Vorwerk Thermomix TM5 All-in-One-Küchenmaschine im Test - Technische Daten

Vorwerk Thermomix TM5

© Thermomix TM5 - Vorwerk

Vorwerk Thermomix TM5

Die Vorwerk Thermomix TM5 - die All-in-One-Küchenmaschine - Die 5. Generation Küchenmaschine ein digitales Multitalent im Test - Zeitersparnis mit Guided Cooking-Funktion

Thermomix TM5: Vorwerk All-in-One-Küchenmaschine im Test

>

Die Allround-Küchenmaschine All-in-One Vorwerk Thermomix TM5 nehmen wir unter die Lupe und testen sie mit dem Hersteller bei einem Präsentationskochen. Ist die digitale Küchenmaschine wirklich so smart wie beschrieben?

Bereits die 5. Generation ist erhältlich, deshalb der Name Thermomix TM5. Das Gerät wird als Multitalent bezeichnet. Es zeigt schon beim Auspacken sein futuristische Design der Küchenmaschine und würde mit dem weiß-milchigen Kunststoff gut zu dem weißen iPod mit seinem Click Wheel passen.

Der Kochtermin mit Jessica Schnitter

Jessica Schnitter, die als Repräsentantin von Vorwerk um Kochtermin erscheint, findet den Thermofix bereits auf einem freien Tisch in unserem Büro, auf dem das acht Kilogramm schwere Gerät sicher Platz gefunden hat. Mit seinem eingebauten Reluktanzmotor schüttelt sich der kräftig Thermomix auf Stufe Turbomodus heftig, nachdem er mit 10.700 Umdrehungen in Schwung gekommen ist. Man hat immer das Gefühl, dass er selbstständig auf dem Fußboden weitermachen will. So braucht man zur Absicherung eine sichere, ebene und auch rutschfeste Arbeitsfläche, die man waehlt, wie in der Anleitung angegeben. Dazu ist noch wichtig, dass der Thermomix nach oben Luft hat, zum Beispiel zu Regalen, damit kein heißer Dampf zu Beschädigungen führt.

Viel Zubehör

Zur seiner Küchenmaschine legt Vorwerk viel Zubehör bei: Dazu gehört ein zentraler Mixtopf, der einen abnehmbarem Mixtopffuß besitzt und ein Mixmesser und den Mixtopfdeckel sowie Messbecher und Gareinsatz und Spatel und Rühraufsatz sowie den Varoma, ein breiter Dampfgar-Aufsatz. Ein weiteres Zubehör ist das papierne Kochbuch mit dessen digitale Umsetzung, die in Form des Rezepte-Chips dabei ist. Per Magnet wird der runde Chip sicher an der dafür vorgesehenen, seitlichen Aussparung im Vorwerk Thermomix TM5 befestigt.

Das digitale Kochen mit Rezepte-Chip

Im Vergleich zum Vorgänger ist der Rezepte-Chip eines der Neuheiten beim Vorwerk Thermomix TM5 und macht ihn erst zum digitalen Kochgerät. Über geführte Kochanleitungen, die bereit stehen für Vorspeisen und Suppen und Hauptgerichte und Brot sowie Brötchen bis zu Desserts oder Getränken zaubern selbst Anfänger schmackhafte Menüs mit vier Gängen problemlos. Ein Touchscreen komm nach Betätigung per Wählrad zum Vorschein rechts daneben und zeigt sein Home-Menü als zentrales Element. Man muss den Vorwerk Thermomix TM5 wie einen echten Computer hochfahren, was aber nur Sekunden dauert.

Der neue Touchscreen

Somit ist der neue Touchscreen das zweite Element, das einen Unterschied zu seinen Vorgänger ausmacht. Auf Druckeingaben reagiert er recht genau. Drei runde Symbole sind seine zentralen Bedienelemente - die Kochzeit ist in Sekunden einzustellen und in bis zu 99 Minuten, die Temperatur kann von 37 bis 120 Grad gewählt werden sowie die Drehzahl bis zum Turbomodus. Die Einstellungen hängen jeweils vom Gericht ab und werden per Guided Cooking-Funktion detailliert vom Chip ausgelesen oder per Hand aus dem jeweiligen Rezept im Papier-Kochbuch in den Thermomix am Touchscreen eingegeben.

