Asus Transformer Book T100HA mit Microsoft Windows 10 - Preis bekannt gegeben

von Braun, Thorsten veröffentlicht

Asus Transformer Book T100HA mit Microsoft Windows 10 - Preis bekannt gegeben

© Transformer Book T100HA - Asus

Asus Transformer Book T100HA mit Microsoft Windows 10 - Preis bekannt gegeben

Das Asus Transformer Book T100HA mit Microsoft Windows 10 ist da und auch den Preis kennt man nun. Leider wirken diese im Vergleich zu Frankreich, etwas überteuert.

Das Asus Transformer Book T100HA mit Microsoft Windows 10 - Preis enthüllt

>

Auf der Computex 2015 war es zum Ersten mal zusehen und nun ist es da. Das Asus Transformer Book T100HA mit Microsoft Windows 10 wurde jetzt zum ersten Mal bei Amazon gelistet. Insgesamt wird es drei Konfigurationen des 10,1 Zoll großen Tablets geben, an dem auch eine Tastatur per Dockingstation angebracht werden kann. Zuerst war es übrigens nicht in Deutschland, sondern auf Amazon Frankreich gesichtet worden. Hier wurde das Gerät für einen Preis von 399 Euro geführt, während man beim deutschen Ableger gleich 80 Euro mehr zahlen muss. Warum dies so ist, bleibt bisher ein Rätsel, denn eine wirklich plausible Erklärung gibt es nicht. Am Atom x5 Prozessor kann es jedenfalls nicht liegen.

Seltsames Verhalten

Der Preisunterschied in den einzelnen europäischen Ländern sorgte schon früher für Unmut. Von unterschiedlicher Kaufkraft der Bevölkerung kann aber zwischen Deutschland und Frankreich keine Rede sein. So kostet die kleinste Variante des Asus Transformer Book T100HA in Frankreich 299 Euro. Dafür bekommt man 2 GB Ram und immerhin 32 GB Speicherplatz. In Deutschland muss man hierfür schon 309 Euro bezahlen. Ein bisschen teurer hingen, ist die mittlere Version, bei welcher man 64 GB Speicher und 2 GB RAM bekommt. Hier liegt der Preis bei 349 Euro in Deutschland. Zu den gleichen Anschaffungskosten wird dieses Modell auch in Frankreich gelistet - allerdings mit 2 GB Arbeitsspeicher mehr. Das gleiche Geld - für weniger Leistung? Extrem ist der Unterschied allerdings bei der Spitzenklasse, mit 4 GB RAM und 128 GB Speicher. 479 Euro muss man dafür in Deutschland bezahlen, während die gleiche Version in Frankreich nur 399 Euro kostet.

Gleicher als Andere

Hier beginnt man sich jetzt zu fragen, sind manche gleicher als andere. Immer handelt es sich um den selben Wirtschaftsraum mit der selben Währung, sodass es ja wohl kaum am Wechselkurs liegen kann. Auch von Asus kennt man derartige Praktiken in der Preispolitik eher nicht. Alternativ kann man vielleicht noch auf einen Fehler hoffen - jemand hat sich vielleicht bei den Preisen vertan. Doch so wirklich glauben mag man daran nicht. Obwohl gerade dieser Umstand dafür sorgen könnte, dass das Asus Transformer Book T100HA zu einem richtigen Kassenschlager wird. Wenn es denn für 399 Euro auch in Deutschland verkauft werden würde.

Technisch ausgereift

Auf der technischen Seite ist das Gerät natürlich sein Geld wert. Das Asus Transformer Book T100HA kommt mit einem Intel Atom x5 Prozessor daher und verfügt immerhin über ein Display mit HD-Auflösung. Hinzu kommen diverse USB- und ein USB Type C Anschluss, der keine Selbstverständlichkeit ist. Per HDMI lässt sich das Ganze dann noch mit dem Fernseher verbinden. Der Akku soll lange halten und das mitgelieferte Microsoft Windows 10 Betriebssystem verleiht dem Ganzen irgendwie den letzten Schliff. Doch verkaufen wird sich das Asus Transformer Book T100HA wohl eher in Frankreich, den die Preise hierzulande, scheinen doch etwas an den Haaren herbeigezogen.

Das könnte Sie auch interessieren