IFA - Internationale Funkausstellung Berlin

IFA - Internationale Funkausstellung Berlin

© IFA - Internationale Funkausstellung Berlin

IFA - Internationale Funkausstellung Berlin

Die Internationale Funkausstellung IFA in Berlin zieht jedes Jahr über 200.000 Besucher an. Sowohl Kunden als auch Fachleute informieren sich hier über die Trends.

Überblick zur beliebten Internationale Funkausstellung IFA in Berlin

>

Als eine der ältesten Industriemessen, die regelmäßig in Deutschland abgehalten werden, ist die Internationale Funkausstellung IFA in Berlin auf dem Messegelände am Fuße des Berliner Funkturms immer wieder ein Highlight für unzählige Fans der Branche. Doch auch für die zahlreichen Aussteller ist die Internationale Funkausstellung IFA in Berlin eine willkommene Gelegenheit, der Presse und den Kunden die neuesten Entwicklungen medienwirksam zu präsentieren. Denn anders, als es der Name der Internationale Funkausstellung IFA in Berlin vielleicht andeuten könnte, geht es bei der Internationale Funkausstellung IFA in Berlin nicht in erster Linie um professionelle Funktechnologien oder ähnliches, sondern vor allem um Unterhaltungselektronik, teilweise auch um technische Gebrauchsgegenstände.

Geschichte der Internationale Funkausstellung IFA in Berlin enthält zahlreiche Sensationen

In der langen Geschichte der Internationale Funkausstellung IFA in Berlin wurden hier auch schon einige Weltneuheiten vorgestellt, die es später zum internationalen Bestseller schafften und bis heute bekannt sind. Im vergangenen Jahr zeigten die Trends vor allem auf die neuen 4K Fernseher mit ultrascharfer Auflösung, ganze 4 Mal mehr als normales Full HD, auch die sogenannten Curved TVs, also Fernsehgeräte mit gebogenen Bildschirmen standen im Jahr 2014 hoch im Kurs.

Alles Begint 1924

Erstmals abgehalten wurde die Internationale Funkausstellung IFA in Berlin im Jahr 1924, bis zum Jahr 1939 wurde diese dann jährlich veranstaltet. Nach der Pause, die durch den zweiten Weltkrieg bedingt war, wurde die Internationale Funkausstellung IFA in Berlin in den Jahren von 1950 bis 2005 in einem Intervall von 2 Jahren veranstaltet, bis man ab dem Jahr 2006 zum anfänglichen, jährlichen Rhythmus zurückkehrte.

Ab 2006 jährlich

Besonders seit dem neuen Zyklus an dem Jahr 2006 wurde die Internationale Funkausstellung IFA in Berlin vermehrt auf Unterhaltungselektronik und das Publikum der breiten Masse ausgerichtet. Seither wurden hier zum Beispiel die Blu Ray Disc, die HD DVD und HD TVs vorgestellt. Auch der erste Edge LED TV von Sony erblickte auf der Internationale Funkausstellung IFA in Berlin erstmals das Licht der Welt, ebenso wie zahlreiche Neuerungen in der privaten 3D Technologie.

Rekorde auf der IFA

Bei der 50. Internationale Funkausstellung IFA in Berlin etwa waren mehr als 235.000 Besucher zu Gast, rund die Hälfte davon war Fachpublikum. Die Produkte stammten bei der 50. Internationale Funkausstellung IFA in Berlin im Jahr 2010 von mehr als 1400 Ausstellern, präsentiert wurden diese auf einer Fläche von über 130.000 Quadratmetern. Ein deutliches Plus verzeichnete in diesem Jahr der Bereich rund um die sogenannte iZone, also alle Produkte, die sich mit den "iDevices" von Apple (iPhone, iPad, iPod) beschäftigen.

Bedeutung für den Handel

Erweitert steht im Namen der Internationale Funkausstellung IFA in Berlin "Consumer Electronics Unlimited", hiermit wird das breite Spektrum der Technologien auf der IFA angedeutet. Betrachtet man lediglich das Fachpublikum, so war die Internationale Funkausstellung IFA in Berlin im Jahr 2007 mit mehr als 100.000 Fachbesuchern die größte Fachmesse der Welt. Die wichtigsten Kunden der Internationale Funkausstellung IFA in Berlin sind jedoch die Einzelhändler in Europa, da sich diese hier für den nächsten Ansturm ihrer Kunden rüsten und mit neuen Produkten ausstatten wollen - Nicht zuletzt deshalb ist auch jeder dieser Einzelhändler in Berlin vertreten, um von hier aus handeln zu können. Die IFA 2015 findet vom 4. bis 9. September statt.

IFA 2015

Das könnte Sie auch interessieren