Die integrierte Waage

Die integrierte Waage, die sich in den Füßen befindet unten im Thermomix, ist sehr nützliche. Über das entsprechende Waage-Symbol unten in der Navigationsreihe des Touchscreen wird die Waage aufgerufen. Sie wiegt von fünf bis 300 Gramm in 5-Gramm-Schritten bis maximal sechs Kilogramm. Beim Zuwiegen werden Taragewichte akzeptiert. Es sollte allerdings bei Wiegen darauf geachtet werden, dass nicht eine Hand auf den Mixbecher drückt und die Messung verfälscht. Weiterhin muss der Vorwerk Thermomix TM5 eben aufgestellt sein, dann steht dem ersten Kochvergnügen nichts mehr im Wege.

So kommt auch die Waage direkt zum Einsatz: Für den Brötchenteig füllen wir Getreidekörner und mahlen sie mit dem Mixmesse im Mixtopf. Der Mixtopf im Vorwerk Thermomix TM5 wird mit dem Griff immer senkrecht nach vorne eingesetzt und passt in die ausgelassenen Kontaktstellen bündig hinein.

Die Automatische Verriegelung

Die Drehzahl zum Mahlen der Getreidekörner wird mit Stufe 10 für 30 Sekunden eingestellt. Nach der Einstellung der Drehzahl sichert der Vorwerk Thermomix TM5 den Mixtopf mittels eines intelligenten Verschlussmechanismus. Der Verschluss besitzt zwei Verriegelungsarme. Diese umfassen den Mixtopf, dazu kommt der Deckelsensor am Thermomix-Gehäuse. Wenn der Thermofix verschlossen ist, legt er mit enormer Lärmbelastung los wie ein Rockkonzert eine Minute lang. Man kommt dagegen nur an mit einer sehr lauten Stimme, braucht allerdings keine Getreidemühle extra.

Video: Thermomix TM5 Vorstellung und Erklärung

Das Kochen mit der Guided Cooking-Funktion

Zum Mahlen der Körner ist Drehzahl Stufe 10 vorgesehen. Nach Verschluss schlägt die Küchenmaschine ein einminütiges, gegen das man nur mit ankommt. Dafür ersetzt der Thermomix aber eine Kornmühle. Das Ende jedes Vorgangs wird durch einen Signalton angedeutet, der nicht konfigurierbar ist. Damit wird der Mixtopf für die nächsten Schritte freigegeben. Anschließend muss man Mehl und Hefe und Salz und Zucker und Wasser sowie Öl zugeben zu den geschroteten Körnern, was aber mit der integrierten Waage und der Tara-Einstellung spielend einfach ist. Die Thermomix-Öffnung wird durch den Messbecher für Wasser gleichzeitig bei jedem Vorgang abgedeckt. Der Teig-Modus wird zum Kneten der Masse auf dem Touchscreen aktiviert mit dem Icon in Form einer Kornähre. Der Vorwerk Thermomix TM5 knetet intelligent in einem Intervallbetrieb. Er schaltet mit abwechselnden Links- sowie Rechtsdrehungen, damit der Teig gleichmäßig eine Minute lang gerührt wird sowie in kurzen Pausen Sauerstoff zieht.

Anschließend Backen im Backofen

Aus den intelligent gekneteten Teig kann man dann Brötchen oder Baguettes oder Fladenbrot backen. Einen Backofen, der integriert ist, besitzt der Vorwerk Thermomix TM5 nicht. Der Teig unter dem Messer kommt übrigens mit einem kurzen Schleudergang hervor.

Der mediterrane Käseaufstrich

In der Rege sind auch Aufstriche schnell gemacht - selbst ohne Vorwerk Thermomix TM5. Aber auch dabei kann der Vorwerk Thermomix TM5 seine Vorzüge ausspielen: Die Knoblauchzehe und die Petersilie, die wir für unseren mediterranen Käseaufstrich benötigen, sind binnen drei Sekunden auf hoher Stufe vom Mixmesser zerkleinert. Dabei sollte man allerdings wissen, wie Petersilie fürs Kochen verwendet wird. Da der Thermomix die Stiele nicht entfernt, muss man das vorher mit einem Messer selbst machen.

