DFB-Kader 2016 - EM-Kader Deutschland Nationalmannschaft

von Frey, Leon veröffentlicht

DFB-Kader 2016 - EM-Kader Deutschland Nationalmannschaft

© DFB / UEFA

DFB-Kader 2016 - EM-Kader Deutschland Nationalmannschaft

Der EM-Kader von Deutschland – Alle wichtigen Informationen über den DFB-Kader für die Fußball-Europameisterschaft im Jahr 2016 in Frankreich.

Der EM-Kader von der Nationalmannschaft aus Deutschland für das Jahr 2016

Nach der letzten Fußballweltmeisterschaft im Jahr 2014 konnte die deutsche Nationalmannschaft die vierte Weltmeisterschaft gewinnen. 23 Nationalspieler wurden dabei „geadelt“ und dürfen sich entsprechend als Fußballweltmeister bezeichnen. Nun rund zwei Jahre später steht die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich an, bei der die deutsche Mannschaft nach Möglichkeit wieder mit einem Titel nach Hause kehren soll. Von dem DFB wurde dabei am 23. Januar 2016 eine Liste von insgesamt 31 Nationalspielern im Internet veröffentlich, die als potenzielle Mitglieder der Nationalmannschaft zur EM nach Frankreich fahren könnten. Am 17. Mai soll dann von dem Bundestrainer Jogi Löw der vorläufige EM-Kader für Deutschland vorgestellt werden. Am 31. Mai wird dann die endgültige Zusammenstellung von dem DFB-Kader bekannt gegeben.

Nr. Name Geburtstag Verein Spiele Tore
Torwart
1 Manuel Neuer 27.03.1986 Bayern München 64 0
12 Bernd Leno 04.03.1992 Bayer 04 Leverkusen 1 0
22 Marc-Andre ter Stegen 30.04.1992 FC Barcelona 6 0
Abwehr
2 Shkodran Mustafi 17.04.1992 FC Valencia 10 0
3 Jonas Hector 27.05.1990 1. FC Köln 13 0
4 Benedikt Höwedes 29.02.1988 FC Schalke 04 33 2
5 Mats Hummels 16.12.1988 Borussia Dortmund 46 4
14 Emre Can 12.01.1994 FC Liverpool 5 0
16 Jonathan Tah (nachnominiert) 11.02.1996 Bayer 04 Leverkusen    
17 Jerome Boateng 03.09.1988 Bayern München 58 0
Mittelfeld
6 Sami Khedira 04.04.1987 Juventus Turin 59 5
7 Bastian Schweinsteiger 01.08.1984 Manchester United 114 23
11 Julian Draxler 20.09.1993 VfL Wolfsburg 18 1
8 Mesut Özil 15.10.1988 FC Arsenal 72 19
9 André Schürrle 06.11.1990 VfL Wolfsburg 51 20
10 Lukas Podolski 04.06.1985 Galatasaray Istanbul 127 48
13 Thomas Müller 13.09.1989 Bayern München 70 31
15 Julian Weigl 08.09.1995 Borussia Dortmund 1 0
18 Toni Kroos 04.01.1990 Real Madrid 64 11
21 Joshua Kimmich 08.02.1995 Bayern München 1 0
Sturm
19 Mario Götze 03.06.1992 Bayern München 51 17
20 Leroy Sanè 11.01.1996 FC Schalke 04 2 0
23 Mario Gomez 10.07.1985 Besiktas Istanbul 63 27
nur vorläufig
  Julian Brandt 02.05.1996 Bayer 04 Leverkusen 1 0
  Marco Reus (verletzt) 31.05.1989 Borussia Dortmund 27 9
  Karim Bellarabi 08.04.1990 Bayer 04 Leverkusen 10 1
  Sebastian Rudy 28.02.1990 1899 Hoffenheim 9 0
verletzt
         
16 Antonio Rüdiger 03.03.1993 AS Rom 10 0

Aktuelle Updates zu dem DFB-Kader von Deutschland

Bis zum 31. Mai 2016, an dem Tag an dem jeder Trainer der UEFA seinen EM-Kader bekannt geben muss, hat Joachim Löw immer noch einige Wackelkandidaten, die unter Umständen nicht zur Europameisterschaft fahren dürfen. Am 8. Juni 2016 wurde bekannt geben, dass der Spieler Antonio Rüdiger wegen einem Kreuzbandriss während des Trainings nicht mehr Teil von dem EM-Kader ist. Rüdiger wird voraussichtlich ein halbes Jahr nicht mehr einsatzbereit sein. Sein Platz im DFB-Kader von Deutschland wird dabei wahrscheinlich von Jonathan Tah eingenommen werden.

Der DFB-Kader von Deutschland und die Regeln der UEFA für die EM 2016

Laut der UEFA ist es spätestens 10 Tage vor dem Eröffnungsspiel (am 10. Juni 2016) nötig, dass der EM-Kader von jedem Trainer in schriftlicher Form feststehen muss. Diese Liste muss 23 Namen enthalten, wobei drei Spieler Torwarte sein müssen. Die restliche Aufteilung der Mannschaft aus Deutschland ist den Trainern überlassen. Sollte sich dabei ein Spieler schwer verletzen und somit nicht mehr im DFB-Kader mitspielen können, kann der Spieler nach den Untersuchungen von einem Arzt der UEFA ersetzt werden. Entsprechend muss der neue Spieler auf die Liste der 23 Spiele von dem EM-Kader gesetzt werden. Weiterhin ist zu beachten, dass nicht nur die Aufteilung von dem DFB-Kader aus Deutschland wichtig ist, sondern auch die Nummerierung der Spieler. Die Nummern von 1 bis 23 müssen dabei an die Spieler vergeben werden, wobei die 1 zwingend von einem Torwart getragen werden muss. Die Zahlen müssen weiterhin auf dem Rücken und der Brust der Spieler zu sehen sein und der für die UEFA erste Spielerliste entsprechen.

Das könnte Sie auch interessieren