienen. IT-Fachkräfte steigern ihren Verdienst sogar um 3,6 Prozent. Für Führungskräfte wird ein durchschnittlicher Jahresverdienst von 112.00 Euro ermittelt, Spezialisten kommen demnach auf 61.000 Euro.

Gehälter für IT-Personal und Leiter IT

Als Spitzenverdiener können die Leiter IT und die Leiter der IT-Architektur bezeichnet werden. Bei ihnen wird ein Gehalt pro Jahr von 119.000 €, bzw. 118.000 € ermittelt. Der Bereich der Informationstechnologie verfügt natürlich über kompetentes IT-Personal, aber als sogenannte Spezialisten verdienen IT-Security-Manager am meisten. Sie können sich über ein Jahresgehalt von durchschnittlich 87.000 Euro freuen. Nur auf die Hälfte kommen IT-User-Helpdesk-Spezialisten, die sich im Schnitt mit 44.000 Euro begnügen müssen.

Gehalt für Führungskräfte

Der Unternehmensberater Kienbaum siedelt das Gehalt von IT-Führungskräften in Abhängigkeit der Branche an. Chemieunternehmen bieten demnach den Führungskräften das höchste Gehalt. Im Jahresschnitt kann in diesen Unternehmen ein Lohn von 163.000 Euro erzielt werden. Dicht dahinter folgen Banken und Finanzdienstleister, die ihre Führungskräfte mit 162.000 Euro entlohnen. Die Kollegen der Führungsriege befinden sich in Krankenhäusern und bei der Möbvelherstellung im "Armenhaus" der Gehaltslliga, denn dort wird nur die Hälfte gezahlt. Im Schnitt kommen sie nur auf 86.000 Euro, beziehungsweise 80.000 Euro jährlich.

Variable Gehälter

Eine variable Vergütung ist unter IT-Experten in Deutschland mittlerweile durchaus üblich. Laut Kienbaum erhalten bereits 86 Prozent der Führungskräfte und zwei Drittel der Spezialisten diese Vergütungsform. Mit dem variablen Gehalt erzielten im vergangenen Jahr die Führungskräfte durchschnittlich 18.200 Euro und die Spezialisten 6.200 Euro. Das ergibt eine Summe, die elf Prozent, beziehungsweise sieben Prozent des Gesamtsalärs entspricht. Zu vernachlässigen sind in diesem Zusammenhang Bonuszahlungen, die langfristigen und nachhaltigen Unternehmenserfolg honorieren sollen.

Bonuszahlungen oder Gewinnbeteiligungen

Manche Unternehmen stellen ihren Mitarbeitern Gewinnbeteiligungen oder Bonuszahlungen in Aussicht. Damit sollen langfristige und am dauerhaften Unternehmenserfolg orientierte Bausteine der Gehälter eingebaut werden. Gerade einmal elf Prozent der Führungskräfte und zwei Prozent der Spezialisten beziehen sogenannte Long-Term-Incentives. Laut Kienbaum ist dieser Entlohnungszusatz eher auf der oberen Führungsebene interessant. So findet sich beispielsweise unter dem IT-Personal die Leiter IT eines Bereiches, die sich immerhin zu 21 Prozent über Bonuszahlungen freuen können.

Vergütungsreport

Die Unternehmensberatung Kienbaum hat für ihren diesjährigen Vergütungsreport nicht alle IT-Fachkräfte berücksichtigt, sondern sich ausschließlich auf »Führungskräfte und Spezialisten in IT-Funktionen« konzentriert. Kienbaum sichtete Daten von 921 Führungspositionen und ungefähr 4.300 Spezialisten und Sachbearbeitern. Es wurden in über 500 Unternehmen Untersuchungen angestellt, um verwertbare Daten zu ermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren