FIFA 16 - Das ist neu beim Karriere-Modus und im Spiel

von Braun, Thorsten veröffentlicht

FIFA 16 Karriere-Modus

© FIFA 16 Karriere-Modus

FIFA 16 Karriere-Modus

EA erneuert den FIFA 16 Karriere-Modus damit Ihr Euch nicht langweilt. Neue Trainingsoptionen und neue Turniere peppen das Spiel erneut auf.

Der neue FIFA 16 Karriere-Modus

>

Der FIFA 16 Karriere-Modus wird von EA 2015 erneuert. Es gibt neue Trainingsoptionen und neue Turniere damit Ihr Euch nicht langweilt. Aber im neuen FIFA 16 habt Ihr auch noch weitere Möglichkeiten Euer Transferbudget aufzubessern. Allerdings sind nicht alle Neuerungen auch auf allen Plattformen spielbar.

Zwei große Neuheiten von EA

EA hat für den FIFA 16 Karriere-Modus gleich zwei große Neuheiten angekündigt: Das Spielertraining und die Saisonvorbereitungsturniere. Allerdings sind diese Anpassungen lediglich auf der PlayStation 4, auf der Microsoft Xbox One und auf dem PC verfügbar, wie Electronic Arts auf der Webseite zum Spiel schreibt.

FIFA 16 Karriere-Modus mit Vorbereitungsturnieren

Bereits vor dem Start in die neue Bundesliga Saison können die deutschen Mannschaften ihr Können beispielsweise gegen ausländische Teams testen. Für diese Tests gibt es ja Turniere wie den Audi-Cup in München. Auch in FIFA 16 ist es nun möglich solche Vorbereitungsturniere spielen zu können.

Im neuen FIFA 16 Karriere-Modus erhalten die Spieler Einladungen zu drei von neun möglichen Turnieren. Dies Austragungsorte der Spiele sind Europa, Asien, sowie Nord- und Lateinamerika.

Hier könnt Ihr Euren gesamten Kader einmal testen und die verschiedensten Aufstellungen probieren. Findet eine neue Taktik für Euer Spiel und startet dann mit dieser in die neue Saison von FIFA 16. Die ausgeschütteten Preisgelder der Turniere fließen direkt in die Vereinskassen, die Ihr dann wieder für den Transfer der kommenden Spielzeit nutzen könnt.

FIFA 16 Karriere-Modus - Erfolgreich durch Training

Trainiert Eure Spieler im FIFA 16 Karriere-Modus und bringt die Teams an ihr Limit. Denn dies machen die Profis im echten Leben schließlich ja auch. In FIFA 16 könnt Ihr beim neuen Spielertraining gleich bis zu fünf Spieler auswählen und deren Attribute, wie das Dribbling, trainieren. Und das jede Woche aufs neue.

Wenn man nun seine jungen Spieler verbessert, erhöht sich automatisch auch der Wert des eigenen Clubs. Je besser die Spieler zudem trainiert werden, desto höher ist auch der Transferwert. So könnt Ihr Euer eigenes Team basteln und die aufgebauten Talente auch wieder mit Gewinn verkaufen.

Kommentare und Statistiken beleben die Karriere

Der FIFA 16 Karriere-Modus soll ein möglichst authentisches Spielgefühl vermitteln. Damit dies möglich ist, sollen die Kommentatoren dabei helfen. Diese geben Euch Details zur Spieler- und Teamleistung, zu Gerüchten über mögliche Transfers und zu Debüts. Informationen der verschiedensten Art zu den Mannschaften geben Euch die eingeblendeten Statistiken.

Weitere Neuerungen im FIFA 16 Karriere-Modus

Aber es gibt noch weiter Neuerungen im FIFA 16 Karriere-Modus. Besser an die jeweiligen Clubverhältnisse wurde das Transferbudget angepasst. Zudem darf man nun auch einen Teil des Budgets mit in die kommende Saison nehmen. Auch wurden die Laufzeiten der aufgenommenen Kredite erhöht und können nun nach sechs Monaten, statt nach drei zurück gezahlt werden. Aber es ist auch möglich einen Kredit über zwei Jahre aufzunehmen.

Die 3. Liga

Weiterhin erwägt EA nun auch die 3. Liga in das Spiel zu integrieren. Wir konnten die neue Version übrigens bereits anspielen. Dazu konnten wir auch einen FIFA-Profi-Spieler interviewen.

Das könnte Sie auch interessieren