Bild.de & Adblock Plus: Keine kostenlosen Inhalte für Werbeblocker-Nutzer

von Aachen, Ulrike veröffentlicht

Bild.de & Adblock Plus: Keine kostenlosen Inhalte für Werbeblocker-Nutzer

© Bild.de / Axel Springer

Bild.de & Adblock Plus: Keine kostenlosen Inhalte für Werbeblocker-Nutzer

Seit kurzem sperrt Bild.de seine Webseite für Nutzer von Adblock Plus - Der Werbeblocker soll deaktiviert werden oder ein kostenpflichtiges Abo gebucht werden

Keine kostenlosen Inhalte mehr für digitale Leser der Bild.de, die Werbeblocker einsetzen

Die Leser von Bild.de im Internet können die Webseiten seit kurzem nicht mehr lesen, wenn sie Werbeblocker wie das Add-on Adblock-Plus in den Einstellungen ihres Browsers benutzen. Bild sperrt die Seiten Bild.de für Nutzer von Werbeblockern und die Leser, die damit die digitale Werbung ausblenden. Damit will Bild mehr Nutzer gewinnen für das Abo, das kostenpflichtig ist und alternativ angeboten wird.

Nur bei Deaktivierung des Werbeblocker Adblock Plus oder mit dem Abo von Bildsmart ist Bild.de wieder zu sehen

So sind die Artikelabrufe auf Bild.de nicht mehr möglich, solange die Nutzer des Computers Werbeblocker wie Adblock Plus einsetzen. Die Nutzer werden beim Aufruf auf eine Webseite umgeleitet, die sie über die Maßnahmen informiert, dass die Inhalte gesperrt sind und, dass Bild die Arbeit ihrer Journalisten nicht finanzieren kann, ohne die Einnahmen aus dem Verkauf der Werbung. Wer den Adblocker deaktiviert, der die Werbung ausblendet, kann Bild.de weiter kostenlos nutzen. Bild verweist alternativ auf das kostenpflichtige Abo, das die Zeitung anbietet und das fast werbefrei sei.

Die Alternative für den Leser

Da laut Bild etwa jeder vierte Leser von Bild.de einen Werbeblocker einsetzt, will Bild nach einer Ankündigung für 2,99 im Monat Bildsmart einführen, ein zu 90 Prozent werbefreies Abo.

Die derzeitige Maßnahme, die der Axel-Springer-Verlag durchführt, dem Bild.de gehört, resultiert aus einer Niederlage bei Gericht mit dem Softwarehersteller von Adblock Plus. Der Verlag scheiterte, als er gegen Adblock Plus klagte.

Die Info zur Deaktivierung

Die Webseite mit der Information zeigt dem Nutzer in Bildfolgen und in einem Video, wie er den Werbeblocker Adblock Plus Schritt für Schritt deaktivieren kann. Nach der Durchführung der Deaktivierung des Adblockers im Browser verlangt die Seite noch einen Klick auf die Bestätigung, dass der Adblock Plus deaktiviert ist. Allerdings gibt es dann noch eine Überraschung: Manchmal verschwindet die verlinkte Info-Seite nicht. Des Rätsels Lösung: Da ist ein weiterer Adblocker im Spiel: Das Add-on Blue-Hell Firewall, das in der Version 2.5.2 aktuell ist, blockiert ebenfalls Werbung. Wenn auch dieses deaktiviert ist, kann man Bild.de wieder aufrufen. Wer Adblock Plus dann wieder aktiviert, kann Bild.de weiter ansehen, darf aber keine neuen Seiten aufrufen. Dann kommt dort wieder die Sperre.

Das könnte Sie auch interessieren