Den Brotaufstrich erstellen wir mithilfe der Guided Cooking-Funktion. Dazu legt Vorwerk dem Vorwerk Thermomix TM5 "Das Kochbuch" in Form des digitalen Rezepte-Chip bei, den man am Gerät magnetisch an der seitlichen Ausbuchtung einklinken lässt sowie die Rezepte digital umsetzt, die auch im papiernen Kochbuch zu finden sind.

Der Rezepte-Chip

Der Chip führt durch den Kochvorgang Schritt für Schritt und das in einer eleganteren und komfortableren Weise als es das Buch könnte. Der Vorwerk-Shop bietet weitere Rezepte-Chips an ab 27 Euro. Man kann die Chips allerdings nicht selbst konfigurieren oder anpassen oder selbst mit Rezepten bestücken. Der Chip hat einen vierpoligen Anschluss, mit vier Gigabyte großem Speicher im Innern.

Die iOS-App

Man hat mit einer iOS-App die Möglichkeit, die Kochbücher auf ein iPhone zu übertragen. Dazu muss man sich nur mit seinem Thermomix und den Chip registrieren unter mein-thermomix.de. Mit der App kann man die Rezepte und die Anleitungen verwalten und in einen Wochenplaner einfügen. Daraus laesst sich eine Einkaufsliste fürs iPhone erstellen. Diese nette Beigabe ist sogar mit den unterstützten Betreibssystemen noch ausbaufähig.

Zurück zum Käseaufstrich:

Wenn das zerkleinerte Gemüse nach unten geschoben ist mit dem beigelegten Spatel, wird der Weichkäse, zum Beispiel Feta oder Hirtenkäse dazugegeben und der Zerkleinerungsvorgang gestartet für fünf Sekunden und auf Stufe 4, dann kommt der Frischkäse und Salz sowie Cayenne-Pfeffer hinzu. Mit der Drehzahl Stufe 3 braucht der Aufstrich nur noch zehn Sekunden für unsere Brötchen, bis er fertig ist. Dabei übernimmt das Mixmesser im Vorwerk Thermomix TM5 die Aufgabe, alles sorgfältig und fein zu mischen.

Der Brokkolisalat

Eines der wahrscheinlich unterschätztesten Salatgemüse ist Brokkoli. Es macht sich besonders gut in einer Vorspeise, das Blumenkohl-ähnliche Gewächs, wie das Thermomix-Rezept zeigt. Man zerkleinert das Gemüse wieder selbst in Röschen und auch die rote Paprika sowie den Apfel und fügt alles in kleinen Portionen zusammen in den Mixbecher. Dazu gibt man nacheinander Öl und Essig und Pinienkerne und Honig und Salz und Pfeffer sowie Senf. Der Vorwerk Thermomix TM5 zerkleinert die gesamten Zutaten zu einem Rohkostsalat in fünf Sekunden.

Die Gemüse-Spieße mit Reis und Kartoffeln sowie heller Sauce

Mit dem Zubehör Gareinsatz und Garaufsatz Varoma setzt Vorwerk der All-in-One-Küchenmaschine sprichwörtlich eine Krone auf. Auf dem Herd hätte man jetzt bereits alle Platten in Betrieb, damit man Zwiebel und Knoblauch dünsten kann und gleichzeitig, Reis und Kartoffeln kochen sowie Gemüsespieße garen. All diese Aufgaben erledigt der Thermomix bereits in einem Rutsch. Der Reis und die Kartoffeln kommen zusammen in das vorgedünsteten Zwiebel-Knoblauchgemisch und werden gekocht mit Wasser und Gemüsebrühe und die Gemüsespieße werden im darüber liegenden Varoma dampfgegart. So kann man in den 25 Minuten, bis alles fertig ist, andere Dinge erledigen und braucht nicht am Herd stehenzubleiben.

