Apple SIM Infos: Deutschland, iPad Air, iPhone, Preise

von Hauptmann, Alexander veröffentlicht

Apple SIM

© Apple

Apple SIM

Mit der Apple SIM bietet der Elektronik Konzern aus Kalifornien eine tolle Alternative für alle, die viel auf Reisen unterwegs sind. Details zur neuen Apple SIM.

Die Apple SIM als praktischer Helfer beim Surfen auf Reisen - Ob geschäftlich oder im Urlaub

Mit der Apple SIM soll nun das Surfen mit einer einzigen SIM Karte in rund 90 Ländern auf der ganzen Welt kein Problem mehr darstellen. Bald wird die Apple SIM auch schon in Deutschland zu kaufen sein. Das besondere an der Apple SIM ist, dass mit nur einer Karte in etwa 90 Ländern auf der ganzen Welt gesurft werden kann - Datenpakete können völlig flexibel gebucht werden. Mit diesem weitreichenden Angebot ist die Apple SIM vor allem für all jene ein tolles Angebot, die ihre digitalen Geräte in mehreren Ländern nutzen wollen, zum Beispiel, weil sie mehrere Wohnsitze haben, aber auch für alle, die gerne, viel und oft die Welt bereisen.

Doch für wen ist das Angebot der Apple SIM gemacht? Die Zielgruppe sind Vielreisende

Die Zielgruppe der Apple SIM sind hauptsächlich Vielreisende, so ist das Angebot auch besonders auf die Nutzung im Ausland zugeschnitten. Das praktische an der Apple SIM ist hier, dass man als Tourist in einem Land nicht erst die Suche nach einem Handyladen starten muss, ehe man sich dort für einen Tarif entscheidet und endlich mit dem Surfen beginnen kann. So kann man als Besitzer einer Apple SIM ganz einfach auf dem Handy auswählen, welche Datenpakete man gerne haben möchte und schon werden eben diese sofort auf die Apple SIM gebucht und sind nutzbar.

Kann ich die Apple SIM auch in meinem eigenen Land verwenden? Ja, theoretisch schon

Rein theoretisch könnte man die Apple SIM nach diesem Prinzip natürlich auch im eigenen Heimatland verwenden, sinnvoll ist dies aber nur in begrenztem Maße, da lokale Angebote mit 1 oder 2 jähriger Bindung langfristig gesehen meist deutlich günstiger kommen. Grundsätzlich soll das aber kein Problem darstellen, schließlich ist die Idee hinter der Apple SIM ja, dass sie in jedem Land genutzt werden kann, ohne dabei jedes mal den lästigen Kartenwechsel zu erleben. Weites ist die Nutzung der Apple SIM den lokalen Anbietern natürlich nicht das liebste Pferd, so hat die Praxis in den USA bereits mehrfach gezeigt, dass die lokalen Anbieter durchaus Mittel und Wege finden, um die Nutzung in der eignen Heimat zu unterbinden. So werden die Karten der Apple SIM immer wieder bei der ersten Aktivierung fest an das Netz des Anbieters gebunden, gewechselt kann dann nur noch im Ausland werden.

Unterstützung für die Apple SIM vom Unternehmen GigSky

Um auch wirklich in jedem Land die besten Datenpakete anbieten zu können, arbeitet das Unternehmen GigSky täglich daran, die besten Datentarife für die Kunden der Apple SIM in allen 90 Ländern zu erarbeiten. Aktuell befindet sich bereits für jedes dieser Länder ein eigener Tarif zum Surfen im Portfolio von GigSky, das Angebot soll in den kommenden Monaten und Jahren aber noch deutlich erweitert werden. Besonders billig sind die Deals von GigSky momentan aber noch nicht, so sind die Preise in jedem Land unterschiedlich und in einigen Ländern überraschend hoch.

Preise der Apple SIM

So hat GigSky zum Beispiel ein Datenpaket für die USA im Angebot, dieses bietet dem Kunden ein Volumen von einem Gigabyte auf seiner Apple SIM - Für ganze 50 Euro. Damit liegt der Preis aber bei mehr als dem 10fachen, von dem, was 1 GB Datenvolumen in der Heimat kosten würde. Noch saftiger werden die Preise in Australien. Hier kostet der Tarif von GigSky für die Apple SIM zwar ebenfalls 50 Euro, bietet dafür aber nur die Hälfte des Datenvolumens von jenem der USA.

Das könnte Sie auch interessieren