DFB-Pokal 2015/2016 Spielplan - Tickets in der zweiten Runde immer beliebter

von Kaestner, Maximilian veröffentlicht

DFB-Pokal 2015/2016 Spielplan - Tickets in der zweiten Runde immer beliebter

© DFB

DFB-Pokal 2015/2016 Spielplan - Tickets in der zweiten Runde immer beliebter

Der Pokal geht bald in die zweite Runde: gerade bei kleinen Vereinen sind die DFB-Pokal Tickets schnell vergriffen, doch auf das Topmatch lockt viele Zuschauer an

DFB-Pokal 2015/2016 zweite Runde

Mit dem Beginn der Champions League und dem mehrwöchigen Betrieb der Bundesliga gerät der größte deutsche Pokal Wettbewerb ein wenig ins Hintertreffen, doch das ist wohl nur temporär der Fall, bis die zweite Runde wieder mit richtig spannenden Partien startet. Besonders der Vergleich der beiden besten Mannschaften der letzten Saison macht Lust auf mehr. Der VFL Wolfsburg empfängt in der zweiten Runde des Pokals den deutschen Rekordmeister- und pokalsieger und die begehrten DFB-Pokal Tickets dafür sind schon jetzt kaum zu kaufen.

Ticket-Portale Vergleich: Eventim, Ticket Online, Ticket Master, GetGo im Test

Geschichte des DFB Pokals

Bereits 1935 wurde der DFB Pokale unter dem damaligen Namen „Tschammerpokal“ ins Leben gerufen und erfreut sich seitdem durchgehend sehr großer Beliebtheit bei den Fans, aber auch den Spielern. Das Pokalfinale findet immer eine Woche nach dem letzten Spieltag der Bundesligen in Berlin statt und stellt damit das abschließende Finale der jeweiligen Saison. Dank der 75.000 Plätze im Berliner Olympiastadion finden die Fans der beiden Mannschaften oft genug Möglichkeiten, um an die DFB-Pokal Tickets heranzukommen. Es ist übrigens keine Selbstverständlichkeit, dass hier zwei Mannschaften aus der ersten Liga aufeinander treffen, wie die jüngste Vergangenheit am Beispiel des MSV Duisburg gezeigt hat.

Aufbau des DFB Pokals

Insgesamt starten 64 Teams in die Hauptrunde des DFB Pokals. Alle Teams aus der ersten und zweiten Bundesliga sind automatisch für die Hauptrunde gesetzt. Dazu kommen die ersten vier Mannschaften aus der dritten Liga und 21 Teams aus den unteren Ligen, die sich durch regionale Pokalwettbewerbe für den beliebten DFB Pokal qualifizieren können. Gerade in der ersten Runde bekommen die kleinen Teams meist hochklassige Gegner zugelost, die nicht nur für volle Stadien sorgen, sondern teilweise auch überraschend ausscheiden. Durch den Heimvorteil, den alle Amateure in der ersten Runde genießen, können kleine Teams oftmals ihre Vereinskassen füllen und den Etat für ganze Jahre aufbessern.

Großer Run auf die DFB-Pokal Tickets

Oftmals weichen die kleinen Teams mit ihren ersten Spielen auf größere Stadien aus, um mehr DFB Pokal Tickets zu verkaufen, doch auch hier ist fast jedes Stadion in Sekundenschnelle gefüllt. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass die Spiele oftmals das größte Highlight in der Vereinsgeschichte darstellen. Besonders attraktive Gegner wie der FC Bayern München oder Borussia Dortmund sorgen für einen derart großen Hype um die begehrten DFB-Pokal Tickets, dass die Stadien gleich mehrmals ausverkauft sein können. Dass es aber auch den großen FC Bayern in der ersten Runde gleich erwischen kann, bewies der damalige Amateur Vereins Vestenbergsgreuth, heute über Umwandlungen als Greuther Fürth bekannt. Im Jahr 1995 flog der Rekordpokalsieger, mit insgesamt 17 Titeln, sang- und klanglos aus dem DFB Pokal.

DFB-Pokal 2015/2016 Spielplan 2. Runde

Tag Datum Begegnung
Dienstag 27.10.2015, 19:00 Uhr Erzgebirge Aue gegen Eintracht Frankfurt
Dienstag 27.10.2015 FSV Frankfurt gegen Hertha BSC
Dienstag 27.10.2015 1. FSV Mainz 05 gegen TSV 1860 München
Dienstag 27.10.2015 1. FC Nürnberg gegen Fortuna Düsseldorf
Dienstag 27.10.2015, 20:30 Uhr SpVgg Unterhaching gegen RB Leipzig
Dienstag 27.10.2015 SV Darmstadt 98 gegen Hannover 96
Dienstag 27.10.2015 VfL Bochum gegen 1. FC Kaiserslautern
Dienstag 27.10.2015 VfL Wolfsburg gegen Bayern München
Mittwoch 28.10.2015, 19:00 Uhr FC Viktoria Köln gegen Bayer 04 Leverkusen
Mittwoch 28.10.2015 SV Sandhausen gegen 1. FC Heidenheim
Mittwoch 28.10.2015 Borussia Dortmund gegen SC Paderborn 07
Mittwoch 28.10.2015 SC Freiburg gegen FC Augsburg
Mittwoch 28.10.2015, 20:30 Uhr FC Carl Zeiss Jena gegen VfB Stuttgart
Mittwoch 28.10.2015 SSV Reutlingen gegen Eintracht Braunschweig
Mittwoch 28.10.2015 FC Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach
Mittwoch 28.10.2015 Werder Bremen gegen 1. FC Köln

Besonders die Verlängerung wirkt nahezu magisch

Durch die K.O. Spiele kommt es schon in der ersten Runde zu Verlängerungen und möglichen Elfmeterschießen, die gerade bei kleinen Vereinen fast schon eine magische Wirkung zu haben scheinen. Müde Spieler finden zu neuen Kräften und tot geglaubte Teams kämpfen sich regelmäßig zurück. Auch deshalb sind die DFB-Pokal Tickets so beliebt: hier sind 120 Minuten und mehr möglich und nicht wie üblich nur 90 Minuten. Jeder Fan sucht händeringend nach den DFB-Pokal Tickets, um die großen Überraschungen live mit zu erleben.

Auch in Zukunft große Überraschungen zu erwarten

Die Vergangenheit der letzten Jahre und Jahrzehnte hat gezeigt, dass man die kleinen Teams niemals abschreiben darf. Zu viele verrückte Spiele sind bislang schon passiert, als dass man davon ausgehen könnte, dass sich in der Zukunft etwas ändern wird. Große Teams, die teilweise parallel noch in der Champions League spielen, können immer wieder bei den kleinen Clubs aus Niemandsland verlieren. Für die kleinen Vereine selbst ist das Erreichen des DFB Pokals selbst oftmals schon ein großer finanzieller und sportlicher Erfolg, da die DFB-Pokal Tickets und die TV Rechte viel Geld in die kleinen Vereinskassen spülen. Übersteht ein kleiner Verein dann sogar noch diese Runde und bekommt wieder ein Heimspiel in einem größeren Stadion, kann oft der Etat für mehrere Jahre in der Zukunft gedeckt werden. Sowohl die DFB-Pokal Tickets ( Tickets bei Viagogo ) können dann deutlich teurer verkauft werden, als auch das weitere Merchandising.

Das könnte Sie auch interessieren