Nachwürzen wer mag

Anschließend sind die Spieße gut durchgegart und haben aber noch Biss. Reis und Kartoffeln schmecken lecker und sind auf den Punkt gekocht. Die helle Sauce könnte als Ergänzung etwas mehr Schärfe vertragen. Allerdings ist bei den Rezepten etwas mit den Gewürzen gespart worden, da kann man aber nach Bedarf nachhelfen und eine Prise mehr beigeben, wenn man es ein wenig schärfer mag.

Das Eis

Man kann zwar sein Eis in einer Eisdiele einkaufen, aber frisch serviert ist das erfrischende Dessert mit der All-in-One-Küchenmaschine in eigener Herstellung in Nullkommanichts fertig. Man braucht gefrorene Früchte zum Beispiel Erdbeeren und Sahne und Zucker. Der Thermomix zerkleinert auf höchster Drehstufe den Zucker zunächst zu Puderzucker, anschließend sind die Früchte dran und werden zerkleinert und mit der Sahne verarbeitet zu Cremeeis. Wir haben allerdings bei diesem letzten Menügang kaum Zeit gespart. Das Früchteeis kann man mit einem Mixer wohl genauso schnell herstellen.

Thermomix TM5 Technische Daten

Motor - Thermomix TM5

  • Wartungsfreier Vorwerk Reluktanzmotor, 500 W Nennleistung.
  • Stufenlose Drehzahleinstellung von 100–10700 Umdrehungen/Minute (Sanftrührstufe: 40 Umdrehungen/Minute).
  • Spezielle Drehzahlstufe (Intervallbetrieb) für Teigherstellung.
  • Durch elektronischen Motorschutz gegen Überlastung geschützt.

Heizung 

  • Leistungsaufnahme 1000 W.
  • Gegen Überhitzung geschützt.

Integrierte Waage 

  • Messbereich 5 bis 3000 g in 5-g-Schritten (bis max. 6,0 kg); –100 bis –3000 g in 5-g-Schritten (bis max. –6,0 kg).

Gehäuse:

  • Hochwertiger Kunststoff

Mixtopf:

  • Edelstahl rostfrei, mit integrierter Heizung und Temperaturfühler.
  • Maximale Füllmenge 2,2 Liter.

Anschlusswert 

  • Nur für Wechselspannung von 220–240 V 50/60 Hz (TM5-1).
  • Max. Leistungsaufnahme 1500 W
  • Länge der Anschlussleitung 1 m, ausziehbar.

Maße und Gewichte des Thermomix TM5

  • Grundgerät  
    • Höhe 34,1 cm 
    • Breite 32,6 cm 
    • Tiefe 32,6 cm 
    • Gewicht 7,95 kg 
  • Varoma
    • Höhe 13,1 cm
    • Breite 38,3 cm
    • Tiefe 27,5 cm
    • Gewicht 0,8 kg

Video: Lohnt sich der Kauf?

Das Fazit

Nach dem Termin, den wir mit der Repräsentantin von Vorwerk hatten, haben wir weitergekocht. Unsere Erfahrung im Test zeigt: Man lernt man Kochen mit dem Thermomix, man spart allerdings Zeit mit vielen Funktionen, die in der All-in-One-Küchenmaschine in einem Gerät stecken einschließlich des automatischen Kochens. Bei den Gerichten mit dem Dampfgaraufsatz kann man zusätzlich Energie sparen, wo man sonst alle Kochplatten benötigt. So ist zum Schluss zu sagen, dass wir kaum Nachteile beim Test des Thermofix gefunden haben.

Weitere digitale Möglichkeiten sind drin

Dazu kommt, das die digitalen Möglichkeiten der All-in-One-Küchenmaschine bei weitem noch nicht ausgeschöpft sind: zum Beispiel könnte ein Netzwerkanschluss kommen oder die Chips könnten beschreibbar sein. Selbst bei der App ist noch Potenzial drin, so wäre eine Schnittstelle der Küchenmaschine zum Vorwerk-eigenen Community-Portal sehr nützlich. Allerdings will man die Chips lieber verkaufen und nicht den Profit untergraben.

Das könnte Sie auch interessieren