Metal Gear Solid V knüpft an Vorgängererfolge an und erobert Konsolencharts

von Keller, Julia veröffentlicht

Metal Gear Solid V knüpft an Vorgängererfolge an und erobert Konsolencharts

© Konami Digital Entertainment

Metal Gear Solid V knüpft an Vorgängererfolge an und erobert Konsolencharts

Das lang erwartete NextGen Debüt unter dem Namen Metal Gear Solid V erweist sich seiner Vorgänger als ebenbürtig und klettern mühelos an die Spitze der Konsolencharts.

Metal Gear Solid V – veni, vidi, vici

>

Das neueste Abenteuer des Einzelkämpfers Snake Metal Gear Solid V: The Phantom Pain hat es innerhalb weniger Tage auf die Pole Position sämtlichen Konsolencharts geschafft. Laut Mitteilung von GfK Entertainment liegt der Shooter in den Charts für PS4, Xbox One, PS3 und Xbox 360 auf Platz 1. Auf den Plätzen folgen jeweils Mad Max und Until Dawn für die PS4, Mad Max und Mortal Kombat X für die Xbox One, One Piece Pirate Warriors 3 und Minecraft auf der PS3 sowie Minecraft und Disney Infinity 3.0: Play Without Limits auf der Xbox 360.

Konsolencharts in der Hand von Konami

Während in den Konsolencharts Metal Gear Solid V einsam seine Kreise zieht und dem Hersteller Konami große Absatzzahlen beschert, liegt Metal Gear Solid V in den PC Charts der Zeitschrift PC Games lediglich auf dem 2. Platz, angeführt werden diese Charts von Mad Max mit welchem sich Metal Gear Solid V auch in den Konsolencharts ein Kopf an Kopf Rennen liefert. Auf Platz 3 liegt die Simulation Die Sims 4. In den Konsolencharts für die PS Vita sucht man Metal Gear Solid V vergebens, was an der fehlenden Veröffentlichung auf dieser Konsole liegt. Hier belegen die Plätze 1 bis 3 in absteigender Reihenfolge: One Piece Pirate Warriors 3, Danganronpa Another Episode: Ultra Despair Girls und Minecraft.

Das könnte Sie auch interessieren