CeBIT 2016: Öffnungszeiten, Tickets, Aussteller - Neueste Informationstechniken

von Frey, Leon veröffentlicht

CeBIT 2016: Öffnungszeiten, Tickets, Aussteller

© Steve Schmit/cid

CeBIT 2016: Öffnungszeiten, Tickets, Aussteller

Die CeBIT 2016 in Hannover bietet den Besuchern eine interessante und abwechslungsreiche Vorschau auf Informationstechniken und Lösungen für die Zukunft.

CeBIT 2016

Bei der CeBIT 2016 in Hannover präsentieren gut 3.000 Aussteller von überall her den Besuchern die neusten Trends aus dem Bereich der Informationstechnik. Die Messe an sich erstreckt sich auf 16 Hallen, einem Freigelände und 4 Pavillons. Dabei gibt es viele Neuheiten aus den Bereichen von Smartphones, IT-Sicherheit, Drohnen sowie über das „Internet der Dinge“ (Internet of Things) zu bestaunen.

Aussteller

Fast jeder hat mittlerweile etwas über Drohnen gehört oder gelesen. Dazu widmet die CeBIT 2016 ihren Gästen eine ganze Halle mit ausgestellten Exemplaren. Hier gibt es viele Drohnen zu begutachten, in sämtlichen Ausführungen und Größen. Die jeweiligen Hersteller sehen für ihre Flugmodelle eine große Zukunft im Bereich der Anwendungsmöglichkeiten. Besonders für die Branche der Logistik und die damit vernetzen Geschäftsgebiete, gibt es viele Möglichkeiten für einen Einsatz.

CeBIT 2016 - Öffnungszeiten, Datum, Ort, Tickets

Datum 14. bis 18. März 2016
20. bis 24. März 2017
Ort Messegelände
30521 Hannover
Öffnungszeiten Täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr
Veranstalter Deutsche Messe AG
Tickets Ticketdetails

Sprechender Roboter

Auf dem Messestand von Aldebran bei der CeBIT 2016 erwartet die Besucher ein Roboter namens Pepper. Die kindergroße Maschine ist so programmiert worden, dass sie in der Lage ist sich mit Menschen zu unterhalten und sie zu informieren. Außerdem kann Pepper bei Bedarf auch Tanzen und somit für eine spektakuläre Unterhaltung sorgen. Der Roboter kann dabei auf Sprache reagieren und sieht seinen Gesprächspartner genau an. Außerdem ist er so programmiert, dass er auf bestimmte Fragen antworten und über ein angebautes Tablet viele Informationen liefern kann.

Vorführung

Eine Halle weiter, gleich nebenan, präsentiert sich das Unternehmen IBM in einer engen Zusammenarbeit mit der Universität Carnegie Mellon aus den USA. Hier geht es um eine sehr vielversprechende App. Mit „NAVCog“ soll es möglich sein, blinden Menschen in ihrem Alltag enorm zu helfen, damit sie in der Lage sind, sich in einer fremden Umgebung deutlich besser orientieren zu können. Eine dortige Vorführung gewährt den Besitzern von Smartphones, wie sie mit verbundenen Augen beim Einkaufen zu einem Warenregal gelangen und die gewünschten Produkte ausfindig machen.

CeBIT 2016 - Stände der Aussteller

An vielen Ständen bei der CeBIT 2016 gibt es vor allem Smartphones und Tablets, die mit neusten Techniken und Zubehör auftrumpfen können. Allerdings echte Neuheiten stechen hier nicht heraus, da vor kurzem erst in Barcelona viele neue Modelle der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Hier wurde bereits im Vorfeld deutlich die Spannung nach unten gesetzt. Trotzdem lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall, denn besonders der Stand von Microsoft bietet eine große Auswahl an neuen mobilen Geräten. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Laptops, welche einen industriellen Einsatz bieten. Außerdem komme aktuelle Modelle der Surface Reihe zur Vorstellung, die sich für moderne Arbeitsplätze sehr gute eignen. Zudem gibt es eine Darbietung, wie aus einem Smartphone ein Ersatz für einen herkömmlichen Desktop PC entstehen kann.

Weltweite Vernetzung

Bei der CeBIT 2016 geht es in erster Linie um die Vernetzung. Beim „Internet of Things“ stehen besonders die Sicherheit und Anwendungsfelder im Vordergrund. Nach Angaben von vielen Ausstellern wird die Zukunft so aussehen, dass es zu einer kompletten Vernetzung des ganzen Lebens kommt. Dabei kann das eigene Zuhause ganz bequem per App oder über einen Sprachmodus gesteuert werden. Aber auch in Sachen Mobilität, wird sich in naher Zukunft einiges auf dem Markt bewegen. Besonders der Bereich „intelligente Vernetzung“ wird dabei deutlich an Effizienz erhalten, denn autarke Sensoren sind in der Lage hierbei eine wichtige Rolle zu spielen. Zudem ist geplant, dass die Gesundheit mit einer Cloud verschmelzen soll. Daraus ergibt sich der Vorteil, dass Ärzte und Patienten eine schnelle und konkrete Diagnose bekommen. Der Patient profitiert davon, von mehr Aufgeklärtheit und Transparenz. Außerdem sind Geräte, wie zum Beispiel Drucker selbstständig in der Lage Abläufe zu optimieren oder eine eigene Wartung durchzuführen. Die CeBIT 2016 bietet eine Vorschau auf die Zukunft. Die Aussteller präsentieren dabei traditionelle Technik, die sich in einem neuen Gewand zeigt. Das Streben nach einer kompletten Vernetzung schreitet weiter voran und stellt Möglichkeiten für die Zukunft dar. Viele Anbieter glauben daran, dass eines Tages dieses Ziel erreicht werden kann.

Gelände- und Hallenpläne

Einen interaktiveen Gelände- & Hallenpläne finden Sie unter http://www.cebit.de/de/teilnahme-planung/fuer-besucher/maps/ , so können Sie sich schnell und einfach auf dem CeBit Messeglände orientieren.

Das könnte Sie auch interessieren